Ein Kleidchen in Pastell – a litte dress in pastel

Oh wie langweilig! Jetzt hab ich schon wieder das gleiche Kleid wie letzten Monat genäht, es auch noch vor dem gleichen Hintergrund fotografiert und es noch nicht mal fertig gebracht Tragebilder von mir im Kleid zu liefern. Mann, mann, mann. Also wegen dem letzten Punkt, ich habe eine Ausrede: es regnet konstant in Berlin! Jaha! Da geh ich doch nicht raus in einem Somerkleidchen und lass mich pitschnass fotografieren. Außerdem hatten wir keine Zeit. Also großes Sorry dafür dass die Bilder schon wieder bei uns in der Wohnung entstanden sind:-(

Weiterlesen

Glänzende Monsterablätter selbstgemacht – shiny selfmade Monstera leafs

Heute basteln wir mal kleine Monsterablätter. Ja die Monsterapflanze steht gefühlt inzwischen in jeder Bloggerwohnung und ziert in jeder Form zig tausende Blogbeiträge. Aber bei diesem Trend spring ich doch gern mal auf das galoppierende Pferd auf! Denn auch ich bin der Monstera total verfallen und auch in meine Wohnung wird bald eine dieser Pflanzen einziehen. Bis es soweit ist erfreue ich mich an meinen selbstgebastelten Monsterablättern. Ein kleines Bouquet habe ich zusammengestellt, die Blätter sind einzeln zu benutzen oder wie hier alle auf einmal. Wie man sie bastelt seht ihr hier:

Weiterlesen

Grießklößchensuppe – semolina dumpling soup

Es gibt viele Rezepte die mich an meine Kindheit erinnern . . . .die meisten davon sind schwäbische Spezialitäten;-) Wie zum Beispiel der Träubleskuchen! Ich bin auch gerade dabei meiner Mutter Rezept für Rezept zu entlocken:-) Zum Nachkochen und für spätere Generationen zum aufzubewahren! Ihr werdet sie irgendwann hier in einem „Schwäbische Spezialitäten Beitrag“ wiederfinden. Aber bis dahin gibt es erstmal eine Suppe die zwar typisch deutsch ist aber nicht typisch schwäbisch. Diese Suppe mit leckeren Grießklößchen habe ich mir immer gewünscht wenn ich als Kind krank war! Das ist also meine Genesungssuppe:-) (Gut, wenn ich wieder gesünder war habe ich mir immer Schnitzel mit Pommes gewünscht:-)) Heutzutage esse ich sie auch gerne wenn ich gesund bin, weil sie lecker ist! Weiterlesen

Ein blumiger Schlüsselanhänger – a flowery keychain pendant

Seit Jahren hängt an meinem Schlüsselbund ein Anhänger einer Firma für die ich mal gearbeitet habe. Die Firma gibt es schon nicht mehr:-) Aber der Anhänger erinnert mich jeden Tag an die Zeit, die jetzt nicht wundervoll war aber auch nicht schlecht! Aber man muss ja nicht in der Vergangenheit leben  . . sagt die die ihre Wohnung mit 50er-Jahre-Möbel vollstellt „haha“! Aber ich wollte seit langen Mal eine schöne Blume für meine Schlüssel. Was frühlingshaftes! Was in Metallic. Gut dass ich noch 2m Kunstleder in Silber zuhause habe . . .

Weiterlesen

Pasta mit Topinambur und Rosenkohl – Pasta with Jerusalem artichoke and Brussels sprout

Heute fange ich an mit einer kleinen Pastaserie, bestehend aus 4 leckeren Pastagerichten, die die nächsten Wochen hier auf dem Blog veröffentlicht werden. Denn Pasta ist lecker und steht unter keinem guten Ruf! Ja dick macht die Pasta und besteht nur aus Kohlehydrate! Und sie hat keine Nährstoffe! Das und noch mehr wird der Pasta nachgesagt . . . . und man hat ja Recht! Aber sie ist auch soooo lecker je nachdem in was für einem Sößchen sie schwimmen darf oder mit was für Zutaten man sie zusammen auf den Teller bringt! UND: viele Pastagerichte sind schnell gemacht. Und auch wenn die No-Carb-Jünger jetzt aufschreien werden: Unser Gehirn und unser Körper braucht Kohlehydrate! Mindestens einmal am Tag. Also nichts wie ran an den Kochtopf um wieder zu kräften zu kommen!

Weiterlesen

Trend für den Frühling: Hyazinthenvasen – trend for spring: hyacinth vases

Es gab einen Dezembertag an dem ich nachmittags in einem der dritten Programme ein Magazin erwischt habe in dem viel über Pflanzen berichtet wird. Und in einem dieser Beiträge in diesem Magazin ging es um den wieder auferlebten Trend der Hyazinthenvasen. Ich war total fasziniert und musste diese Vasen unbedingt haben. Ursprünglich stammen sie wohl aus den 1920er, und erleben nun ihre Renaissance.

Weiterlesen

Kleines Schmuckdisplay – little jewelry display

Für eine Freundin wollte ich ein kleines Geschenk basteln und habe mir gedacht ich mache als Schaukasten für eine Statementkette einen kleinen Kasten der eine Mischung ist zwischen meinem großen Schmuckdisplay und meinen Holzboxen. Mit ein bisschen weißer Farbe, Geschenpapier und zwei kleinen Haken hat man in kurzer Zeit so eine schöne Verpackung die man nach dem Auspacken auch noch weiter verwenden kann:-) Aber seht selbst….

Weiterlesen

Schwarz-Weiß gestreiftes 50er Jahre Kleid – Black and White striped 50s dress

Ist jetzt gar nicht mehr so einfach bei der Aktion #naehdirwas von Mein Feenstaub und Kathastrophal mitzumachen:-) Denn die Regeln sind verschäft worden und man bekommt ein Motto für den jeweiligen Monat, zu dem man dann was näht. Das hat mich dieses Monat ganz schön in Zeitnot gebracht. Zwar ist das Kleid gerade noch rechtzeitig fertig geworden, aber leider war keine Zeit mehr um Fotos mit mir IN dem Kleid zu schießen. Jetzt hab ich also NUR Fotos des Kleides vor unserer „neuen“ Betonwand. Aber hier sind ein paar Tipps wie man einen Streifenstoff richtig verarbeitet.

Weiterlesen

Valentinstagsgruß – Valentines Day greeting

Wie jedes Jahr gibt es hier anlässlich des Valentinstags nur einen kurzen Gruß von mir. Und eine handgemale Karte für den Liebsten. Also unter die Handletterer gehe ich jetzt nicht, keine Sorge – hab ja so schon genug Hobbies und Interessen:-) Da aber die Karte vom letzten Jahr nur gezeichnet war wollte ich dieses Jahr doch ein paar Worte niederschreiben! Wie kitschig ist denn das geworden? Passt eigentlich gar nicht zu mir! Aber wenn ihr noch nichts haben solltet und noch ein bisschen Zeit in der Mittagspause habt, dann gibt es hier eine kleine Anleitung wie man die Karte ganz fix selbst „malt“.

Weiterlesen

Gugelhupf mit alternativer Füllung – ring cake with an alternative filling

Mein erster Hefe-Gugelhupf! Habe nie viel mit Hefe gebacken, dabei ist das so viel leichter als ich mir vorgestellt habe. Der Trick am Hefeteig ist einfach nur dass man ihm Zeit lassen muss um zu gehen. Der Rest klappt ganz von alleine. Als Füllung habe ich mir anstatt der obligatorischen Haselnüsse und Rosinen etwas anderes ausgedacht – denn Rosinen kann ich nunmal nicht ab, die werdet ihr nie hier auf dem Blog finden:-) Ich kenne tatsächlich auch niemanden der Rosinen wirklich gerne isst! Wieso gibt es die Dinger überhaut wenn sie doch nie jemand in seinem Essen haben will? Also wenn ihr einen lecker, lufitg-lockeren Hefekuchen zu eurer nächsten Kaffeetafel braucht, probiert mal meinen Gugelhupf, mit leckerer, cremiger Nussfüllung und spezial Zutat!

Weiterlesen

Flammkuchen mit Kaki, Honig und Rosmarin – tarte flambée with kaki, honey and rosemary

Solange es noch Kakis zu kaufen gibt muss ich ja euch noch meinen super-dupa Kaki-Flammkuchen zeigen. Der ist nämlich wahrlich für Feinschmecker gemacht, mit fein aufeinander abgestimmten Aromen und ausgesuchten Ingredienzien! Rosmarin trifft auf Ziegenfrischkäse auf Walnüsse auf Honig und wird kombiniert mit der bereits erwähnten Kaki. Ein Fest auf der Zunge und nichts für Normalesser:-)

Weiterlesen

Buchtipps und ein selbstgemachtes Lesezeichen

Ich habe letztens ja schonmal erwähnt dass ich hier auch mal über Bücher reden möchte. Denn ich bin seit ich lesen kann ein Bücherwurm. Hunderte von Romane, Thriller, Krimis und Liebesgeschichten habe ich schon gelesen – letzteres aus Mangel an anderen Büchern. Ich lese eigentlich alles was mir in die Finger kommt, auch wenn es nicht meinem Geschmack ist *hüstel Liebesgeschichten*! Und heute möchte ich euch ein paar meiner Lieblingsbücher vorstellen die ich mehr als einmal gelesen habe oder die mir über die Jahre sehr ans Herz gewachsen sind. Noch dazu gibts eine kleine Bastelanleitung für ein Lesezeichen.

Weiterlesen

Eine Vintagekommode und eine Lederbommel – a vintage sideboard and a leather tassel

Meine Wohnung soll mal nur aus Vintagemöbelstücken und selbst gemachten Möbeln bestehen. 90% unserer Einrichtung gehört bereits zu einer der beiden Kategorien:-) Der Rest muss noch ausgetausche werden! Ein besonderes Schmuckstück das ich letzten Winter gefunden habe (auf Ebay Kleinanzeigen) ist diese Kommode mit Rattan vorne in der Klappe. Yip, Klappe! Keine Tür sondern eine sich nach unten öffnende Klappe! Und dahinter: Nichts! Außer einem riesigen Korpus der viel von meinem Krimskrams beherbergen könnte wenn es denn Regalbretter hätte. Aber diese Kommode wurde wohl für Bettzeug und Textilien verwendet, ich wollte sie trotzdem haben. Der Besitzer der Kommode hat uns erzählt dass er sie von seinem Großvater hat der sie wiederrum aus Russland mitgebracht hatte. Also schon eine Menge Vorbesitzer hatte unser neues Schätzchen und noch keiner hatte die Kommode verunstaltet oder schlecht lackiert. Sie ist in einem top Zustand ohne Macken. Noch dazu war sie ein Schnäppchen: für 70€ durften wir sie mitnehmen. Und es gab viele Interessenten für sie denn man sieht solche Möbel doch sehr selten (vor allem die tolle Rattanklappe), aber ich war die Erste:-) Und jetzt sind wir endlich mal dazugekommen die Kommode wohnfertig zu machen!

Weiterlesen

Winterlicher Wirsingauflauf – winterly savoy casserole

Jetzt hat der Winter uns doch noch erreicht! Berlin bibbert in der Kälte, die Tage sind schmuddelig dunkel und neblig. Man will ja eigentlich gar nicht die mollig warme Wohnung verlassen. Lieber den Tag in eine Decke gerollt auf der Couch verbringen, gemütlich ein Buch lesen. Aber geht ja nicht, da war doch noch was, was war es denn – ach ja Arbeit! Man muss also raus, stärken muss man sich jetzt mit warmen Gerichten, vollgepackt mit Vitaminen und guten Zutaten – regional und saisonal. So wie ein Gericht jetzt sein muss um die noch kommenden Grippe-Viren abzuwehren!

Weiterlesen