A walk on the strawberry field – Part 2 : Strawberry biscuit cake

Erdbeertorte1

Wer wie ich mal keine ansehnliche Erdbeeren mehr hat und sie nicht im ganzen präsentieren möchte (Dellen, Schneckenfraß, faulige Stellen etc.) kann trotzdem was Leckeres aus ihnen machen – wie z.B. den Shake den ich letzte Woche vorgestellt habe – oder aber eine Torte die aus pürierten Erdbeeren besteht. Geht schnell und ist locker, leicht, sommerlich:-)

English version at the end of this post

Zutaten:

Biskuitboden:

  • 50g Mehl
  • 50g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Eier
  • 75g Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 1 Prise Salz

Erdbeertopping:

  • 500g Erdbeeren
  • 200g Sahne
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • 150g Zucker
  • 6 Blatt Gelatine
  • 2 EL Schokostreusel

Für den Biskuitboden die Eier mit einem Esslöffel warmen Wasser in einer Schüssel, mit einem elektrischen Rührbesen, auf höchster Stufe schaumig schlagen. Nacheinander den Zucker sowie den Vanillinzucker langsam hinzugeben. Anschließend das Mehl die Speisestärke und das Backpulver einrühren. Zum Schluss eine Prise Salz mit einarbeiten.

Die Biskuitmasse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 20 min backen. Er sollte oben hellbrown sein, nicht dunkler! Aus der Form lösen und auskühlen lassen. Nach dem auskühlen wird er wieder in die Form gespannt, denn wir brauchen einen dichten Abschluß um nachher die Erdbeermasse auf den Boden zu gießen.

Die Erdbeermasse: ein paar schöne Erdbeeren beiseite stellen und in der Mitte teilen. Wir brauchen sie nachher zur Deko. Die restlichen Erdbeeren zusammen mit dem Zucker pürieren. Die Gelatine nach Packungsanleitung erwärmen und auflösen. Die Sahne zusammen mit dem Päckchen Sahnesteif steif schlagen. Erst die Sahne vorsichtig unter die Erdbeeren heben dann vorsichtig die abgekühlte Gelatine tröpfchenweiße unterheben. Alles zusammen auf dem Biskuitboden verteilen und in den Kühlschrank stellen. Wenn der Kuchen vollständig erstarrt ist aus der Form lösen und mit den Schokostreusel und den restlichen Erdbeeren dekorieren.

Erdbeertorte2

Who has some not good looking strawberries at home, can still make something tasty out of them. For example the shake I showed you last week, or this cake which is made of strawberry puree. It is easy, fluffy and perfect for summertime:-)

Ingredients:

biskuit cake base:

  • 50g flour
  • 50g cornflour
  • 1 tb baking powder
  • 2 eggs
  • 75g sugar
  • 1 pck vanilla sugar
  • 1 dash of salt

strawberry topping:

  • 500g strawberry
  • 200g cream
  • 1 pck cream stiffener
  • 150g sugar
  • 6 sheets of gelatine
  • 2 tbsp chocolate crumble

For the biskuit cake base you mix the eggs in a bowl with one tbsp of lukewarm water, with a mixer on the highest level, until all is foamy. Slowly add the sugar and the vanilla sugar. Then add the flour, the cornflour and the baking powder, add a dash of salt.

Pour the biskuit dough into a springform pan  which is lined with baking paper.  Smooth the surface of the dough until it is even. Preheat the oven to 175°C and bake the base for about 20 minutes. It should be golden brown and not darker! Remove the base from the springform and let it cool out. Then put it back into the springform, we need it to be tight in the pan to pour the liquid topping on the base later.

Set aside some good looking strawberries and cut them in half. We need them later for the decoration. For the strawberry topping you puree the strawberries with the sugar. Whip the cream with the cream stiffener. Prepare the gelatine like the instructions say. First pour the whipped cream into the strawberries and then add carefully the cold gelatine drop by drop. Pour everything onto the cake base. Let it cool in the fridge. Once the cake is stiffened take off the springform and sprinkle the chocolate crumbles over the cake then decorate it with the strawberries.

Erdbeertorte3

 

Print Friendly, PDF & Email
Please like & share:

2 Gedanken zu „A walk on the strawberry field – Part 2 : Strawberry biscuit cake

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.