Bestickte Grußkarten – embroidered greeting cards

Karten1

Es gibt immer einen Grund eine Karte zu verschicken, bald z.B. steht Ostern schon wieder vor der Tür, und wieso nicht selbstgemachte Karten zur Abwechslung. Heute zeige ich euch wie man Karten selbst besticken kann, geht ganz leicht wenn man die richtigen Material hat. Und sie sehen so süß aus, besser als jede Grußkarte die man im Laden kaufen kann.

There is always a reason to send a greeting card, Easter is just around the corner for example, so why not making cards by ourselfes. Today I want to show you how to embroider cards, it is really easy when you have the right material. And they look so cute, better than any card from the store.

Was man braucht – what you need:

  • Karton oder festes Zeichenpapier – carton or thick drawing paper
  • Nadel mit größerem Öhr – needle with a bigger eye
  • Stecknadel mit Kopf – pin needle with a head
  • Stickgarn in verschiedenen Farben – embroidery floss in different colours
  • Washitape in verschiedenen Dessins – washi tapes with different pattern
  • Schere, Kleber, Lineal, Bleistift – scissors, glue, ruler, pencil

Kartenzuschneiden

Je nachdem wieviele Karten man herstellen möchte, braucht man ein großes Blatt dickes Papier – oder Tonkarton. Darauf zeichnet man die Umrisse einer Postkarte und schneidet diese aus. Für 1 Karte braucht man die Karten aus Papier 2 mal, für 2 Karten 4 Stück usw. Also immer die doppelte Mange ausschneiden die man herstellen möchte.

The size of the drawing paper depends on how many cards you want to make. On this paper you draw the outer lines of a postcard and cut them out. For 1 card you need 2 paper cards, for 2 cards you need to cut the cards out 4 times. So always make the double amount of cards.

Kartenbemalen

Die Zeichnung auf die Rückseite der Karte aufzeichnen, am besten jetzt schon in kleine Abschnitte eingeteilt. Längere Linine unterbrochen durch kurze Zwischenräume.

Now draw your design on the back side of the card. Best is if you draw it already in lines. You need to make longer lines which are devided through little gaps.

Kartenstechen

Mit einer ganz normalen Stecknadel werden nun die Löcher vorgestochen, immer an den Enden der langen Linien einstechen und darauf achten dass alle Löcher einen gewissen Abstand voneinander haben, denn die Nadel die wir nachher verwenden hat ein etwas größeres Öhr und dehnt deshalb das Papier beim Durchfädeln aus.

With a normal pin needle you stitch the holes, always on the end of each line. Take care that all holes have a certain distance to each other, because the needle which we will use later has a bigger eye and it will extend the paper when you stitch through the holes.

Kartenbesticken

Nun das gewünschte Stickgarn durch die Nadel mit dem großen Öhr durchfädeln und die Karte besticken. Von hinten arbeiten so habt ihr immer das Bild vor Augen. Vorne sind die langen Strecken des Stickgarnes zu sehen, hinten nur die kurzen Strecken. Die Enden des Stickgarnes einfach hängen lassen.

Now thread the floss through the needle with the big eye and embroider the card. If you work with the back side in front of you you always see what you are doing. On the right side of the card the long lines of the floss are to see, on the back side you just see the short lines. The end of the floss you can just let it hang.

KnöpfealsAugen

Wenn ihr Knöpfe als Augen verwenden wollt, dann legt die Knöpfe auf die Stelle wo sie am Schluß sein sollen und sticht mit einer Nadel durch die Löcher des Knopfes. So habt ihr die Stelle fixiert, könnt wieder Löcher durch die Karte bohren und dann den Knopf im Kreuzstich annähen.

If you want to use buttons as eyes, you lay the buttons on the place where they should be. Now mark the place with pinning the card with a needle, make holes again with the needle and then sew on the buttons with a cross stitch.

Kartenkleben

Wenn die Karte fertig bestickt ist, die Rückseite großzügig mit Kleber einstreichen.

Once the card is finished with the embroidery smear some glue on the back side.

Kartenzusammenkleben

Nun eine der anderen Karten, die nicht bestickt wurden auf die Karte kleben. Darauf achten das die Kanten alle aufeinander passen.

Now you take one of the other cards we cut before, one which has not been embroidered. Press it on the side with the glue, watch out that the cards are excatly lined up on each other.

Maskingtapes

Jetzt suchen wir uns noch passendes Washitape aus.

Now you choose some matching washi tape.

Kartenmittapebekleben

Entweder alle Seiten, oder nur 2 Seiten mit dem Tape bekleben. Die Enden genau passend zu der Karte abschneiden nachdem das Tape aufgeklebt wurde.

Now you tape all sides of the card or just two. The end of the tape you cut close to the edge of the card after you attached the tape.

Kartenmittapebekleben2

Auf diese Weiße eine Seite nach der anderen bekleben. Darauf achten das vorne und hinten ungefähr die gleiche Breite des Tapes zu sehen ist.

Like this you attach the tape on each side. Watch out that on both sides of the card the same width of the tape is visible.

Karten2

Jetzt müsst ihr nur noch euren Grußtext auf die Rückseite schreiben, dann könnt ihr die Karte verschicken oder verschenken. Ist doch ein schönes Mitbringsel oder Zugabe für ein Geschenk.

Now you just have to write your greeting on the back of the card and then you can send it or give it away to the chosen person. It is a nice give away or attachment to a gift.

Karten3

 

 

Print Friendly
Please like & share:

7 Gedanken zu „Bestickte Grußkarten – embroidered greeting cards

  1. Agnes Adjou sagt:

    Wieder eine großartige Idee von dir. Klasse beschrieben und sieht auch bei dir recht einfach aus;-) Vielleicht probier ich diese Karten selbst mal aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.