Buchtipps und ein selbstgemachtes Lesezeichen

Ich habe letztens ja schonmal erwähnt dass ich hier auch mal über Bücher reden möchte. Denn ich bin seit ich lesen kann ein Bücherwurm. Hunderte von Romane, Thriller, Krimis und Liebesgeschichten habe ich schon gelesen – letzteres aus Mangel an anderen Büchern. Ich lese eigentlich alles was mir in die Finger kommt, auch wenn es nicht meinem Geschmack ist *hüstel Liebesgeschichten*! Und heute möchte ich euch ein paar meiner Lieblingsbücher vorstellen die ich mehr als einmal gelesen habe oder die mir über die Jahre sehr ans Herz gewachsen sind. Noch dazu gibts eine kleine Bastelanleitung für ein Lesezeichen.

Was man braucht für das Lesezeichen:

  • Prägefolie
  • Punzen
  • Hammer
  • Lochzange
  • ein Stück Bäckersgarn
  • Perlen
  • Kleber

Seit Jahren hatte ich als Lesezeichen ein Stückchen Papier – wirklich peinlich als Leseratte. Ich wollte mir schon länger eines basteln und als ich die Reste der Prägefolie von meinen Engelchen anschaute wußte ich dass ich ein Lesezeichen aus der Prägefolie haben wollte. Gedacht und gemacht!

Das Lesezeichen hat die Maße 16,5x4cm. Mit einem Bleistift die Maße auf die Prägefolie aufmalen, die Ecken abschneiden und mit einer Lochzange in die eine untere Seite ein Loch einstanzen. Dann mit den Punzen und den Hammer ein Muster in die Prägefolie einstanzen. Ich habe mich für Blätter und Rauten entschieden.

Die Punzen gibt es als Set. Man kann sie nicht nur für Prägefolie verwenden sondern auch für Leder oder Kunstleder.

Ein Stückchen Bäckersgarn durch das Loch ziehen und ein paar Perlen auffädeln.

Mit Knoten zwischen den Perlen den Anhänger fixieren, am Schluß nochmals ein paar Knoten in das Garn reinmachen und die Enden des Garnes mit ein bisschen Kleber bestreichen, so geht das Garn nicht weiter auf.

Endlich habe ich mal ein schönes Lesezeichen mit dem ich mich in der Ubahn nicht mehr schämen muss wenn ich mein Buch aus der Tasche nehme.

Follow

Und nun zu den Büchern:

Salman Rushdie: der Boden unter ihrem Füßen. Das einzige Buch das ich von dieser Liste tatsächlich in Deutsch gelesen habe und eine der einzigen Liebesgeschichten die ich je gelesen habe! Wie ich auf das Buch kam weiß ich nicht mehr. Allerdings weiß ich dass ich von Rushdie unbedingt was lesen wollte nachdem ich gehört habe das er wegen „die satanischen Verse“ im Exil leben muss. Den Autor wollte ich sozusagen kennenlernen. Das Buch ist eigentlich durchgeknallt! Eine Mischung aus indischen Familiengeschichten, Mord, Sex, Rock N Roll, Musik und einer immerwährender Liebe. Sehr unterhaltsam und ein Meisterwerk des Autors der gekonnt Realität und Mythos zusammenbringt.

John Niven: Kill your friends. Musikbranche 1997. Steven Steelfox ist ein Talentscout der sein Geld für Drogen, Parties und Nutten ausgibt. Er möchte ganz nach oben und geht über Leichen, sprichwörtlich. Seine Kollegen sind Konkurrenten für ihn die er auf dem Weg zum Erfolg abmurkst. Gespickt ist die Geschichte mit Insiderwissen und Anekdoten der Musikindustrie bevor es Spotify und Raubopien gab. Sehr lesenswert!

Donna Tarte: the secret history. In deutsch: die geheime Geschichte. Zufällig gefunden auf dem Flohmarkt, hatte davor doch noch nie vonder Autorin gehört. Ein Glücksgriff. Es geht um eine Clique von Collegestudenten die eine grauenvolle Tat im Drogenrausch begeht. Das Wissen um die Tat schweißt die kleine Gruppe zusammen. Doch es gibt einen Mitwisser. Ein Mordplan wird geschmiedet! Ein Juwel unter den Romanen die in der Welt des amerikanischen College spielt.

Anne Rice: the witching hour. Im Deutschen heißt das Buch „Tanz der Hexen“ (und ist wohl in Detuschland gerade leider vergriffen). und war das erste Buch der Hexenreihe von Anne Rice. Anne Rice ist aber vor allem bekannt für ihre Vampirreihe um den Vampir Lestat. Das erste dieser Reihe hieß „Interview mit einem Vampir“ und viele von euch kennen bestimmt noch den Film mit Brad Pitt und Tom Cruise. Anne Rice schreibt über Vampire wie sie man sie sich vorstellt: totbringend, gierig, verdammt und sinnlich. Ihre Romane entführen einen in eine andere Welt, mit vielen Details bringt sie einen die Südstaaten den 18ten Jahrhundert nahe. Man wird auch hier eingesaugt. Und wenn man sich durch die ganze Welt der Vampire gelesen hat und dann noch die Hexenreihe dann kann man sich in den letzten Bänden auf ein Treffen von Hexen und Vampiren freuen! Und jetzt nochmal: hier gehts es nicht um weichgespülte Vampire von Stephenie Meyer die im Sonnenlicht glitzern!

Rex Stout: Nero Wolfe novels. Rex Stout war vieles in seinem Leben bevor er anfing zu schreiben und seine bekannteste Figur Nero Wolfe erfand. Der übergewichtige Wolfe verlässt ungern sein Haus und hat auch sonst viele Macken. Er löst seine Fälle vom Schreibtisch aus. Alle anderen Arbeiten werden von einem Assistenten Archie Goodwin verrichtet der auch der Erzähler der Geschichten ist. Die Geschichten spielen im New York von 1934 bis 1974 und es ist erfrischend über echte Detektivarbeit zu lesen ohne DNA, Smartphones und was es uns sonst noch heute einfacher macht etwas herauszufinden. Auch sehr interessant sind die Cocktails und das Essen das in den Büchern erwähnt wird. Ich habe vor noch dieses Jahr ein paar davon auszuprobieren und hier zu veröffentlichen:-)

Alles von Stephen King. „Everything eventual“ ist eine Kurzgeschichtensammlung und liegt nur exemplarisch mit auf dem Bild. Stephen King ist der Meister des Horrors der einen immer in eine Geschichte aufsaugt und dessen Verfilmungen nie wirklich gut sein können denn seine Bücher leben von den Gedanken und Innenleben der Hauptprotagonisten. Sein Meisterwerk „Es“ habe ich mit 15 gelesen, es hat über 1000 Seiten genauso wie sein apokalyptisches Werk „Das letzte Gefecht“. Beide möchte ich demnächst wieder lesen, denn man vergisst ja so viel über die Jahre und man entdeckt immer so viel Neues in seinen Geschichten die man beim ersten Mal überlesen hat. Wer sich richtig gruseln will sollte seine Kurzgeschichten lesen, ich kenne Leute die danach nicht mehr richtig schlafen konnten:-) Sie gehen direkt unter die Haut und lassen einen nicht mehr los. Der Mann weiß wie man die Leser in die Geschichte reinzieht und nicht mehr rauslässt!

Verlinkt mit Frollein Pfau

*

*Das ist ein Affiliate Link zu den oben von mir genannten Büchern. Wenn ihr über diesen Link etwas kauft, zahlt ihr nicht mehr als sonst auch, allerdings bekomme ich eine kleine Provision für euren Einkauf bei Amazon und kann so den Blog hier am Laufen halten. Vielen Dank

*This is an affiliate link to the books I mentioned before. You do not pay more than usual, but I get a small commission for your purchase at Amazon and can keep the blog running here. Thank you very much.

Print Friendly, PDF & Email
Please like & share:

11 Gedanken zu „Buchtipps und ein selbstgemachtes Lesezeichen

  1. Ellie Moulet sagt:

    Tolle Büchertipps, einige davon kannte ich nicht. Und das Lesezeichen ist echt cool geworden ?☺

  2. Wilma sagt:

    Tolle Empfehlungen, vor allem die Anne Rice Bücher interessieren mich 🙂 kommen gleich auf meine Wunschliste! Danke

  3. Yvonne sagt:

    Hui. Ich kenne noch keines Deiner Bücher!
    Von King war mein Lieblingsbuch immer „Needful Things“. Den muss ich auch mal wieder lesen! 😀

    • Kali sagt:

      Super Buch! Needful things ist übrigens das letzte Buch das in dem erfundenen Castle Rock spielt in dem viele Geschichten Kings stattfinden. Das finde ich auch so spannend an King:er erschafft einen eingenen Kosmos und einige seiner Figuren tauchen immer wieder auf oder sie sind sozusagen „Nachbarn“ in Castle Rock:-)

  4. Vero sagt:

    Coole Bücher! Kill your friends ist echt klasse, hab ich auch schon gelesen:) und das Lesezeichen sieht echt top aus!!

  5. Franzy sagt:

    Schönes Lesezeichen, das könnte ich mir noch nachbasteln, habe 2 linke Hände aber ich kenn da jemand der so Stempel hat, der könnte mir so ein schönes Muster in die Folie reinkloppen:)

  6. Lilly Weiler sagt:

    Super Buchauswahl! Stephen King habe ich auch immer gerne gelesen, die anderen kenne ich noch nicht. Vor allem die geheime Geschichte interessiert mich jetzt:) Grüße

  7. Melli sagt:

    Klasse Empfehlungen, vor allem Anne Rice interessiert mich jetzt:) ich mag ja Vampirgeschichten!!:) lg, Melli

  8. Leonie sagt:

    So schönes Lesezeichen ! Das kann ich mir nachbasteln denn die Prägefolie habe ich auch noch bei mir zu Hause rumliegen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.