Bunte Armbänder selbst flechten – selfmade colourful bracelets

+Gewinnspiel/Was macht man wenn man sich falsches Material bestellt hat weil man wieder mal zu faul war eine Artikelbeschreibung durchzulesen? Richtig! Man bastelt einfach was daraus. Die ganze Geschichte wollt ihr hören?

English version at the end of this post

Ok, also: vor ca. 2 Jahren hatte ich den Spleen Schmuck selbst zu machen. Mach ich auch immer noch gerne, schaut mal in meine Rubrik Schmuck – Jewelry 🙂 Damals habe ich aber ganz viele Materialien von überall auf der Welt bestellt. Und ich weiß noch ich wollte flexiblen Schmuckdraht und dünne Baumwollschnüre. Wahrscheinlich wollte ich Makrameeschmuck herstellen, was genau weiß ich nicht mehr. Manchmal hat man ja Spleens die schnell im Hirn aufploppen und genauso schnell wieder verschwinden. Jedenfalls kamen die Materialien an (aus China) und es war ganz anders als ich es mir vorgestellt habe. Der Draht war ganz normaler Draht, kein bisschen flexibel und die Baumwollschnüre waren irgendwie zu dick und zu starr für mein Projekt. Also erstmal in die Kiste gepackt und ein paar Monate später hatte ich die Eingebung: beide Materialen zusammen für ganz einfache Armbänder verwenden. Es hat auch gleich geklappt, der Draht und die Baumollschnüre eignen sich hervorragend für die Armbänder. Ich habe mich dann abends vor dem Fernseher gesetzt und nebenbei die Armbänder geflochten. Jetzt habe ich so viele dass ich ein paar von den Armbänder an euch wietergeben kann. Für das Gewinnspiel scrollt zum Ende des Beitrages, oder lest wie ihr selbst die Armbänder machen könnt.

Was ihr braucht:

  • Schmuckzangen
  • Schmuckdraht 0,3mm in verschiedenen Farben
  • Baumwollschnüre in 2mm in verschiedenen Farben
  • Kettenverschlüsse
  • Roccaillesperlen
  • Seitenschneider
  • Spaltringe
  • Endkappen
  • Schmuckkleber

Baumwollschnüre 3mal abschneiden, Länge ist etwas kürzer als der Umfang eures Handgelenkes. Genauso den Draht 3mal zuschneiden, ABER 1 der Drähte lasst ihr viel länger. Mit dem langen Draht nun alles zusammenfassen und umwickeln, den Draht mit runter zu dem Rest legen.  Das Ganze mit einem Klebestreifen auf ein Stück Brett oder dem Arbeitstisch kleben und anfangen zu flechten. Immer ein Baumwollschnur zusammen mit einem Draht von außen über die innere Schnur (und Draht) legen und eine Perle mit auffädeln. Das Ganze wiederholen bis ihr am Ende angekommen sein. Jetzt auch wieder mit dem längeren Draht das ganze umwickeln und alles bündig abschneiden. Mit Schmuckkleber eine Endkappe um das Ende des Bündels legen und festdrücken, auf beiden Seiten eine anbringen. Dann noch ein Spaltring an den Endkappen anbringen und auf einer Seite noch zusätzlich den Kettenverschluss. Auf den Bildern seht ihr dass ich auch noch andere Armbänder hergestellt habe die so ein bisschen wie eine „Pea in the Pod“ aussehen. Anleitung dafür habe ich hier gefunden.

Jetzt zum Gewinnspiel: zu gewinnen gibt es 2mal je 2 Armbänder. Schreibt mir einfach ein Kommentar und erzählt mir ob ihr auch schon mal falsches Material für euer Projekt gekauft habt und was ihr dann damit macht. Wegschmeißen oder was Anderes draus basteln?

Hier die Mitmachregeln:

Mitmachen kann jede natürliche Person, auch anonyme Leser, aus der EU

Hinterlasst ein Kommentar unter diesem Beitrag, mit einer Emailadresse, die Emailadresse wird nicht auf dem Blog veröffentlicht und ist auch nur für mich einsehbar.

Aus allen Kommentaren lose ich mit dem Zufallsgenerator random.org aus und schreibe den Gewinner an. Der Gewinner hat 7 Tage Zeit mir eine Versandadresse mitzuteilen, ansonsten wird neu ausgelost.

Alle Daten werden selbstverständlich nur für den Versand des Gewinns verwendet und danach gelöscht.

Wenn ihr unter 18 seid, fragt bitte vor der Teilnahme eure Eltern um Erlaubnis. Das Gewinnspiel findet nur auf dem Blog statt.

Das Gewinnspiel beginnt am 13.08.2017 um 09:00 und endet am 20.08.2017, 23:59. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Gewinner wurden gezogen und sind benachrichtigt worden.

Follow

CreadienstagDienstagsdingeHandmade on TuesdayFreutagSamstagsplauschDecorize link your stuff  — Miss Red FoxSonntagsglück Montagsfreuden nosewmonday WeWol


What do you do if you ordered wrong material because you were once again too lazy to read an article description? Correct! You just make something out of it. You want to hear the whole story?
Ok, so: about 2 years ago I had the whim to make jewelry myself. I still like to do it, look in my section „Schmuck – Jewelry“ 🙂 At that time I ordered quite a lot of materials from all over the world. And I still know I wanted flexible jewelry wire and thin cotton cords. Probably I wanted to make macrame jewelry, what exactly I do not know anymore. Sometimes you have whims that quickly sprout in the brain and disappear just as quickly. In any case, the materials arrived (from China) and it was quite different than I had imagined. The wire was quite normal wire, not a bit flexible, and the cotton cords were somehow too thick and too rigid for my project. So first I packedit  into the crate and a few months later I had the inspiration: use both materials together for quite simple bracelets. It worked out immediately, the wire and the cords are excellent for the bracelets. I then sat in the evening in front of the TV and braided the bracelets. Now I have so many that I can give some of the bracelets to you. For the raffle scrolls to the end of the post, or read how you can make the bracelets yourself.


What you need:


jewelry pliers
j
ewelry wire 0.3mm in different colors
c
otton cords in 2mm in different colors
chain Connector
r
occailles beads
side cutter
split rings
endcaps
jewelery glue


Cut cotton cords 3 times, length is slightly shorter than the circumference of your wrist. Just cut the wire 3 times, BUT 1 of the wires ou leave much longer. Now, with the long wire, wrap around everything and lay the wire down with the rest. Stick the whole thing with an adhesive tape on a piece of board or the work table and begin to braid. Always put a cotton cord together with a wire from outside over the inner cord (and wire) and thread a bead with. Repeat until you reach the end. Now again wrap with the longer wire the whole thing  and cut everything off. Place an end cap around the end of the bundle with jewelry glue and press the sides firmly. Then add a split ring on both end caps and on one side the chain closure. In the pictures you see that I have also produced other bracelets that look like a bit like a „Pea in the Pod“. Instructions for this I have found here.

Now to the raffle: 2 people can win 2 bracelets each. Just write me a comment and tell me if you have ever bought wrong material for your project and what you do with it. Throw away or making something else out of it?

Here are the participation rules:

Any natural person, including anonymous readers, can join, but you have to live in the EU

Leave a comment under this post, with an email address, the email address is not published on the blog and is only visible to me.

From all the comments, I randomize at random.org and write to  the winner. The winner has 7 days to inform me of a shipping address, otherwise a new winner will be issued.

All data are, of course, used only for sending the prize and then deleted.

If you are under 18, please ask your parents for permission before participating. The competition takes place only on the blog.

The competition starts on the 13.08.2017 at 09:00 a.m and ends at the, 20.08.2017, at 11:59 p.m.. The legal process is excluded. Good luck!

Winners have been drawn and were informed.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Print Friendly, PDF & Email
Please like & share:

15 Gedanken zu „Bunte Armbänder selbst flechten – selfmade colourful bracelets

  1. Susanne sagt:

    Super Anleitung und ganz tolle Armbänder! Wenn ich mir Material kaufe kann es nur vorkommen dass es irgendwann im Keller landet und ich gar nichts daraus mache weil ich vergesse dass ich es habe😁

  2. Simone sagt:

    Die Armbänder sehen wirklich schön aus.
    Ich habe mir vor circa zehn Jahren auch mal recht viel Schmuckmaterial gekauft.
    Ehrlich gesagt war das meiste ein Fehlkauf insofern als dass mir die Lust fehlte, mich eingehend damit zu beschäftigen.
    Vielleicht krame ich die Sachen mal wieder raus, wenn ich keine Armbänder bei Dir gewinnen sollte. 🙂
    Liebe Grüße und Danke für’s Mitmachen beim Nosewmonday,
    Simone

  3. RoteSchnegge sagt:

    oh, du verlost schon wieder so tolle Sachen – da hüpf ich doch gleich in den Lostopf – seit ich dein Blog entdeckt habe, schaue ich immer gerne hier vorbei
    LG Brigitte

  4. Conny sagt:

    Oh da hüpfe ich doch gerne mit in den Lostopf:) Fürs Schmuckbasteln könnte ich mich noch nie begeistern, da ich mich nie für Material und Aussehen entscheiden konnte, Schmuck tragen tu ich aber schon sehr gern 😉 Fehlkäufe hatte ich schon bei Stoffen… Bzw eben gleich etwas gekauft, weil sie es mir eingebildet habe, dann gegen das Projekt entschieden- tja und dann liegt der Stoff und wartet… Aber ich bin froh wenn es anderen auch so geht 🙂 LG Conny

  5. Marei sagt:

    Deine Armbänder sind sehr schön geworden. Mir passiert das ganze eher bei Stoffen, die ich bestellt habe und dann doch nicht so meinen Vorstellungen entsprechen wenn ich sie in den Händen halte. Aber was solls, das Zweug wird ja nicht schlecht und wird irgendwann eine Verwendung finden 🙂
    Ich würde ich über den Gewinn sehr freuen.
    Liebe Grüße
    Marei

  6. Julia sagt:

    Die Armbänder sind wunderschön und danke für die Anleitung. Vielleicht komme ic in diesem Leben auch nochmal dazu, Armbänder zu machen.

  7. Mira sagt:

    Guten Morgen,
    vielen Dank für die Flechtanleitung und überhaupt für die Idee mit den Armbändern. Ich habe nämlich auch noch jede Menge Material in einer Kiste liegen. Daraus sollten Maschenmarkierer werden, viele, die ich mit auf den Markt nehmen wollte. Entspreechend viel Matereial habe ich. Wir haben aber nur ein einziges Mal welche gebastelt und auch nur für den privaten Gebrauch. Inzwischen betreibe ich auch keinen Marktstand mehr. Aber für die Armbänder fände ich Verwendung. Das werde ich unbedingt ausprobieren.
    Ein schönes Wochenende wünscht
    die Mira

  8. Tina vom Dorf sagt:

    Die Armbänder sind sehr schön. Ich würde gerne mit in den Lostopf hüpfen.
    Bei mir sammelt sich meistens Bastelmaterial in Unmengen an. Aber irgendwann läuft dann das Kopfkino und es wird doch noch etwas kreatives gemacht.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Tina

  9. Johanna sagt:

    Das ist mir schon ein paar mal passiert,mit dem falschen Material.Vor allem weil ich kein Bastelgeschäft in der Nähe habe, dann online bestellen muß und oft etwas anderes kommt,als ich erwartet hatte.
    Die Kisten und Schubladen werden immer voller ,aber wegschmeißen kommt nicht in Frage,es wird dann immer wieder etwas ungeplantes daraus gemacht oder weiter aufgehoben“Ladenhüter“ habe ich zur Genüge…

  10. Andrea Karminrot sagt:

    Was man alles macht, wenn man das Falsche kauft.
    Ich bestelle meistens nicht im Internet. Deshalb kommt es bei mir eher nicht zu solchen Notbasteleien.
    Schick sind sie trotzdem.
    Hab noch einen schönen Sonntag.
    Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.