Impressionen von den Kreativ Tagen in Berlin

kreativmarkt12

Heute war ich in der STATION Berlin am Gleisdreieck zu den Kreativ Tagen 2016 in Berlin. Eine große Halle gefüllt mit allen Goodies die man als Bastelfanatiker wie ich haben muss! Hier gab es vom 28.10 – 30.10 alles Mögliche von Stempeln über Garne bis zu Deko . . . . und noch viel, viel mehr.

Weiterlesen

Please like & share:

Berlin erleuchtet – Berlin illuminated

berlinilluminated3

Es ist mal wieder soweit: das Festival of Lights findet in Berlin vom 07.10 – 16.10 statt. Mehr als 70 Bauerke sind in den Abendstunden beleuchtet, viele Video- und Lichtkünstler bringen ihre Projektionen auf die Hauptattraktionen der Stadt. Noch ein paar Tage habt ihr Zeit euch das Spektakel anzusehen – hier gibt es von mir schon mal ein paar Impressionen:

Weiterlesen

Please like & share:

Orientalischer Markt am Maybachufer und ein Rezept – the Oriental market at the Maybachufer and a recipe

Markt6

Ein Highlight in Berlin und sehenswert für jeden Berliner und Besucher ist der Orientalische Markt am Maybachufer in Kreuzberg. Im Volksmund auch „Türkenmarkt“ genannt findet er jeden Dienstag und Freitag statt und lockt mit lukullischen Genüssen viele Besucher an. Hier könnt ihr lesen was ihr alles auf dem Markt findet und ein leckeres Rezept zu den Einkäufen die ihr dort tätigen könnt habe ich auch noch reingepackt:-)

Weiterlesen

Please like & share:

Trödel in der Richardstraße – junk in the Richardstraße

TrödelRichardplatz1

Ich liebe ja Trödelläden und Flohmärkte – hat man ja schon in meinen Beiträgen gemerkt. Und, Gott sei Dank, lebe ich in der Hauptstadt des Trödels, wo alles noch erschwinglich ist auch wenn es gerade mal wieder im Trend ist seine Wohnung im Stil der 50er-Jahre einzurichten. Auch jetzt finde ich immer noch preiswerte 50er-Jahre Schätzchen, denn ich bin eine Derjenigen sie seit Jahren genau solche Dinge dieser Epoche sammelt. Aber so eingefahren auf die 50er bin ich nicht, kann auch 60er sein oder frühe 70er, Hauptsache es gefällt mir;-) Eine der Anlaufstellen die ich regelmäßig besuche ist der „Antik- und Trödelmarkt Richardstraße“ in der Richardstraße 105 in Rixdorf/Neukölln. Nur wenige Meter von der Ubahnstation Karl-Marx-Straße gelegen – einfach durch den Neukölln Kino Durchgang durch dann steht ihr direkt vor dem Eingang des Trödelmarktes.

Weiterlesen

Please like & share:

Second Hand Bücher und wo man sie in Berlin bekommen kann – second hand books and where to get them in Berlin

Eine große Liebe von mir sind Bücher – schon immer! Als Kind habe ich lieber gelesen und gemalt als draußen zu spielen. Neue Geschichten in die ich eintauchen konnte bekam ich damals in der Bücherei. Mit 10 Jahren habe ich von unserer nächst größeren das erste Stephen King Buch gelesen: Carrie. Ab da wurden alle Bücher von Stephen King auf Flohmärkten zusammen gekauft. Meine ganze Sammlung seiner Geschichten bestand also aus Second-Hand-Bücher. Und so habe ich es seither auch belassen. Ich kann mich an kein Buch erinnern das ich tatsächlich in einem Buchladen gekauft habe. Dekobücher ja, Designbücher für das Studium: die auch! Aber keine Romane, Krimis, Thrillers – die ich so gerne lese – waren je neu:-) Und da ich die ganze Zeit lese, jeden Tag von und zur Arbeit in der Bahn, brauche ich auch ständig neue Bücher! Wo bekommt man die aber günstig her? Ganz einfach wenn man in Berlin lebt. Hier meine Tipps:

Kinderbüchervintage

Weiterlesen

Please like & share:

Der Boxi-Wochenmarkt: Ein Besuch und ein Rezept – the Boxi farmers market: a visit and a recipe

Wochenmarkt3

Wer mal ein Wochenende in Berlin ist, oder neu zugezogen ist und nun zufällig in der Nähe von Friedrichshain wohnt, sollte mal an einem Samstag den Wochenmarkt am Boxhagener Platz besuchen. Hier gibt es fast alles was man für seinen Wocheneinkauf braucht. Von frischgepressten Orangensaft über Kuchen bis hin zu frischem Fisch und saisonalem Gemüse aus der Region.

Weiterlesen

Please like & share:

Summer in the city, summer in Berlin

Ein Sommer in Berlin kann paradisisch sein, wenn man die richtigen Plätze kennt. Ich lebe ja nun schon einige Jahre in meiner Wahlheimat Berlin und ich bin jeden Sommer in der Stadt, denn den Sommer lass ich mir in dieser großartigen Stadt nicht entgehen. Aber man sollte in den Sommermonaten vielleicht die Touristen-Hotspots meiden, denn die sind überfüllt und überteuert – dafür gibt es abseits der Touri-Trampelpfade jede Menge zu entdecken und zu sehen. Und es gibt auch Plätze an denen man sich kurz mal ausruhen kann, fernab des Massentourismus der Berlin im Sommer im Griff hat. Plätze mit Erholfaktor, Plätze zum verweilen oder zum durchatmen. Hier stelle ich meine Lieblingsplätze zun Erholen vor . . . .

Weiterlesen

Please like & share:

Ein Samstag in Kreuzberg

So schönes Wetter muss man ja ausnutzen, vor allem wenn man in Berlin lebt und die Stadt hat ja immer was zu bieten. Also raus aus dem Arbeitszimmer, rein ins Getümmel. Unsere erste Anlaufstation war das Willy-Brandt-Haus am Halleschen Tor. Das Haus beherbergt gerade eine Vivian Maier-Ausstellung, Eintritt frei (man muss sich nur ausweißen können). Über Vivian Maier werde ich jetzt nicht so viele Worte verlieren, nur dass sie eine großartige Fotografin war, deren Talent erst nach ihrem Tod festgestellt wurde. Ihre Fotos die in den 50er-70er entstanden sind, sind wunderbare Zeitzeugen , – und – , man kann sagen sie war die erste Meisterin der Selfies. Nachdem wir die Ausstellung durchwandert haben, lauschte ich bei den anderen Besucher ein bischen mit, und vor allem die Pärchen waren erstmal auf der Suche nach einem Spiegel um auch so schöne Selfies von sich selbst zu machen, wie Vivian Maier es hundertfach von sich geschossen hat. Allerdings hatte sie mehr Stil, mit ihrer Rolleiflex in Bauchhöhe, da können wir mit unseren Handys einfach nicht mithalten:-)

Vivian Maier Ausstellung

Weiterlesen

Please like & share: