Eine Hochzeitskarte – a card for a wedding

Ich bin auf eine Hochzeit eingeladen und das Paar wünscht sich nichts Weiteres als Geld! Aber wie verschenkt man Geld auf eine kreative Art und Weiße? Ich bin ja dagegen aus Geld witzige Boote oder anderes Zeugs zu falten – den Geld bleibt Geld und sollte im Originalzustand (ungefaltet!) gelassen werden. Also wird bei mir nichts Kreatives aus dem Geldschein gemacht, sondern die Verpackung wird kreativ gestaltet. Da das Paar eine Hochzeitsreise mit dem geschenkten Geld plant habe ich mich für einen Umschlag aus einer Landkarte entschieden die eine exotisches Ziel zeigt – keine Ahnung wohin sie fahren möchten, aber weit weit weg wahrscheinlich.-)

Die Karte ist bei mir natürlich auch nicht gekauft, da habe ich ein altes Hochzeitsfoto aus den 50er Jahren aus meiner Fotosammlung ausgekramt. Alte Fotos gibt es massig auf Flohmärkten, wer keines findet kann auch meines benutzten, oder findet bestimmt geeignete Fotos im Internet. Um die Identität der Personen auf den Fotos zu wahren, -kann sie ja schlecht um ihre Erlaubnis bitten, auf dem Bild stehen leider keine Namen-, habe ich Smileys über die Gesichter montiert. So habe ich die Karte übrigens auch verschenkt – ich fand das Resultat ganz witzig und es macht die Leute so austauschbar. Fand ich einfach angemessen da ich ja kein Bild von dem eigentlichen Brautpaar hatte.

Material für Hochzeitskarte

Was man braucht – what you need:

  • 1 altes Foto – one vintage picture
  • 1 Passepartout-Karte – one passepartout card
  • 1 alte Landkarte oder Seite eines Atlas – one old map or a page of an old Atlas
  • Fotopapier – photo paper
  • Kleber – glue
  • herzförmiger Punch – heart shaped punch
  • farbiger Tonpapier – coloured construction paper
  • 1 Briefumschlag – one envelope
  • Bastelmesser – crafting knife
  • Kugelschreiber oder Bleistift  – pen or pencil

Vorher sollte alles aufeinander abgestimmt sein – die Karte sollte in den Umschlag passen und der auseinandergefaltete Umschlag sollte nicht größer sein als die Buchseite mit der Landkarte. Ein Umschlag der Größe 11,5 x 16 cm passt auf eine Seite eines alten Schulatlas, wenn die Seitenlaschen klein sind wie bei dem Umschlag den ich verwendet habe.

Foto schneidenFoto einscannen und auf Fotopapier ausdrucken, in der Größe wie der Ausschnitt der Karte ist. In meinem Fall 7,5 x 11,5cm. Mit einem 1 cm Rahmen das Foto ausschneiden und in den Ausschnitt der Karte einkleben.

Scan the photo and print it on photo paper. Take the measurement of the cutout of the card. Draw a frame of 1 cm around the photo and cut it out. Put glue on the frame and glue it in the card.

Umschlag abmalenMit einem scharfen Bastelmesser die Seite des Atlas heraustrennen. Den Umschlag vorsichtig auseinander falten. Die Umrisse des Umschlages auf die Karte übertragen, die Rückseite der Karte benutzen dann seht ihr nachher nicht die Spuren des Abzeichnens. Ich habe einen Kuli verwendet, sieht man besser als Bleistift.

Cut out the page of the atlas with a sharp crafting knife. Fold the envelope carefully apart and draw the outline of the envelope on the map – I used a pen which you see more clearly. Draw on the left side of the map.

Umschlag faltenDen Umschlag mit der Hilfe eines Geodreiecks falten, die Falten müssen gerade sein und exact wie beim Originalumschlag – sonst wird er krumm und schief.

Fold the envelope with the help of a triangle. The folds have to be straight and exact – otherwise your envelope will look crooked.

Umschlag klebenDie Seitenlaschen des Umschlags mit Kleber bestreichen und fest andrücken.

Put some glue on the side flaps and press them flat.

Mit dem Punch noch ein paar Herzchen ausstanzen, diese werden später in die Karte zusammen mit dem Geldgeschenk gelegt. Noch einen Spruch aussuchen, in die Karte schreiben, im Internet findet man tausende von Glückwünschen, bestimmt auch einen der nicht all zu kitschig ist:-)

Punch some hearts out of the coloured construction paper, they will lay inside of the card later together with the money. Find a nice congratulation line in the web and write it on the card.

Hochzeitskarte und Umschlag

Hochzeitsfoto

Print Friendly
Please like & share:

Ein Gedanke zu „Eine Hochzeitskarte – a card for a wedding

  1. Veronica Allegra sagt:

    Tolle, originelle Idee für ein frisch vermähltes Paar. Hundertmal besser als die langweiligen Karten die es zu kaufen gibt. Find ich gut:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.