Kleines Birnen Terrarium – little pear terrarium

Birnenterrarium2

Bei meinem letzten Besuch im Baumarkt und dem sich darin befindenden Gartencenter, habe ich diese kleine Sukkulente gefunden mit dem wunderschönen Namen „Wolfsmilch“. Musste ich einfach mitnehmen und ihr ein kleines Häuschen aus Glas als neues Zuhause geben. Wie man so ein kleines Terrarium bepflanzt seht ihr hier:

English version at the end of this post

Was man braucht:

  • Glascontainer – meines ist von Strauss Innovation
  • kleine Hydrokultur Pflanzton-Kugeln 4 bis 8mm
  • Vogelsand
  • Deko – Steine, Muscheln, etc.

Eine ausführliche Beschreibung wie man ein Terrarium bepflanzt seht ihr auch in meinem Beitrag hier. Im Grunde genommen sind es die gleichen Schritte, hier zeige ich sie euch nochmal in der Kurzfassung:

Terrariumboden

  1. Boden des Glascontainers mit den Pflanzton-Kugeln bedecken.

Terrariumbepflanzen

2. Pflanze in der Mitte platzieren und die Blumenerde einfüllen, wenn nötig einen Teelöffel benutzen.

Terrariumsand

3. Die Blumenerde befeuchten, mit einer Pipette oder dem Teelöffel. Dann den Vogelsand in einer dünnen Schicht auf die Blumenerde schichten.

Sandandrücken

4. Mit dem Finger den Vogelsand ein bisschen andrücken und gleichmäßig verteilen falls noch kleine „Hügel“ irgendwo sind.

Birnenterrarium4

5. Zum Schluß noch ein paar Fundstücke aus dem letzten Urlaub um die Pflanze herum verteilen, ich habe 2 Quartzsteine aus Idar-Oberstein verwendet und ein Seeigel Skelett.

Birnenterrarium3

6. Noch ein paar Informationen zu der Pflanze: Die aufrecht wachsende Dreirippige Wolfsmilch ‚Rubra‘ (bot. Euphorbia trigona ‚Rubra‘) zählt zu den sukkulenten Wolfsmilchgewächsen. Diese Zimmerpflanzen brauchen viel Licht. Der Standort sollte also hell und sonnig sein. Im Sommer regelmäßig gießen, wenn die oberste Schicht der Erde/Sand abgetrocknet ist und  ab Herbst die Wassergabe reduzieren. Im Winter brauchen die Zimmerpflanzen kaum Wasser.

Birnenterrarium1

During my last visit in the garden center of a construction market, I found this little succulent called „wolfs milk“! I had to get it and give it a new home in a pear shaped glass container. The tutorial for how to plant this terrarium is here:

What you need:

  • glass container – mine is from Strauss Innovation
  • little clay growing stones 4 to 8mm
  • birdsand
  • decoration – stones, shells, etc.

A more detailed description of how to plant a terrarium is in my post here. Actually they both contain the same steps, here I show you everything again in a short version:

  1. Cover the base of the glass container with the clay growing stones.

2. Place the plant in the middle and fill the container with a thin layer of soil. If needed use a teaspoon.

3. Wet the soil with a pipette or the teaspoon. Then fill in a thin layer of the birdsand on top of the soil.

4. Smoothen everything with your fingertip and press the birdsand slightly down.

5. At last use some findings from your last trip or vacation to decorate the terrarium. I used two quartz stones from Idar-Oberstein and a sea urchid skeleton.

Some information to the plant: in German they are called “ wolfs milk“ but not in English, so here is the link for the Wikipedia-site of these plants if you want to know where they come from and what care they need.

Print Friendly
Please like & share:

7 Gedanken zu „Kleines Birnen Terrarium – little pear terrarium

  1. Theresa sagt:

    Das sieht wieder so toll aus! Wo findest du immer diese coolen Sachen? Muss auch mal meine Augen offen halten für solche Glasbehälter.

  2. Agnes Adjou sagt:

    Das Birnengefäß ist ja der Hammer, das würde ich auch gerne haben. Und die Pflanze sieht auch echt toll aus!

  3. Melli sagt:

    Super schön! Deine Terrarien sind richtig klasse, wie eine kleine, abgeschlossen, grüne Welt!

  4. Lilly Weiler sagt:

    Sooo schön. Gefällt mir echt gut, sowas könnte ich mir auch gut in meiner Wohnung vorstellen, aber einen grünen Daumen habe ich nicht. Bei mir geht alles ein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.