Lebkuchenblondies mit Karamell-Walnüssen – gingerbread blondies with caramel walnuts

lebkuchenblondies1

Ich hab ja letzte Woche schon erwähnt dass es dieses Jahr bei mir zu Weihnachten anderes Backwerk gibt, keine traditionellen Plätzchen. Ich dachte mir einfach, ich probier dieses Mal was Anderes, was Neues! Und: das erste Experiment das ich mir erdacht habe ist unglaublich gut geworden! Ich habe einfach ein Browniesrezept so verändert so dass es in die Vorweihnachtszeit passt. Mit Lebkuchen und karamellisierten Walnüssen, aber saftig wie Brownies. Und da wir anstatt dunkler Schoki bei meiner Variante weiße Schokolade nehmen werden also  die Brownies zu Blondies:-)

lebkuchenblondies3

English version at the end of this post

Zutaten:

  • 200g weiße Schokolade
  • 120g Butter
  • 200g Mehl
  • 100g brauner Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillepulver
  • 1 Prise Salz
  • 6g Lebkuchengewürz

Für die Karamell-Walnüsse:

  • 12 Walnusshäften
  • 1 EL regionaler Honig
  • 1 EL Butter

Die Schokolade mit der Butter, in einem Wasserbad,  zum Schmelzen bringen, verrühren und etwas abkühlen lassen. Mehl mit dem Backpulver und dem Salz vermischen. Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren und die lauwarme Schokoladenmasse dazugeben. Die Mehlmischung nach und nach dazusieben und alles vorsichtig zu einem Teig verrühren.

Backofen auf 180°C vorheizen.
Eine Brownies-Backform (ca. 23 x 23 cm) mit der etwas Butter fetten oder mit Backpapier auslegen. Den Teig hineingeben und glatt streichen. Die Form auf einem Rost auf der mittleren Schiene 20 – 25 Minuten in den Backofen geben.

Während die Blondies backen, schmelzen wir einen Esslöffel Honig in einer Butter. Wenn der Honig heiß ist die Walnüsse hinzugeben und schwenken. Den Esslöffel Butter hinzugeben und alles miteinander verrühren, wenn die Butter/Honig-Mischung braun ist und Blasen wirft die Pfanne vom Herd nehmen.

Blondies aus dem Backofen, kurz abkühlen lassen, dann mit einem Messer das Ganze in 12 Teile teilen, nicht ganz durch schneiden sondern nur an der Oberfläche die Kruste anritzen. Denn wir verteilen jetzt die Walnüsse auf den Blondies, jedes Stück bekommt eine in die Mitte gesetzt. Erst wenn die Masse komplett ausgekühlt ist schneiden wir die Stücke komplett durch.

Tipp: Brownies/Blondies sind innen noch schön feucht und knatschig, fast schon roh. Das muss so sein. Um diesen Zustand hinzubekommen sollte man am besten beim Backen ab der 20ten Minuten dabeibleiben. Wenn der Rand schön knusprig braun ist, müssten sie fertig sein.

lebkuchenblondies4

I have already mentioned last week that this year there will be other baked Christmas goodies, no traditional cookies. I thought to myself, I try something different this time, something new! And: the first experiment I’ve created is incredibly good! I just changed a Brownie recipe so it fits into the pre-Christmas season. With gingerbread and caramelised walnuts, but juicy like Brownies. And since we use instead of dark chocolate white chocolate in my variant, the Brownies turn  to Blondies 🙂

Ingredients:

200g white chocolate
120g butter
200g flour
100g brown sugar
3 eggs
1 packet of baking soda
1 pack of vanilla powder
1 pinch of salt
6g gingerbread spice

For the caramel walnuts:

12 walnut halfs
1 tbsp of regional honey
1 tbsp butter

Mix the chocolate with the butter, in a water bath, let it melt, and allow to cool slightly. Mix the flour with the baking powder and the salt. Beat eggs, sugar and vanilla sugar until frothy and add the lukewarm chocolate mixture. Mix the flour mixture gradually and mix it gently into a dough.

Preheat oven to 180 ° C.
Prepare a
Brownies baking mold (about 23 x 23 cm) with a little butter or lay it out with baking paper. Add the dough and smoothen it. Place the mold on a grid on the middle rail for 20 – 25 minutes in the oven.

While the Blondies bake, we melt a tablespoon of honey in a pan. When the honey is hot, add the walnuts and swirl. Add the butter and mix all together. Remove from the oven when the butter / honey mixture turnes brown and makes bubbles.

Let the Blondies from the oven cool briefly, then cut them with a knife in 12 parts, but do not cut completely, only scratch the crust on the surface. Because we are now dadding the walnuts to the Blondies, each piece gets one placed in the middle. Only when the mass is completely cooled down we cut the pieces completely through.

Tip: Brownies / Blondies are inside still moist and gooey, almost raw. It has to be like this. In order to get this condition, you should be watching it when baking from the 20th minute. If the edge is beautifully crisp brown, they should be finished.

lebkuchenblondies2

Verlinkt mit Frollein Pfau

 

Print Friendly
Please like & share:

10 Gedanken zu „Lebkuchenblondies mit Karamell-Walnüssen – gingerbread blondies with caramel walnuts

  1. Leonie sagt:

    Die hören sich aber super lecker schmecken an!!! Muss ich unbedingt vor Weihnachten noch backen:) Liebste Grüße

  2. Rebecca sagt:

    Richtig gutes Rezept, hört sich so lecker an! Ich liebe Lebkuchen und dein Rezept kommt auf meine To-Do-Liste!!!!

  3. Dora sagt:

    Hallo, ich bin durch Zufall gerade auf deinen Blog gestoßen und finde ihn ganz wunderbar! Vor allem die Rezepte begeistern, die muss ich mir bei Gelegenheit genauer anschauen und nachkochen ! Werde noch öfters bei dir stöbern, Liebe Grüße aus der Pfalz.

  4. Louis Arm Strong sagt:

    That sounds so amazing! I always like to try new things and this is definitely on top of my list! Best regards

  5. Denise sagt:

    Tolles Rezept und so schön fotografiert! Die sehen so saftig aus wie sie sein sollten! Muss ich unbedingt nachbacken. Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.