Männershirt Upcycling mit Bügelfolien und Giveaway – mens shirt upcycling with iron on foils and giveaway

Werbung/ Kooperation mit Neptun-Technologies

Ihr wisst inzwischen wie sehr ich es mag aus alten Klamotten noch was zu machen! Und auch wie sehr etwas „aufzuhübschen“. Und heute habe ich für euch eine super Variante des „Aufhübschens“, in Form von Bügelfolien, im Gepäck. Außerdem zeige ich euch was man noch so aus einem alten Herrenhemd machen kann, davon habe ich zuhause genügend rumliegen die nur auf ihren neuen Einsatz warten:-) Vom Freund, vom Vater, alle aus hochwertiger Baumwolle die man ja nicht einfach so wegschmeißen will. Nun, ich jedenfalls nicht:-) Ach, das Beste hätte ich jetzt fast vergessen: eine Glückliche kann hier ein Set aus Bügelfolien gewinnen, ihr müsst nur ein Kommentar hinterlassen.

English version at the end of this post

Wir fangen mit dem Männerhemd-Upcycling an: dafür brauchen wir nur ein altes Männerhemd und die üblichen Zutaten fürs Nähen: Schere, Kreidestift, Geodreieck oder Lineal, Nähmaschine, Nahttrenner und Garn in passender Farbe.

Was ich machen wollte ist ein lockeres Bindetop für den Sommer, das man mal kurz überschmeißen kann. Dafür müsst ihr nur das Hemd kurz überstreifen, euch die Höhe unter der Brusthöhe markieren von wo ab gebunden werden soll und dann trennt ihr die Seitennähte bis zu diesem Punkt hin auf. Dann wird die Rückseite des Hemdes abgeschnitten und zwar 2cm unter den Markierungspunkten. Die offene Kante schlagt ihr nun 2x je 1cm um, zur Innenseite des Hemdes und dann steppt ihr das Ganze schmalkantig ab. Die Ärmel kürzt ihr noch, die sind meist zu lang für uns Mädels:-) Die Seitennaht die jetzt noch offen herunterhängt schlägt ihr nun knappkantig ein (wenn ihr die Versäuberung vorher mit aufgetrennt habt dann bitte erst wieder versäubern) und steppt das Ganze bis nach unten ab. Ich habe noch eine Spitzenborte an die Kante angesteppt, die weitere Verschönerung ist euch überlassen. Da kann man ja so einiges machen – z.B. mit Bügelfolien, aber dazu gleich;-)

Taaadaaa! Und so sieht das Hemd jetzt aus, ich mag es total gerne. Auch der leichte Oversizelook durch die breiten Schultern finde ich klasse. Wenn man sich mit einem T-Shirt und Jeans mal unangezogen fühlt oder underdressed, zack: Bindetop drüber!

Und jetzt kommen wir zur weiteren „Verschönerung“. Die Bügelfolien von Neptun-Technologies kenne ich schon seit ein paar Jahren, habe aber noch nie auf dem Blog ein Projekt mit ihnen gezeigt. Das ändert sich jetzt. Mir spuken nämlich so viele Ideen im Kopf herum die man mit diesen Folien verwirklichen kann. Es gibt sie auch in so tollen Ausführungen: Glitzer, holografisch, Neonfarben, Leoprint, usw. Und sie sind sehr einfach zu handhaben und selbst mit meiner stumpfen Nagelschere habe ich meine Motive sehr einfach ausschneiden können.

 

Als Motiv habe ich mir für dieses Upcycling die Augen ausgesucht die man seit einiger Zeit auf Instagram und Pinterest sieht. Meist hängen sie als einfacher Print an der Wand, ich dachte ich will sie auch auf meinen Klamotten haben. Also habe ich sie fix mal nachgemalt, allerdings so dass man sie gut auschneiden kann. Das Bild könnt ihr gerne ausdrucken und selbst für eure kreativen Ideen verwenden.

Die Vorlage müsst ihr nur in eurer gewünschten Größe ausdrucken und mit Kohlepapier auf die Rückseite der Bügelfolie übertragen. Dann einfach mit einer spitzen Schere ausschneiden und die Motive nach der Anleitung, die ihr mit den Bügelfolien immer mitbekommt, aufbügeln. Das geht auch super einfach, und die Folie hält bombenfest und man kann das Kleidungsstück danach auch in der Waschmaschine waschen.

Und so sieht jetzt mein T-Shirt aus, ich habe die Augen aus einer schimmernen Goldfolie ausgeschnitten, passt so gut zu dem Dunkelblau des T-Shirts. Selbst die Zacken bei den Augen halten super, an den Ecken hat man ja meist Probleme bei Aufnähern zum Beispiel.

Und auf die Tasche des Hemdes habe ich das Schlafauge nochmal in holografischer Folie aufgebügelt. Ich mag so kleine Zeichen auf Kleidungsstücken:-)

Und dann habe ich die Augen nochmal aus blauer, holografischer Bügelfolie ausgeschnitten und auf Papier gebügelt. Geht auch ganz einfach, man muss nur darauf achten das Bügeleisen draufzupressen ohne es zu bewegen. Jetzt habe ich meine Augen auch als Kunst im Wohnzimmer stehen.

Jetzt zum Gewinnspiel: zu gewinnen gibt es 1mal ein Set von verschiedensten Bügelfolien. Schreibt mir einfach ein Kommentar unter diesen Beitrag. Das Set wird von mir verschickt, eure Adresse wird nicht weitergegeben.

Hier die Mitmachregeln:

Mitmachen kann jede natürliche Person, auch anonyme Leser, aus der EU

Hinterlasst ein Kommentar unter diesem Beitrag, mit einer Emailadresse, die Emailadresse wird nicht auf dem Blog veröffentlicht und ist auch nur für mich einsehbar.

Aus allen Kommentaren lose ich einen Gewinner mit dem Zufallsgenerator random.org aus und schreibe Denjenigen an. Der Gewinner hat 7 Tage Zeit mir eine Versandadresse mitzuteilen, ansonsten wird neu ausgelost.

Alle Daten werden selbstverständlich nur für den Versand des Gewinns verwendet und danach gelöscht.

Wenn ihr unter 18 seid, fragt bitte vor der Teilnahme eure Eltern um Erlaubnis. Das Gewinnspiel findet nur auf dem Blog statt.

Das Gewinnspiel beginnt am 03.09.2017 um 09:00 und endet am 10.09.2017, 23:59. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Der Gewinner wurde gezogen und benachrichtig.

CreadienstagDienstagsdingeHandmade on TuesdayMMIFreutagSamstagsplauschDecorize link your stuff  — Miss Red FoxSonntagsglück Montagsfreuden nosewmonday WeWol


Advertising / cooperation with Neptun-Technologies

You know now how much I like to make something new out of old clothes, and also how much to make something pretty. And today I have for you a super variant of making soenthing pretty in the form of ironing foils. In addition, I show you what you can make from an old men’s shirt, of which I have enough at home, lying around the house, waiting for their new assignment 🙂 From the boyfriend, from the father, all made of high-quality cotton which you can not just throw away. Well, I certainly can not 🙂 Oh, the best I would have now almost forgotten: a happy reader can win a set of ironing foils, you just have to leave a comment.

We start with the men’s shirt upcycling, we only need an old men’s shirt and the usual stuff for sewing: scissors, chalksticks, triangle or ruler, sewing machine, seam cutters and yarn in matching color.

What I wanted to do is a loosely bidet top for the summer which can be worn easily on top. For this you only have to wear the shirt, mark the height under the chest from where you want it to be bound and then separate the side seams up to this point. Then cut off the back of the shirt, 2cm below the marking points. The open edge you fold now 2x 1cm each, to the inside of the shirt and then you sew it close to the edge. The sleeves you have to shorten also, they are usually too long for us 🙂 The side seam which is now still open you now fold inwards (if you have opened the neating before, then neat it again first), and sew the whole side. I’ve added a lace trim to the edge, the embellishment is left to you. You can do so many things – e.g. with ironing foil, but more of that later 😉

Taaadaaa! And that is how the shirt looks now, I like it totally. Also the lightly overzised look through the wide shoulders I like a lot. If you feel uncomfortable with a T-shirt and jeans or underdressed: wear this bidet top!

And now we come to the next „beautification“. The Neptun-Technologies ironing foils I have known for a few years, but so far I  have never shown  a project with them on the blog. This is changing now. My head is so filled with so many ideas you can realize with these foils. They are very easy to handle and even with my dull nail scissors I can cut out my motifs very easily.

As a motif for this upcycling, I have chosen  the eyes you have seen for some time on Instagram and Pinterest. Usually they hang as a simple print on the wall, I thought I want to have them on my clothes. So I painted them in a way so that one can cut them out well. You can print the image and use it for your creative ideas.

You only have to print the template in your desired size and transfer it with carbon paper to the back of the ironing foil. Then simply cut with a sharp scissors and iron the motifs according to the instructions, which you always get with the ironing films. This is also super easy, and the foils sticks very well and you can wash the garment afterwards also in the washing machine.

And that is now how my t-shirt looks, I have cut out the eyes from a thin gold foil, fits so well to the dark blue of the t-shirt. Even the peaks of the eyes stick greatly, at the corners you have mostly problems with patches for example.

And on the bag of the shirt I have the sleeping eye again in holographic foil. I like such little signs on clothes 🙂

And then I cut my eyes out of blue, holographic iron foil and ironed them on paper. It is also easy, you have to pay attention to the iron to press it down without moving it. Now I have my eyes also as art in the living room.

Now to the giveaway: 1 reader can win 1 set of different iron on foils. Just write me a comment under this post. I will ship personally, your address will not be given to others.

Here are the participation rules:

Any natural person, including anonymous readers, can join, but you have to live in the EU

Leave a comment under this post, with an email address, the email address is not published on the blog and is only visible to me.

From all the comments, I randomize a winner at random.org and write to  this person an email. The winner has 7 days to inform me of a shipping address, otherwise a new winner will be chosen.

All data are, of course, used only for sending the prize and then deleted.

If you are under 18, please ask your parents for permission before participating. The competition takes place only on the blog.

The competition starts on the 03.09.2017 at 09:00 a.m and ends at the, 10.09.2017, at 11:59 p.m.. The legal process is excluded. Good luck!

The winner has been chosen and was informed.

 

Merken

Merken

Merken

Print Friendly, PDF & Email
Please like & share:

11 Gedanken zu „Männershirt Upcycling mit Bügelfolien und Giveaway – mens shirt upcycling with iron on foils and giveaway

  1. // Heidrun sagt:

    Sieht lässig chic aus… und es gefällt mir richtig gut!

    Die Hemden meines Mannes – gebe ich zu – auch gerne zu tragen. Zur Zeit nur als Überzieher beim Malen, damit keine Farbe auf die Kleidung kommt. Auch das Shirt ist Dir fantastisch gelungen!

    Mit sonnigen 🌻🌻 🌻 Grüßen, Heidrun

  2. Annemalie sagt:

    Was für eine tolle Idee! Ich hab bisher nur mit Textilmalfarbe experimentiert. Diese Folie muss ich unbedingt mal testen, weil das so viel einfacher aussieht als meine Variante!

  3. Simona sagt:

    Das ist ja mal eine schöne Idee für alte Hemden, gefällt mir sehr gut.
    Und das mit den Bügelfolien wollte ich schon lange mal ausprobieren – vielleicht habe ich ja Glück und gewinne das Set.
    LG Simona

  4. Nessie sagt:

    Hallo!
    Schicke Idee, das Herrenhemd als Knotenjäckchen umzustylen!. Und das Bügelfoliendesign sieht stark aus! Danke auch für den Hinweis, dass das hier mit den Spitzen so schön hält, bisher war das immer so eine Problemstelle.
    Liebe Grüße
    Nessie

  5. Karina sagt:

    Tolle Bluse und super schönes Shirt hast du gemacht. Bügelfolien hatte ich bisher nicht auf dem Schirm aber es sieht ja echt fantastisch bei dir aus dehalb hüpfe ich mal in den Lostopf:) viele Grüße und weiter so

  6. Jeanne sagt:

    Was für eine geniale Idee, das mit dem Überzieh-Hemd!! Ich hätte es nur zu gern noch von hinten gesehen. Ich hab auch schon einiges aus Hemden genäht und da mein Mann kontinuierlich für Nachschub sorgt, wird das demnächst auf alle Fälle nachgenäht. Vielen Dank für die tolle Anleitung.
    Und auch die Augen sind dermaßen ein Blickfang- man kann wirklich nicht mehr wegschauen, *lach* Ist dir toll gelungen, und macht Lust, es auch einmal ausz probieren. Vielleicht drückt Fortuna ja auch ein Auge zu bei mir 😉
    Viele liebe Grüße

    Jeanne

  7. ulrikessmaating sagt:

    Hej Idim,
    Früher hat man sich ja auch die Männerhemden vom bruder oder vater gemopst, um sie zu trage 🙂 so aufgepimpt sieht es richtig salonfähig aus! Das shirt sieht toll aus mit den aufgebügelten zeichen,auch das bild…prima dasman auch ohne plottertolle sachen machen kann. Dann hüpf ich mal mit in den lostopf!Schönes we und ganz lg aus dänemark, ulrike :0)

  8. Sheena sagt:

    huhu
    wow das ist sehr toll geworden, grade die Bügelfolie macht es was zu besonderem, ich mach ja auch gern was aus alten Klamotten, denn zum wegwerfen ist es einfach zu Schade =)

    LG Sheena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.