Meine Trends der letzten 4 Wochen – my trends of the last 4 weeks

Uupss da hab ich euch für heute was anderes versprochen! Am Mittwoch schrieb ich noch dass jetzt heute eine neue DIY-Anleitung kommt aber die kommt erst nächsten Sonntag:)  Wahrscheinlich weil der erste Tag des Jahres ein Sonntag war, da kam ich ein bisschen durcheinanden. Nun gut, ich hoffe ihr verzeiht mir und habt auch bei meinem heutigen Beitrag Spaß. Ich plane nun öfters über meine Neuentdeckungen oder Trends zu schreiben, Sachen die ich in Shops entdecke oder die einfach zeitlos schön sind. Heute wird es hier sehr blumig, wie man am oberen Bild schon sieht. Das ist ein Silberblatt das im Garten meiner Mutter wächst und das man hervorragend zur Deko und für Sträuße verwenden kann. Die Pflanze gehört zu Gattung LunariaLunaria ist eine aus dem lateinischen stammende Bezeichnung und bedeutet „Mondpflanze“. Ab Herbst sehen die zurückbleibenden Schötchen wie kleine, schimmerne Monde aus. Ist die Bezeichnung nicht wunderschön. Damit gehört Lunaria definitiv zu meinem Lieblingswort des vergangenen Dezembers!

1.Ein großer Trend dieses Winters sind die Ilexbeeren. Das sind schöne Zweige mit kleinen, roten Beeren. Man kann sie in Gärtnereien und Blumenläden kaufen. Ich habe 2 Zweige in eine 50er Jahre Vase von meiner Mutter gestellt da die Beeren für mich schon sehr retro aussehen. Ich habe das Gefühl dass ich solche Beerenzweige öfters auf Interiourbilder aus den 70er gesehen habe. Deshalb sind für mich die Zweige sehr altmodisch:) Aber ich finde das gut, altmodisch ist doch gar nicht schlecht!

2.Meine Mutter hat sich zu Weihnachten eine Christrose gewünscht. Diese Blume ist JEDES Jahr im Trend, denn sie trotzt der Natur und blüht dann wenn alles um sie herum stirbt. In so einer tristen Zeit wie dem deutschen Winter kann man verstehen dass man sich eine schöne, weiße Blume ins Haus holt die einen dran erinnert dass es auch bald wieder Frühling wird. Was ihr noch auf dem Bild seht ist ein Rebenstock der behandelt wurde und in den Teelichter eingesetzt sind. Bekommen habe ich ihn von dem Vater einer Freundin der seine alte Rebenstöcke aus seinem Weinberg entfernt hat. Seine Teelichthalter sind nun so begehrt dass viele Restaurants von ihm die Stöcke abkaufen. Ich hab mir auch gleich 2 geholt als ich das erfahren habe. Einer ist nun mit mir in Berlin. Ich würde ja sagen das ist wie ein kleines Stück Heimat in der großen Stadt, aber das stimmt nicht ganz. Berlin ist meine Heimat, aber gerne erinnere ich mich an die Natur und die Hänge mit den Weinbergen mit denen ich aufgewachsen bin.

3.Diese Kugeln habe ich in einem Blumenladen bei uns auf dem Dorf entdeckt. Es sind Amaryllis-Knollen die mit Wachs überzogen und danach in Glitter getaucht wurden. Ich hab mir natürlich sofort eine geholt, in Silber. Am Flughafen, auf dem Weg zurück nach Berlin hatte ich sie im Handgepäck dabei und wurde natürlich prompt rausgezogen und die Amaryllis wurde genauestens untersucht, sieht halt auf dem Monitor doch irgendwie wie eine Bombe aus. Die Beamten dort hatten sowas auch noch nie gesehen, waren aber total begeistert als ich ihnen erklärt habe was das ist. Inzwischen konnte man im Süden Deutschlands diese Knollen bereits bei einem Discounter kaufen der sie mit ins Angebot nahm. Man sollte sie aber in Blumenläden und Gärtnereien kaufen, die Knollen da sind viel dicker und stärker.

4.Das ist meine Amaryllis-Knolle. Ich habe sie in ein Fischglas mit echtem Moos (Blumenladen) gesetzt und da wächst sie gerade jeden Tag Stück für Stück. Sie braucht nur ein paar Tropfen Wasser, dann fängt sie an zu treiben.

5.Ich mache natürlich auch Fotos sobald ihre Blüten aufgegangen sind, ich bin nur sehr froh dass sie die schlechte Behandlung im Koffer und den Flug gut überlebt hat. Aber Pflanzen sind ja generell Überlebenskünstler!

6.Was noch bei mir immer Trend sein wird sind schöne Anhänger für den Weihnachtsbaum. Aber ehrlich gesagt kann man solche Eulen oder andere Motive auch das Ganze Jahr aufhängen. Pilze gehen bei mir auch immer, die stehen bei mir in der ganzen Wohnung – und zwar das ganze Jahr. Die Eule ist aus dem Glaskugelhaus Lauscha das immer auf dem Weihnachtsmarkt am Alexanderplatz steht. Jedes Jahr kaufe ich mir eine Figur, sie sind noch in Deutschland handgemacht, das muss man unterstützen. Das waren also meine Trends der vergangenen Wochen. Was sind eure Trends diesen Winters?

Follow

Uupss I have promised you something else for today! On Wednesday, I wrote that today is a new DIY guide coming but it will be coming someday else 🙂 Probably because the first day of the year was a Sunday, I got a bit confused. Well, I hope you forgive me and have fun with my post today. I plan to write about my new discoveries or trends, things I discover in shops or are simply, timelessly beautiful. Today it is very flowery, as you can see in the upper picture. This is a silver leaf which grows in my mother’s garden and which can be used excellently for decoration and for bouquets. The plant belongs to genus Lunaria. Lunaria is a Latin term and means „lunar plant“. From autumn onwards, the remaining tufts look like small, shimmering moons. The name is so beautiful. Lunaria is definitely one of my favorite words of last December!
1. A great trend of this winter are the Ilexberries. These are lovely branches with small, red berries. You can buy them in nurseries and flower stores. I have put two branches in a 50s vase of my mother since the berries look very retro to me. I have the feeling that I’ve seen such twigs often on interior pics from the 70s. Therefore, the branches are very old-fashioned for me 🙂 But I think that is good, old-fashioned is not bad at all!

2.My mother wanted a Christrose for Christmas. This flower is the trend every year, because it defies nature and blossoms when everything around it dies. In such a dreary time as the German winter you can understand that people want a nice white flower in the house, which reminds them that it will soon be spring again. What you can also see in the picture is a vine stick that has been treated and some tealights have been added. I got it from the father of a friend who has removed his old vine sticks from his vineyard. His tealights are now so popular that many restaurants buy from him the sticks. I also got 2 when I heard about this. One is now with me in Berlin. I’d say it’s like a little piece of home in the big city, but that’s not quite true. Berlin is my home, but I like to remember the nature and the slopes with the vineyards with which I grew up.
3.These  bulbs I discovered in a flower shop in the village where I grew up. They are amaryllis bulbs coated with wax and dipped in glitter. Of course I immediately took one, in silver. At the airport, on the way back to Berlin I had it in the hand luggage with it and was of course promptly pulled out and the Amaryllis was examined at the very least, looks just like a bomb on the monitor. The officials there had never seen anything like that, but they were totally enthusiastic when I explained to them what that is. In the meantime one could already buy these bulbs at a discounter in the south of Germany. But you should buy them in flower stores and nurseries, the bulbs are much thicker and stronger.

4.This is my amaryllis bulb. I put it in a fish jar with real moss (flower shop) and since it grows just every day bit by bit. She only needs a few drops of water, then she starts to drift.
5. I also make photos as soon it blooms, I am only very glad that it survived the bad treatment in the suitcase and the flight. But plants are generally survival artists!
6.What is still going to be a trend for me are pendants for the Christmas tree. But honestly you can hang such owls or other motives also the whole year. Mushrooms always go with me, they are in the whole apartment – and all year round. The owl is from the Glaskugelhaus Lauscha which is always on the Christmas market at the Alexanderplatz. Every year I buy a figure, they are still handmade in Germany, which must be supported. So these were my trends over the past weeks. What are your trends this winter?

Print Friendly
Please like & share:

8 Gedanken zu „Meine Trends der letzten 4 Wochen – my trends of the last 4 weeks

  1. Katharina sagt:

    Bin sehr neidisch auf deine Amaryllis! So eine habe ich auch noch nie gesehen, gibt’s wohl bei uns nicht 🙁 die kleine Eule ist auch super-süß!

  2. Yvonne sagt:

    Ohh schön! Die mit Wachs überzogenen Amaryllis hab ich bei uns auch schon entdeckt 🙂
    Allerdings sahen die nicht so hübsch aus wie bei Dir & ich habe deswegen keine mitgenommen.

  3. Wendy Koyama sagt:

    They all look so beautiful:) I love them all and would like to have it but I never seen those things in my country:(

  4. Kate A. sagt:

    I love your pics and I especially love that 50s vase from your mum. And the amaryllis looks amazing please make pics when it is in bloom!

  5. Silvia sagt:

    Wirklich schöne Trends, tolle Sachen hast du da gefunden. Und du hast Recht: Lunaria hört sich echt toll an☺

  6. Marion Schätzing sagt:

    Ach ich hätte auch gerne so einen Rebenstock mit Teelichtern:( kannst du nicht dem Vater deiner Freundin sagen er soll noch mehr produzieren und einen Onlineshop eröffnen:-) liebe Grüße, Marion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.