Perlen aus Buchseiten und Buchtipps – beads made of book pages and book tips

Schon lange wollte ich euch mal wieder ein Buch-DIY zeigen! Endlich, endlich komme ich dazu euch die Kette die ich aus einem alten Comic gefertigt habe hier zu zeigen. Ich liebe es ja mit Büchern zu basteln und der Keller meiner Eltern hat noch viele, seit 30 Jahren ungelesene, Schätze aus denen man schöne Dinge machen kann. Heute zeige ich euch also wie man ganz einfach aus Buchseiten Perlen für Schmuck herstellen kann. Ein Reisesouvenir habe ich noch dazu verwendet. Und noch ein paar Buchtipps gibts obendrein:-)

English version at the end of this post

Material:

  • altes Comic oder Buch
  • Dreiecksschablone aus Tonkarton
  • Schere
  • Schaschlikspieß
  • Klebestift
  • Muschelkette aus dem letzten Urlaub
  • Nylonfaden oder Tigertail
  • Schmuckzangen
  • Quetschperlen
  • 2 Spaltringe
  • 10 cm Gliederkette
  • Kettenverschluß

Oft bringt man ja aus dem Urlaub Dinge mit die man dann eigentlich nie braucht. Manchmal sind es Muschelketten, die man am Strand von einem Händler für wenig Geld erstanden hat. Ich habe seit Jahren auch so eine Kette rumliegen und benutzte nun die einzelnen Muscheln als Spacerperlen zwischen den Buchseitenperlen. Man kann aber natürlich auch jede andere Art von Perlen dafür verwenden.

Für die Perlen schneiden wir uns erstmal eine Dreiecksschablone aus dem Tonkarton aus. Meine Schablone war 4 cm breit und 10 cm lang. Mit dieser Schalbone nun Dreiecke aus den herausgetrennten Buchseiten schneiden. Das breite Ende eines Dreiecks um den Schaschlikspieß legen und das Dreieck eng aufrollen, darauf achten dass die nun geformte Perle an beiden Enden gleich aussieht. Das Ende des Dreiecks auf der Innenseite mit einem Klebestift bestreichen und das Ende festdrücken. Das Ganze wiederholen bis ihr genügend Perlen für eine Kette gefertigt habt. Ich habe nun die Perlen auf 4 Nylonfäden aufgefädelt, mit jeweile eine Muschel dazwischen und die Enden mit Quetschperlen verschlossen. Wie genau ihr das macht habe ich euch schonmal in diesem Beitrag gezeigt. Die einzelnen Nylonschnüre sind unterschiedlich lang so dass sie untereinander hängen, von kurz zu lang. Genauso werden sie nun auch auf die Spaltringe aufgefädelt und dann an die Kette mit dem Kettenverschluß angebracht. Schon ist eure neue Statementkette fertig.

Nun kommen wir zu den Büchern die man noch nicht verbasteln sollte. Ich lese im Jahr zwischen 20 und 30 Bücher und hier möchte ich euch 5 Bücher ans Herz legen die ich im Jahr 2017 entdeckt habe und die besonders gut waren. Nur für Krimi- und Thrillerfans:-) Wo ich meine Bücher herbekomme habe ich euch auch schon mal beschrieben, nachzulesen in diesem Beitrag. Meine Bücher haben alle 1€ gekostet, sind gebraucht und alle sind sozusagen Zufallsfunde.

Paul McAuley: White devils, (keine deutsche Ausgabe gefunden) Paul McAuley ist eigentlich Biologe und schreibt SciFi-Romane. In diesem Buch ist das Thema Biotechnologie ein zentrales Thema. Das Buch spielt im Congo, nach einem Krieg. Nicholas Hyde, ein Freiwilliger einer Hilfsorganisation wird zu einem Massaker gerufen. Ein kleines Dorf, die Einwohner in Stücke gerissen. Während der Untersuchung wird die Gruppe von affenähnlichen, starken und bösartigen Kreaturen angegriffen. Nur Nicholas und ein Mann von der Regierung überleben. Nicholas will herausfinden wo die Kreaturen herkamen aber er wird verfolgt und bei seinen Ermittlungen behindert. Das Buch habe ich verschlungen, wenn man einmal in der Geschichte drin ist will man wissen was es mit den „White Devils“ auf sich hat. Eine gute Mischung aus alternativen Welt, apokalyptischer Prognose und Genmanipulationen. Sehr zu empfehlen, leider habe ich keine deutsche Version dieses Buches gefunden.

Kathy Reichs: 206 Bones, Das Grab ist erst der Anfang. Die Serie „Bones“ basiert auf den Romanen von Kathy Reichs mit der Hauptakteurin Tempe Brennan. Auch wenn man die Serie nicht mag sind die Bücher sehr zu empfehlen. Denn Tempe ist in den Büchern keine 30jährige Millionärin mit einer antisozialen Störung, sondern eine geschiedene, forensische Anthropologin und in Wirklichkeit viel sympathischer als die Figur die aus ihr in der Serie gemacht wurde. In diesem Buch findet sich Tempe in einem dunklen Grab wieder. Während sie einen Ausweg sucht wird die Geschichte erzählt wie sie in diese Situation kam. Wer Fan von Kay Scarpetta ist dem kann ich nur die Bücher von Kathy Reichs empfehlen. Spannend bis zum letzten Satz.

Jeffery Deaver: the vanished man, das Gesicht des Drachen. Das erste Buch das ich von Jeffery Deaver gelesen habe und ich werde ab sofort nach Bücher von ihm Ausschau halten. Wer so viele Krimis liest wie ich dem kommen ja irgendwann die Geschichten bekannt vor. Meist nach Schema F geschrieben, oft kenne ich den Mörder vor der Auflösung. Da ist es erfrischend mal über eine, sagen wir mal, etwas andere Mordserie zu lesen. Denn der Mörder ist ein Magier der den Polizeibeamten immer einen Schritt voraus ist und der die Morde mit Hilfe vieler Zaubertricks begeht. Doch die Polizei holt sich Hilfe bei einer angehenden Zauberin und dadurch erhält der Leser auch einen kleinen Einblick in die Tricks die in Magieshows auf der Bühne abgehalten werden. Sehr gut geschrieben und sehr informativ. Danach will jeder ein paar Sleight-of-hand-Tricks für die nächste Party lernen:-)

Tess Gerritsen: the Mephisto club, Blutmale. Auch von diesen Hauptprotagonistinnen wurde ein Serie fürs TV gemacht. „Rizzoli & Isles“. Auch hier weichen die eigentlichen Charaktere sehr von denen im TV ab. Beide sind in den Büchern nicht so nervig und überheblich wie in der Serie:-) von Tess Gerritsen habe ich schon einige „Rizzoli & Isles“-Bücher gelesen aber dieses hier war bisher das Beste. Denn der Mörder ist jemand der von Kind an böse ist. Oder war die Erziehung seiner Mutter Schuld an seiner Bösartigkeit? Verrate ich hier nicht. Die Morde sind hier sehr blutrünstig und brutal, nichts für schwache Nerven. Die Geschichte ist aber um so besser.

Thomas H.Cook: the Chatham school affair, Wer das Dunkel erblickt. Auch von Thomas H.Cook war dies das erste Buch und es hat mich gleich in seinen Bann gezogen. Erzählt wird die Geschichte von einem Rechtsanwalt der sich an einen Kriminalfall in seiner Jugend erinnert. Ein kleines Dorf, eine Schule in die eine neue, junge Lehrerin kommt. Affären, Liebe, Verzweiflung und Mord sind das Ergebnis. Was ist an jenem Tag wirklich am „Black Pond“ passiert? Man erfährt es erst ganz zum Schluß. Die Geschichte spielt in den 1920er Jahren. Wundervoll wird hier das Kleinstadtleben geschildert und was passiert als die weltoffene, liberale Kunstlehrerin Elizabeth Channing in diese Welt eintritt. Sehr gut geschrieben, aus den Augen des damals 13jähringen Sohn des Direktors der Chatham School. Der Einzige der weiß was damals passiert ist.

Wer noch mehr Buchtipps von mir möchte liest meinen letzten Beitrag dazu nochmal.

CreadienstagDienstagsdingeHandmade on TuesdayMMIFreutagSamstagsplauschDecorize link your stuff  — Miss Red FoxSonntagsglück Montagsfreuden

 

*

*Das ist ein Affiliate Link zu den oben von mir genannten Büchern. Wenn ihr über diesen Link etwas kauft, zahlt ihr nicht mehr als sonst auch, allerdings bekomme ich eine kleine Provision für euren Einkauf bei Amazon und kann so den Blog hier am Laufen halten. Vielen Dank

*This is an affiliate link to the books I mentioned before. You do not pay more than usual, but I get a small commission for your purchase at Amazon and can keep the blog running here. Thank you very much.


For a long time I wanted to show you a book DIY again! Finally, finally I come to show you the necklace I made from an old cartoon here. I love to do handicrafts with books and the basement of my parents has many, for 30 years unread, treasures from which you can make beautiful things. Today, I’ll show you how to easily make pearls from book pages for jewelry. I also used a travel souvenir. And there are a few book tips on top of that 🙂

Material:

old cartoon or book
triangular stencil made of cardboard
scissors
skewer
glue stick
shell necklace from the last holiday
nylon thread or tigertail
jewelry pliers
crimp beads
2 split rings
10 cm link chain
chain lock

 

Often you bring from the holidays things that you never really need. Sometimes it’s a shell necklace bought from a merchant on the beach for little money. I have a chain like this lying around for years and now used the individual shells as spacer beads between the book page beads. Of course you can also use any other kind of beads for it.

For the beads we first cut out a triangular template from the cardboard. My template was 4 cm wide and 10 cm long. Use this template to cut triangles out of the separated book pages. Put the wide end of a triangle around the skewer and roll up the triangle, making sure that the now shaped bead looks the same at both ends. Apply some glue with a glue stick to the inside of the triangle and press the end together. Repeat until you have made enough beads for a necklace. I have now threaded the beads on 4 nylon threads, each with a shell in between and closed the ends with crimp beads. How exactly you do that, I’ve shown you before in this post. The individual nylon cords are in a different lengths so that they hang under each other, from short to long. Likewise, they are now threaded onto the split rings and then attached to a link chain and then to the chain lock. Already your new statement necklace is ready.

Now we come to the books that you should not mess up yet. I read between 20 and 30 books a year and here I would like to recommend you 5 books that I discovered in 2017 and that were especially good. Only for crime and thriller fans 🙂 Where I get my books, I’ve also described to you before, read it again in this post. My books have all cost 1 €, are used and all are sort of random finds.

Paul McAuley: White devils, Paul McAuley is actually a biologist and writes sci-fi novels. In this book biotechnology is a central topic. The book plays in Congo, after a war. Nicholas Hyde, a volunteer for a charity organisation, is being called to massacre. A small village, the inhabitants torn to pieces. During the investigation, the group is attacked by monkey-like, strong and fierce creatures. Only Nicholas and a man from the government survive, Nicholas wants to find out where the creatures came from, but he is persecuted and hampered in his investigation. I inhaled the book, once you get into the story you want to know what the White Devils are. A good mix of alternative world, apocalyptic prognosis and genetic manipulation. Highly recommended, unfortunately I have not found a German version of this book.

Kathy Reichs: 206 Bones. The series „Bones“ is based on the novels of Kathy Reichs with the main character Tempe Brennan. Even if you do not like the series, the books are highly recommended. For Tempe is not a 30-year-old millionaire with an antisocial disorder in the books but a divorced forensic anthropologist and in reality much more sympathetic than the character that was made from her in the series. In this book, Tempe finds herself in a dark tomb. As she seeks a way out, the story is told how she got into this situation. If you are a fan of Kay Scarpetta I can only recommend the books of Kathy Reichs. Exciting to the last sentence.

Jeffery Deaver: the vanished man. The first book I read of Jeffery Deaver and I’ll be looking for books from him from now on. Anyone who reads as many crime novels as I do will eventually come to know the stories. Mostly written according to a scheme, I often know the killer before dissolution. It’s refreshing to read about a different series of murders. Because the murderer is a magician who is always one step ahead of the police officer and who commits the murders with the help of many magic tricks. But the police gets help from a budding sorceress and this gives the reader a little insight into the tricks that are showed in magic shows on stage. Very well written and very informative. After that everyone wants to learn some sleight of hand tricks for the next party 🙂

Tess Gerritsen: the Mephisto club. Also from these main protagonists a series for the TV was made. „Rizzoli & Isles“. Again, the actual characters are very different from those on TV. Both are not as annoying and overbearing in the books as in the series 🙂 I’ve already read some „Rizzoli & Isles“ books by Tess Gerritsen, but this one has been the best so far. Because the murderer is someone who is evil from childhood. Or was his mother’s education responsible for his malignancy? I will not tell you here. The murders here are very bloodthirsty and brutal, not for the faint of heart. But the story is even better.

Thomas H.Cook: the Chatham school affair. Also this was the first book by Thomas H.Cook and it immediately cast a spell on me. The story is told by a lawyer who remembers a criminal case in his youth. A small village, a school where a new, young teacher comes. Emotions, love, despair and murder are the result. What really happened on the „Black Pond“ that day? One learns it only at the very end. The story takes place in the 1920s.  Here the small town life is wonderfully portrayed and what happens when the cosmopolitan, liberal art teacher Elizabeth Channing enters this world. Very well written, from the eyes of the 13-year-old son of the director of the Chatham School. He who only knows what happened back then.

Print Friendly, PDF & Email
Please like & share:

3 Gedanken zu „Perlen aus Buchseiten und Buchtipps – beads made of book pages and book tips

  1. Petra sagt:

    Ein Hallo nach Berlin! Ich bin immer wieder fasziniert, was Du so „zauberst“ und vor allem, welche Materialien Du einsetzt. Liebe Grüße aus Wien, Petra

  2. Theo Michael sagt:

    I like a lot all posts that are DIY! I am a photographer who loves to creat anything with hands!
    Very nice post! I like a lot of this one! keep in touch!

    Teo Michael
    Euframe.blogspot.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.