Petersilienwurzelsuppe – parsley root soup

Petersilienwurzelsuppe1

Petersilienwurzel habe ich erst vor kurzem für mich entdeckt, ich mag den Geschmack nach Petersilie gepaart mit der erdigen Würze einer Wurzel. Da diese Wurzel gerne als Zutat in einer  Suppe genutzt wird habe ich auch unbedingt mal eine Suppe basierend auf Petersilienwurzel ausprobieren wollen. Gewürzt wird die Suppe mit Muskat, Zitronensaft, Senf und Pul Biber. Garniert mit süßen Granatapfelkernen.

Zutaten:

  • 500g Petersilienwurzel
  • 2 kleine Schalotten
  • 1 kleiner Granatapfel
  • 200ml Schlagsahne
  • 3 EL Salatkörnermix
  • 140ml Weißwein
  • 800ml Gemüsebrühe
  • Rapsöl
  • 1 Bund frische Petersilie
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Pul Biber
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Schalotten in kleine Ringe schneiden, Petersilienwurzeln schälen und in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden. Das Öl in einem großen Topf erhitzen und die Schalotten darin kurz glasig dünsten. Die Petersilienwurzel zugeben und kurz mitdünsten. Den Weißwein zum Ablöschen darüber gießen. Die Brühe hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Ganze bei zugedecktem Deckel ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Inzwischen die Salatkörner in einer kleinen Pfanne ohne Öl rösten und mit einem Mörser zerstoßen. Den Granatapfel halbieren und die Kerne mit einem Löffel auslösen. Zugedeckt beiseite stellen.

Die Schlagsahne zu den Petersilienwurzeln geben und alles mit einem Pürierstab pürieren. Den Bund Petersilie waschen – ein paar Blätter für die Deko nachher ganz lassen – , kleinschneiden und in die Suppe geben, alles wieder fein pürieren. Suppe nochmals kurz aufkochen, mit Senf, Muskat, Zitronensaft und Pfeffer abschmecken.

Die Suppe in einen Suppenteller geben, einen Löffel Granatapfelkerne in die Suppe geben, einen Teelöffel der zerkleinerten Salatkörner oben drüber streuen genauso wie eine kleine Prise Pur Biber (wer kein scharf mag lässt ihn weg). Mit einem Petersilienblättchen garniert servieren. Guten Appetit.

Tipp: Da bei mir nie die Schärfe fehlen darf habe ich mir aus dem türkischen Supermarkt Pul Biber besorgt, typisch für die türkische Küche. Pul Biber besteht aus getrockneten und zerstoßenen Chiliflocken.

Petersilienwurzeln

Parsley root, I have only recently discovered for myself, I like the taste of parsley paired with the earthy spiciness of a root. Since this root is often used as an ingredient in a soup I have absolutely wanted to try a soup based on parsley root. The soup is seasoned with nutmeg, lemon juice, mustard and Pul Biber. Garnished with sweet pomegranate seeds.

Ingredients:

500g parsley root
2 small shallots
1 small pomegranate
200ml whipping cream
3 tablespoons seed and grain mix
140ml white wine
800ml vegetable broth
rapeseed oil
1 bunch fresh parsley
1 tsp medium mustard
1-2 tbsp lemon juice
1 tsp Pul Biber
Salt, pepper, nutmeg

Cut shallots into small rings, peel the parsley roots and cut into 1cm thick slices. Heat the oil in a large saucepan and saute the shallots shortly. Add the parsley root and cook briefly. Pour the white wine to deglaze over the parsley roots. Add the broth and season with salt and pepper. Let the soup simmer with a closed lid for about 20 minutes.

Meanwhile, rost the grains in a small pan without oil and crush them with a mortar. Halve the pomegranate and remove the seeds with a spoon. Cover and set aside.

Add the whipped cream to the parsley roots and puree everything with a hand blender. Wash the bunch of fresh parsley – leaving a few leaves for decoration -, chop and add to the soup,  puree everything finely again. Boil the soup again briefly and season with mustard, nutmeg, lemon juice and pepper.

Pour the soup in a soup plate, add a spoonful of pomegranate seeds, a teaspoon of shredded grains and spread a small pinch of Pul Biber (who doesn’t like spicy does not use this spice). Serve with garnished parsley leaves. Enjoy your soup.

Tip: you can get Pul Biber, a typical spice from Turkey, in a Turkish supermarket. It is actually crushed chilli flakes.

Petersilienwurzelsuppe2

Print Friendly
Please like & share:

7 Gedanken zu „Petersilienwurzelsuppe – parsley root soup

  1. Marion Schätzing sagt:

    Lecker! Ich liebe Suppe und muss diese definitiv mal ausprobieren, ausgedruckt habe ich mir das Rezept schon und Petersilienwurzel gibt es bei uns auch noch im Supermarkt:-) Werd mich also am Wochenende mal da rantrauen!

  2. Simone sagt:

    Ich habe noch nie was mit Petersilienwurzel gemacht aber deine Suppe hört sich so lecker an vor allem mit den Granatapfelkernen und den zerstoßenen Körnern. Die muss ich mal nachkochen:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.