Scharfe Auberginencreme auf Bagel – hot aubergine spread on bagel

Auberginenaufstrich3

Auch wenn ich kaum noch Brot esse – ab und zu eine Scheibe Vollkornbrot oder ein Kürbiskernbrötchen…..ist ja schon ganz lecker. Das kommt bei mir zwar inzwischen selten vor, aber wenn schon fertig gebackenes Brot esse dann doch bitte wenigstens mit einen selbstgemachten Brotaufstrich drauf! Ich habe hier einen pikanten, leckeren Auberginenaufstrich für euch der einfach herzustellen ist und gut auf ein getoastetem Bagel oder einem Brötchen passt. Und wenn ihr ihn gekühlt im Kühlschrank in ein Glas einfüllt könnt ihr noch 2 Tage lang essen – ich habe ihn zum Beispiel am nächsten Tag mit zur Arbeit genommen, in ein Weckglas gefüllt ist er einfach zu transportieren und schmeckt noch am anderen Tag super lecker:-)

English version at the end of this post

Zutaten:

  • 1 Aubergine
  • 1 Tomate
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Schalotte
  • Olivenöl
  • 5 Stiele frische Petersilie
  • 2 eingelegte, scharfe Peperoni
  • 125ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer frisch gemahlen
  • Zucker

Die Aubergine waschen und mit einem Schäler die äußere Schale entfernen.

Die Schalotte in feine Stücke schneiden, die Knoblauchzehe pressen, beides in einer heißen Pfanne mit dem Olivenöl glasig schwitzen.

Die Peperoni in kleine Ringe schneiden, die Tomaten entkernen und in kleine Würfel schneiden. Beides zu den Zwiebeln in die Pfanne geben und kurz mitdünsten.

Die Aubergine in Würfel schneiden, zum Gemüse in die Pfanne geben und auch kurz mitdünsten. Das Ganze mit einer Prise Zucker, Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer kräftig würzen.

Etwas Gemüsebrühe über das Gemüse geben und 10 Minuten dünsten, wenn nötig Gemüsebrühe nachgießen.

Nach Ende des Garens das Gemüse erkalten lassen und mit eiem Pürierstab grob pürieren. Im Kühlschrank, versiegelt in Gläsern kann der Aufstrich 2 Tage lang aufbewahrt werden.

Bagel großzügig mit der Auberginencreme bestreichen, dazu einen grünen, gemischten Salat mit Vinaigrette anrichten und ein Spiegelei servieren. Guten Appetit:-)

Auberginenaufstrich1

Auberginenaufstrich2

Although I barely eat bread – sometimes a slice of wholemeal bread or pumpkin seed bun ….. is areally quite tasty. That happens to me now as mentioned rarely, but when you eat already finished baked bread then at least with a homemade spread on it! I have a spicy, delicious aubergine  spread for you which is simple to produce and fits well on a toasted bagel or a bun. And when you fill in a glass and cool it in the refrigerator you can still eat it for 2 days – I took it on the next day to work, placed in a jar it is easy to transport and it tastes good the next day also: -)

Ingredients:


1 aubergine
1 tomato
1 clove of garlic
1 small shallot
olive oil
5 sprigs fresh parsley
2 pickled, hot peppers
125ml vegetable stock
Salt, pepper freshly grounded
sugar

Wash the aubergine and remove with a peeler, the outer shell.

Cut the shallots into fine pieces, squeeze the garlic clove, fry them in a hot pan with the olive oil until glassy.

Cut the peppers into small rings, core the tomatoes and cut into small cubes. Both give to the onions inthe pan and cook briefly.

Cut the aubergine into cubes, add to the vegetables in the pan and cook briefly. Sprinkle with a pinch of sugar, salt, pepper and cayenne pepper spice vigorously.

Pour a little vegetable broth over the vegetables and cook for 10 minutes if necessary pour more vegetable broth.

After the end of cooking allow the vegetables to cool and then mash it coarsely with a hand blender. In the refrigerator, sealed in jars, the spread can be kept for 2 days.

Spread the aubergine cream generously on a bagel, serve with a mixed, green salad with vinaigrette and add a fried egg. Good Appetite:-)

Auberginenaufstrich4

Print Friendly
Please like & share:

8 Gedanken zu „Scharfe Auberginencreme auf Bagel – hot aubergine spread on bagel

  1. Svea sagt:

    Klasse Rezept, hört sich richtig lecker an, ist auch bestimmt besser als die ganzen fertigen Brotaufstriche aus dem Supermarkt☺

  2. Marion Schätzing sagt:

    Sieht wieder so lecker aus, und tolle Fotos die Lust aufs Essen machen. Super gemacht:) wie immer halt! Ich freue mich immer auf deine Rezepte:)

  3. Elise sagt:

    So lecker sieht das aus! So einen Aufstrich habe ich noch nie selbst gemacht, wird mal Zeit! Hört sich auch gar nicht so kompliziert an, vielleicht versuch ich es mal. Lg, Elise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.