Second Hand Bücher und wo man sie in Berlin bekommen kann – second hand books and where to get them in Berlin

Eine große Liebe von mir sind Bücher – schon immer! Als Kind habe ich lieber gelesen und gemalt als draußen zu spielen. Neue Geschichten in die ich eintauchen konnte bekam ich damals in der Bücherei. Mit 10 Jahren habe ich von unserer nächst größeren das erste Stephen King Buch gelesen: Carrie. Ab da wurden alle Bücher von Stephen King auf Flohmärkten zusammen gekauft. Meine ganze Sammlung seiner Geschichten bestand also aus Second-Hand-Bücher. Und so habe ich es seither auch belassen. Ich kann mich an kein Buch erinnern das ich tatsächlich in einem Buchladen gekauft habe. Dekobücher ja, Designbücher für das Studium: die auch! Aber keine Romane, Krimis, Thrillers – die ich so gerne lese – waren je neu:-) Und da ich die ganze Zeit lese, jeden Tag von und zur Arbeit in der Bahn, brauche ich auch ständig neue Bücher! Wo bekommt man die aber günstig her? Ganz einfach wenn man in Berlin lebt. Hier meine Tipps:

Kinderbüchervintage

Diese Bücher habe ich alle für je 1€ auf Flohmärkten gekauft. Ich mag Bücher mit einem schönen Einband, oder schönem Cover auch wenn ich sie gar nicht lesen möchte. Das Huckleberry Finn Buch ist zum Beispiel in Altdeutscher Schrift. Das ist mir zu anstrengend. Aber so ein Buch ist es wert erhalten zu bleiben, und da nehm ich es gerne in meine Sammlung auf – vor allem für den Preis von 1€. Und das Pippi Langstrumpf-Buch: come on, das Cover ist doch einfach herrlich:-)

Mein erster Tip für Bücher: Der Flohmarkt auf dem Boxhagener Platz (Boxi) in Friedrichshain. Jeden Sonntag. Da gibt es 2 Stände nur mit Büchern, alle für 1€, außer große Bildbände und Kochbücher, die kosten etwas mehr. Dort finde ich auch immer meine geliebten Krimis in englisch. Mit englischen Büchern habe ich überhaupt erst englisch gelernt. In der 6ten Klasse habe ich abgefangen Krimis im Original zu lesen, und es hat geholfen! Von einer 5 in der Anfangszeit kam ich so über die Jahre zu einer 1. Und da ich ein großer Fan der englischen Sprache bin lese ich immer noch gerne lieber in englisch als auf deutsch. Hat sich bei mir halt so ergeben, klar das eine Jahr in den USA hat auch sehr geholfen mit meinen Sprachkenntnissen aber die verliert man auch schell wieder wenn man nicht immer übt. Und das geht am besten wenn man englische Artikel oder Bücher liest.

EnglischeBüchersecondhand

Diese Bücher zum Beispiel sind alle vom Amazon-Marktplatz. Dort gibt es gebrauchte Bücher meist im Topzustand für günstig Geld. Allerdings muss man noch pro Buch eine Versandpauschale von 3€ zahlen. Diese Bücher hier habe ich alle für ein paar Cents Kaufpreis erstanden plus die Versandkosten. Das waren sie mir auch noch wert, das David Niven Buch wollte ich unbedingt mit dem Tape-Cover haben. Andere Ausgaben wären günstiger gewesen, aber nein es sollte das Tape-Cover sein denn das passt einfach so gut zu der Geschichte. Und muss ich noch was über das Snuff-Cover mit dem Mund sagen? Ist doch einfach nur genial. Die Geschichten übrigens auch, allesamt lesenswert. Und eigentlich heißt es doch: don’t judge a book by its cover. Aber das tu ich. Wenn ein Cover mich nicht anspricht kaufe ich das Buch nicht. Und es kommt auch durchaus vor dass ich ein Buch kaufe nur weil mir das Cover gefällt, mir die Geschichte aber gar nicht soooooo sehr interessiert. Ich muss noch dazu sagen dass mir die Cover der deutschen Übersetzungen noch nie gefallen haben, vielleicht lese ich auch deshalb alles in englisch.  Aber amerikanische oder englische Ausgaben sind einfach so viel besser gestaltet!

Blumenalmanachvintage

Dann gibt es noch alte Fachbücher, die ich auch sehr gerne kaufe. Wie dieses Blumenbuch. Gekauft im 2€-Buchladen (Sparbuch heißt er), Frankfurter Allee 80. Alle Bücher sie vor dem Laden stehen kosten auch nur 1€, da findet man ab und zu so schöne Schmankerln wie dieses Blumenbuch. Berlin ist aber auch voll von Antiquariaten in denen man gut erhaltene, alte Bücher erwerben kann. Hier auf der Seite kann man sich dazu eine Liste herunterladen.

Und jetzt noch ein kleiner Tipp was man aus einem Buch machen kann das man wirklich nicht mehr lesen will und von dem man auch weiß dass es auch kein anderer mehr möchte:

Apfelausschneiden

Eine Schablone von der Hälfte eines Apfels herstellen, auf Karton übertragen. Mit einer Klammer an den Rand eines Buches (ohne Einband) festklammern. Das Buch sollte mindestens 100 Seiten haben. Mit einem scharfen Bastelmesser, auf einer Bastelmatte, nun immer wieder um die Schablone herum schneiden. Die Schablone des Apfels sollte unten auch gerade sein, so dass er nachher stehen kann und am besten ist es wenn ihr die untere Kante mit dem Buch abschließen lasst, dann habt ihr schon weniger zu schneiden.

Apfelzuschnitt

Das Ganze machen wir 2 mal, am besten aus dem gleichen Buch. Man kann natürlich auch gleich ein dickes Buch nehmen, aber das ist schwieriger gleichmäßig auszuschneiden als 2x ein dünnes Buch zu nehmen.  Aber probiert es aus.

Apfelanmalen

Die äußere Kante mit Wasserfarbe in Rot bemalen, trocknen lassen. Die 2 Teile zusammenkleben. Ein kleines Blatt aus einer Buchseite ausschneiden, mit grüner Wasserfarbe anmalen und an ein kurzes Stöckchen ankleben. Dieses Stöckchen in die Mitte des Apfels kleben und schon hat man eine schöne Deko aus einem alten Buch geschaffen:-)

Apfelausbuch

Das ganze funktioniert natürlich auch als Birne oder irgendein anderes Obst, der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Bücherdisplay1

Hier sind noch mehr meiner englischen Bücher zu sehen, auch diese habe ich vom Boxi-Flohmarkt und vom Mauerpark-Flohmarkt. Auf dem Mauerpark-Flohmarkt sind viele englischsprachige Studenten und Berlinansässige die ihre Sachen verkaufen, deshalb findet man da auch sehr viele Bücher für nicht mehr als 1€. Nicht so günstig sind die Bücher die man auf dem Teil des Flohmarktes findet der für die gewerblichen Verkäufer bestimmt ist. Da gibt es auch unglaublich viele Bücherstände, aber die Preise sind alles andere als realistisch. Also lieber zu den Privatpersonen gehen und dort die Büchervorräte durchstöbern! Meine Bücher landen übrigens nach dem Lesen auch wieder auf dem Flohmarkt. Ich verkaufe sie wieder weiter, an den nächsten Interessenten der eine gute Geschichte zu würdigen weiß. Nur meine absoluten Lieblinge verkaufe ich nicht mehr! Meine Stephen King Sammlung die seit fast 20 Jahren wächst, oder Bücher die einfach Klassiker sind – James Bond zum Beispiel. Oder aber auch Neuentdeckungen die ich gerne nochmals lesen würde: Donna Tartts „the secret history“ zum Beispiel. War ein unglaublicher Erfolg in den 90er Jahren, wurde über 5 Millionen Mal verkauft aber ich habe von dem Buch nichts gewusst, bis ich es zufällig auf dem Boxi-Flohmarkt entdeckt habe. Die Geschichte hat mich tief beeindruckt, deshalb mein letzter Tipp: liest dieses Buch von Donna Tartt.

This post is not available in English yet. Maybe later when I have time to translate it. But so far the Google translater will do a good job if you are interested in my tips for second hand books in Berlin.

 

Print Friendly, PDF & Email
Please like & share:

5 Gedanken zu „Second Hand Bücher und wo man sie in Berlin bekommen kann – second hand books and where to get them in Berlin

  1. Theresa sagt:

    Ich lese auch sehr gerne Bücher, allerdings haben wir hier in dem Dorf aus dem ich komme keine Flohmärkte oder Bücherläden mit gebrauchten Bücher:( ich muss mal nach Berlin kommen!

  2. Judith sagt:

    Super interessant wo du deine Bücher herbekommst, ich lese auch gerne:) und der Apfel sieht Hammer aus!

  3. Franzy sagt:

    Super Idee mit dem Apfel aus einem Buch:) ich habe auch noch so viele gelesene Bücher bei mir im Keller die ich mal verkaufen sollte, oder aber was basteln!!!:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.