Selbstgemachte Blumenhaarreifen – selfmade flower headband

CappucinoRosa1

Dieses Jahr hingen sie wieder in jedem Laden – die Blumenhaarbänder. Und auf den Straßen, auf den Köpfen vieler Mädels sind sie auch noch. Nicht nur auf Festivals oder Hochzeiten sind sie derzeit noch angesagt, sondern werden auch ohne spezielle Anlässe zu sommerlichen Outfits hinzu kombiniert. Ich habe bereits vor 3 Jahren mit dem Verkauf von selbstgemachten Haarreifen begonnen, damals für mein altes Modelabel Vela-Quez. Viele verkaufte ich für Brautjungfern und für Sommerparties. Und da sie immer noch in Mode sind dachte ich mir ich zeig euch mal wie man sie selbst fertigt – bevor der Sommer schon bald wieder vorbei ist:-)

English version at the end of this post

MaterialfürBlumenhaarreif

1.Die Kosten für die Haarreifen halten sich in Grenzen wenn ihr mehrere fertigt oder die übrig gebliebenen Materialien für andere DIY-Projekte benutzt. Satinbänder kann man immer gebrauchen, und die Papierblumen finden doch bei euch auch noch eine andere Verwendung – seid kreativ:-)

Materialien:

  • Metall- oder Plastikhaarreif
  • Papierblumenbouquets in verschiedenen Farben und Formen
  • Bund von künstlichen Blumenpollen in passenden Farben
  • schmales Satinband
  • Heißklebepistole
  • Schere
  • Drahtschneider

Blumenhaarreif1

2.Die Blumen, Blätter und Blütenpollen schneidet ihr in der gewünschten Länge ab oder knipst sie mit dem Drahtschneider ab. Die Heißklebepistole erwärmen lassen und dann die Blumen und Deko mit einem Tropfen Kleber auf den Haarreif kleben, festdrücken bis der Kleber erkaltet ist. Abstand zwischen den Blumen ist euch überlassen auch in welche Richtung die Blumen schauen ist auch ganz individuell. Sieht am Ende alles toll aus, egal wie ihr es macht.

Blumenhaarreif2

3.Jetzt geht es ans wickeln! Da man nie weiß wieviel von dem Satinband verwendet werden muss habe ich es auch nie vorher abgeschnitten sondern auf der Rolle gelassen. Ihr müsst es beim wickeln einfach immer mal wieder entwirren und auf die richtige Seite drehen. Ihr fangt an, indem ihr ganz unten am Haarreif auf der Innenseite einen Miniklecks Kleber tupft und da hinein das Ende des Satinbandes klebt. Schöne Seite natürlich nach außen.

Blumenhaarreif3

4.Jetzt wickeln, wickeln, wickeln. Mit kleinem Abstand, dicht aneinander. Immer darauf achten dass die Oberseite auch oben bleibt und keine Drehnungen ins Band kommen. Den Kleber brauchen wir erst wieder am Schluß.

Blumenhaarreif4

5.Wenn nun eine Blume kommt dann wickelt ihr das Band bis zum Anfang der Blume so dass der Draht nicht mehr zu sehen ist, mit der nächsten „Wickelung“ geht ihr unter die Blume so dass sie am Ende schön heraussschaut und wickelt dann weiter. Am Schluß das Band abschneiden und wieder innen mit einem Klecks Kleber festkleben. Die Blumen sind durch den Draht biegsam, ihr könnt sie also in eure gewünschte Richtung drehen, nach oben, nach unten, zur Seite – so dass euer Haarreif so aussieht wie ihr es wollt!

Blumenhaarreifen1

6.Hier seht ihr eine Auswahl von meinen Haarreifen. Wie ihr sehr habe ich viele verschiedene Farben und Blümchen verwendet.

Wenn ihr einen von meinen Haarreifen kaufen möchtet, könnt ihr mich über idiminberlin@gmx.de anschreiben oder schaut mal in meinen Shop rein:

http://www.vondir.de/home/shop?name=vela-quez

GoldGelb1

 

BlauBlauWeiß1

AquaRosa2

This year they were hanging in every store – the flower headbands. And on the streets, on the heads of many girls they are still to see. Not only at festivals or weddings, they are still popular, band they are added without any special occasions for summery outfits combinations. I have already started 3 years ago with the sale of selfmade hairband, back then for my old fashion label Vela-quez. Many I sold for bridesmaids and for summer parties. And since they are still in fashion I thought I show you how to customize it yourself – before the summer is already over soon 🙂

1.The cost of the headband is limited if you make more or use the leftover materials for other DIY projects. Satin ribbons you can always use, and the paper flowers will find some other use – be creative 🙂

Materials:

metal or plastic headband
p
aper flower bouquets in different colors and shapes
bundle
of artificial flowers pollen in matching colors
narrow satin ribbon
h
ot glue gun
scissors
w
ire cutter

2. Cut the flowers, leaves and pollen to the desired length or snap them off with the wire cutter. Heat the glue gun and then stick the flowers and decorations with a drop of glue on the headband, press firmly until the glue has cooled. Distance between the flowers is up to you in which direction they are turned, is also individually up to you. In the end it will look great no matter how you do it.

3.Now it’s time to wrap! Because you never know how much you need to use of the satin ribbon I have never previously cut it off but just left it on the roll. You have to unravel it in between and turn in onto the right side. You start by the bottom of the headband. On the inside you put a mini dab of glue and into it you stick the end of the satin ribbon. Beautiful side up.

4. Now, wrap, wrap, wrap. Keep the distance small, wrap densely. Always make sure that the top remains above and no rotation come into the ribbon. We need the glue again only at the end.

5. If you now come up to the first flower, wrap the ribbon to the beginning of the flower so that the wire is no longer visible, the next „wrapping“ goes under the flower so that it is looking out. At the end cut off the ribbon and glue again into the inside with a dab of glue. The flowers are flexible through the wire, you may be able therefore to rotate it in your desired direction: upwards, downwards, sideways – so that your headband looks like you want it!

6. Here you see a selection of my headband. I have used many different colors and flowers.

If you want to buy one of my headbands, you can contact me via e-mail: idiminberlin@gmx.de. Or check them out in my store:

http://www.vondir.de/home/shop?name=vela-quez

 

 

Print Friendly
Please like & share:

12 Gedanken zu „Selbstgemachte Blumenhaarreifen – selfmade flower headband

  1. Agnes Adjou sagt:

    OMG, die sehen ja so schön aus!!!! Ich schau gleich mal in deinen Shop und kauf mir einen:)

  2. Franzy sagt:

    So süß sind die, och ich möchte auch so einen haben!!! Wo hast du denn die kleinen Blumen her? Lg, Franzy

  3. Simone sagt:

    Die sehen so schön aus, und ist wohl nicht so schwer selbst zu machen….mal sehen ob ich das mal nachbastel:)

  4. Pippa Lovebird sagt:

    You have such an amazing style!!! Keep on going, I recommend your blog to everyone I know. Greetings from Cornwall, Pippa:-)

  5. Ronja sagt:

    Echt schön, ich kann mich den anderen vor mir nur anschließen! Hast du super hammer toll gemacht und die Haarreifen sehen echt wie gekauft aus:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.