Städtetrip Prag: die goldene Stadt – Tag 2

Weiter geht es mit dem zweiten Tag den wir in Prag verbracht haben. Zuerst sind wir mit der Metro in die Prager Altstadt gefahren (Station Staromestská). Da uns erstmal die Prager Rathausuhr angeschaut, eines der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Auch bekannt als astronomische Uhr. Die Uhr ist 600 Jahre alt und zu jeder vollen Stunde sind die 12 Apostel zu sehen.

Prager Rathausuhr

Von da aus haben wir uns den Rest der Altstadt angeschaut. Jede kleine Gasse raus und runter abgelaufen, in ein Cafe gesetzt um Leute zu beobachten und viele Fotos von historischen Gebäuden gemacht. Zum Beispiel vom Marktplatz.

Danach sind wir über die Moldau, die Brücke Mánesuv most führ direkt von der Altstadt auf die andere Seite. Da gibt es noch mehr schöne Gassen und Straßen und seltsame Männerfiguren am Fluß:-)

Dann natürlich noch den No1-Selfiespot der Stadt besucht: die John-Lennon-Wall. Die Wand war früher eine gewöhnliche Altstadt-Wand, aber seit den 1980er Jahren wird sie mit Graffiti und Beatles-Liedtexten inspiriert durch John Lennon bemalt.

John-Lennon-Wall

An der Moldau entlang, vorbei am Museum Kampa sind wir in die Richtung der Brücke Jiráskuv most gelaufen. Am Weg entlang kann man schöne Bilder vom anderen Ufer machen. Oder wie hier von der Kalsbrücke.

Karlsbrücke aus der Ferne

Wenn man nun über die eben genannte Brücke läuft kommt man direkt an das Tanzende Haus. Ein Haus gebaut 1996 in Kooperation mit dem Architekten Frank Gehry.

Tanzendes Haus

Abends waren wir noch ein Weinchen in einer kleinen, versteckten Weinbar trinken. Und dann ab ins Hotel.Das war unser Blick aus dem Fenster im Panaroma Hotel.

Und am Sonntag zeige ich euch noch ein paar Fotos von unserem dritten Tag in Prag.

 

Print Friendly, PDF & Email
Please like & share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.