Asiatische Gemüsebratlinge mit Krautsalat – Asian vegetable dumplings with kraut salad

Heute habe ich wieder einens meiner Lieblingsrezepte für euch, von mir selbst erfunden und für gut befunden (habe es jetzt zig mal hintereinander gemacht und finde es immer noch top:-)). Gemüsebratlinge mache ich ja oft für mich, immer mit dem was noch so weg muss, also die Mischung ist immer eine andere. Aber ich kam auf das Rezept weil ich asiatisch angehauchten Gemüsebratlinge machen wollte, keine Dim Sums oder Wan Tans. Mit den richtigen Gewürzen kann man natürlich solche Bratlinge asiatisch machen, oder aber auch mit einer Marinade:-) Probierts selbst:

Weiterlesen

Please like & share:

Apfeltarte mit Walnuss, Zimt und Kardamom – apple tarte with walnut, cinnamon and cardamom

Lasst uns nun auch kulinarisch ins Jahr starten! Es ist noch kalt draußen, was kann man sich da mehr wünschen als eine kleine, süße und leckere Obsttarte -am besten gerade aus dem Ofen geholt. Äpfel in Mürbeteig mit Walnüssen und Zimt, das I-Tüpfelchen der Geschmackssymbiose sind die Kardamomsamen. Ich sag euch, von diesen Tartelettes kann mehr mehr als eines essen:-)

Weiterlesen

Please like & share:

Die 10 populärsten Rezepte 2017 – the 10 most popular recipes 2017

So ich melde mich mal kurz aus meiner Neujahrsstarre. Ich hoffe ihr habt Weihnachten und Silvester gut verbracht und seid gut ins neue Jahr gekommen. Ich habe noch ein paar Tage frei und nutze die Zeit um meine Wohnung mal wieder umzuräumen und auszumisten. Mach ich irgendwie jeden Januar:-) Ich bin auch gerade gar nicht so in Bastellaune, gebe ich offen zu, erstmal muss ich wieder Platz zum Basteln haben:-) Und das geht gerade mit den Kartons nicht die ich überall von A nach B schiebe. Da es also keine neuen DIYs von meinerseite gibt dachte ich ich zeige euch mal die 10 populärsten Rezepte von 2107! Und ich muss sagen: bin total überrascht welches Rezept auf Platz 1 gelandet ist. Ist vielleicht ein Zeichen, aber schaut selbst was ich meine:

Weiterlesen

Please like & share:

1 Teig 3 Plätzchen Teil 1 – 1 dough 3 cookies part 1

Ich hatte ja erwähnt dass ich dieses Jahr zeitlich nicht mehr zum Plätzchenbacken komme. Am Wochenende habe ich es doch gemacht aber auf eine einfachere Weise damit ich nicht 2 Tage wie sonst in der Backstube stehe:-) Alle Plätzchen sind aus Mürbeteig der Teig wurde immer nur mit verschiedenen Gewürzen und Belagen verfeinert. So hatte ich am Ende jetzt doch 6 Plätzchen die alle komplett verschieden geworden sind – und die ersten 3 zeige ich euch hier:

Weiterlesen

Please like & share:

Scharfe Kürbissuppe mit Ingwer und Pistazien – hot pumpkin soup with ginger and pistachios

Letztens habe ich euch erzählt dass ich meine Deko-Kürbisse in ein Gericht verwandelt habe. Keine Sorge, es waren alles eßbare Kürbisse:-) Heute kommt also das Gericht, es ist eine Suppe geworden! Ja, ich habe eigentlich von Anfang an mir selbst das Ziel gesetzt niemals ein Rezept von einer Kürbissuppe auf meinen Blog zu veröffentlichen. Ist eine großartige Suppe, keine Frage, aber wie halt jeden Herbst werden Zillionen Rezepte dazu veröffentlicht und ich bin halt niemand der gerne was macht was man überall sonst auch sieht. Es ist jetzt halt doch passiert, denn ich wollte unbedingt eine Suppe aus meiner Deko machen, hatte ich nämlich zuvor noch nie gemacht. Und wenn ich eine leckere Suppe koche, dann wird sie natürlich auch hier veröffentlicht! Ich hab meine Suppe ziemlich Freestyle gekocht, habe versucht mich nicht von anderen Rezepten beeinflussen zu lassen – ist mir wohl zu 50% gelungen. Und ich habe ein „die Suppe schmeckt großartig“ von meinem Freund bekommen der im Gegensatz zu mir schon immer Kürbissuppe gegessen hat:-)

Weiterlesen

Please like & share:

Asiatische Gemüsepfanne mit Austernsauce – Asian stir-fried vegetable with oyster sauce

Ich habe eine neue Ess-Obsession: Gemüsepfanne  mit Mie-Nudeln in reichlich scharfer Austernsauce! Ich habe lange herumexperimentiert um die Soße perfekt hinzubekommen und denke jetzt hab ich es. Jedenfalls ich bin süchtig danach:-) Und von Gemüse mit Nudeln kann ich eh nicht genug bekommen. Die Fotos für diesen Beitrag sind auch mal wieder sehr hastig entstanden da ich den Teller den ihr da seht nicht lange stehen hab lassen können:-) Der musste gegessen werden, ich kann euch gar nicht sagen wie sehr ich zur Zeit immer diesem Essen entgegenfiebere wenn ich entschieden habe es mal wieder zu kochen – kam im letzten Monat 3 mal vor:-)

Weiterlesen

Please like & share:

Spaghetti mit Haselnusspesto

Für die Spaghetti vom Vortag, die sich super anbraten lassen, habe ich hier ein perfektes und leckeres Rezept für euch. Manchmal muss man ja die Pasta von gestern noch irgendwie verwerten und ich mach mir dann meist ein leckeres Sößchen dazu. Diese Soße die ich euch heute zeige basiert auf viel Kräuter und Nüssen, eine super Mischung wie ich finde. Und der Parmesan darf natürlich dabei nicht fehlen. Interessehalber habe ich mal auf Wikipedia nachgelesen was Pesto eigentlich ist. Denn inzwischen wird ja alle kalten Soßen „Pesto“ genannt. Hört sich für uns eben hochwertig, exotisch und exklusiv an. Ein Hoch auf Lebensmittel-Marketing, das zieht bei uns immer:-) Aber in Wirklichkeit gibt es nur 3 authentische Pestos und wenn man eine Zutat von einer dieser Pestos weglässt dann ist es kein Pesto mehr sondern kalte Soße.

Weiterlesen

Please like & share:

Sommerliche Minzlimonade – summery mint lemonade

Von unserem Trip nach Sofia hab ich ja schon geschwärmt. Und auch dass wir in 4 Tagen 3mal in der Rakia Bar Raketa essen waren:-) Es war so gut und das heutige Rezept ist inspiriert durch die Limonade die ich dort immer getrunken habe. Es war eine fruchtige und erfrischende Minzlimonade und ich hab sie mir in leicht veränderter Form  – weniger Zucker zum Beispiel – einfach mal nachgemacht. Ist genauso lecker geworden wie die in Bulgarien.

Weiterlesen

Please like & share:

Beeren Tartelettes mit Cashews – berry tartelettes with cashews

Heute gibt es ein super leckeres Sommerrezept für euch: selbstgemachte Tartelettes aus einem sehr einfachen Teig, belegt mit einer locker-leichten Creme und Johannisbeersauce. Hmm yumm yumm – da läuft mir gleich wieder das Wasser im Mund zusammen wenn ich die Bilder sehe! Ich habe die kleinen Tartelletes verschlungen als sie frisch gebacken waren, die Mischung der Creme, der Sauce und dem leichten Teig war einfach perfekt. Genug der Schmachterei und zurück zum Rezept:

Weiterlesen

Please like & share:

Kräuter Spaghetti Omelette – spaghetti omelette with herbs

Wir sind uns wahrscheinlich einig dass es nichts besseres gibt als frische Kräuter! Egal für welches Gericht, frische Kräuter sind soviel besser als getrocknete und man kann damit jedes noch so langweilige Rezept aufpeppen. Dieses Jahr ist das erste in dem ich es geschafft habe dass meine selbst angepflanzten Kräuter auch am Leben bleiben:-) Ich weiß nicht an was es liegt, vielleicht kümmere ich mich mehr um sie als in den Jahren zuvor weil ich nicht will dass sie wieder nach kurzer Zeit eingehen! Mal sehen wie lange sie noch überleben, aber so lange habe ich jetzt immer leckere, pestizitfreie Kräuter für meine Rezeptexperimente. Heute habe ich für euch ein super leckeres und vegetarisches Gericht mit einer ganzen Ladung an Kräuter. Was noch drin ist: Spaghetti, Paprika, Eier und noch ein paar Sachen mehr . . . .

Weiterlesen

Please like & share:

Healthy Raspberry Coconut Cake

Ich komm mal kurz aus meiner Pause um euch einen total leckeren, gesunden Himbeer- Kokosnuss-Kuchen zu zeigen. Den habe ich mir erdacht als ich über die ganzen Kokosnussprodukte im Biomarkt gestolpert bin. Ist ja gerade sehr angesagt und auch wohl gesünder als die herkömmlichen Backzutaten. So habe ich also Mehl, Zucker und Butter durch Kokosnuss ersetzt, wie das geht seht ihr im Rezept! Mit einem leckeren no bake Joghurt-Himbeeren-Topping ist dieser Kuchen perfekt für den Sommer!

Weiterlesen

Please like & share:

Sommerliche Waldmeistertorte – summery woodruff cake

Letztens beim Discounter um die Ecke gab es frischen Waldmeister im Töpfchen! Zack, eingepackt – habe ich davor noch nie gesehen oder einfach nicht darauf geachtet dass es frischen Waldmeister zu kaufen gibt. Waldmeister ist für mich ein Sommergeschmack, der mich an die Kindheit erinnert. Damals gab es meist zwar nur künstliches Waldmeisteraroma in Brausepulver oder Wassereis, aber der unverkennbare Geschmack dieser Pflanze ist so prägnant und lecker dass ich ihn künstlich wie auch natürlich mag. Heutzutage auch gerne auch in Berliner Weiße:-) Oder aber in einer sommerlichen Torte die man noch dazu nicht backen muss. Und sie schmeckt so gut, probiert sie auf jeden Fall mal aus!

Weiterlesen

Please like & share:

Dillscones mit Rührei, Avocadocreme und Rucola – dill scones with scrambled egg, avocado creme and rocket

Heute habe ich ein besonderes Sandwich-Rezept für euch: Dillscones mit leckerem Rührei, einer leichten Avocadocreme und frischem Rucola. Sooo, soo lecker und perfekt für zwischendurch oder für die Arbeit. Die Scones sind leicht zu machen und haben durch den frischen Dill einen super Geschmack der perfekt zum Rest der Zutaten passt. Also schaut mal rein und backt nach, ihr werdet es nicht bereuen:

Weiterlesen

Please like & share:

Einhörner zu Ostern – unicorns for Easter

Jedes Jahr zu Ostern haben einige Bäcker leckere Osterhasen aus Quark-Ölteig im Angebot. Ich liebe sie! Ich mag das Zuckrige, das Fluffige und den Geschmack dieses lockeren Teiges. Da war es an der Zeit dass ich sie mal selbst herstelle, oder zumindest versuche:-) Sind auch super geworden aber irgendwie haben sich meine Osterhasen im Backofen zu Einhörnern verwandelt. Hmm, kommt wohl ab und zu vor – das nennt man Küchenmagie oder Osterzauber:-)

Weiterlesen

Please like & share:

Eintopf mit Bohnen und Pasta – stew with beans and pasta

Endlich mal wieder ein Rezept von mir! Und, wie versprochen, geht es hier weiter mit meiner Pastaserie. Heute Runde 2. Und wieder so lecker. Hab ich eigentlich erwähnt wie ich darauf kam eine Pastaserie zu machen? Also da waren die Gründe die ich beim letzten Rezept schon aufgeführt habe – hier zum Nachlesen🙂 Vor allem kam ich aber drauf als ich von meinem letzten Italientrip nach Hause kam, den Koffer voll mit Pasta!! Die gibts in Italien in so abgefahrenen Formen, sowas findet man bei uns nie! Außer in einem Italien-Deli. Und da teuer! Und in Italien kosten die im Angebot wie bei uns, also weniger als 1€! Da muss ich immer zuschlagen, denn die sehen so toll aus. Schmecken tun sie natürlich nicht anders, wobei . . . .wenn man Spaß an der Form hat und Spaß am Kochen dann schmeckt es doch auch viel besser:-) Genug geschwafelt, hier gehts zum Rezept:

Weiterlesen

Please like & share: