Eine Vintagekommode und eine Lederbommel – a vintage sideboard and a leather tassel

Meine Wohnung soll mal nur aus Vintagemöbelstücken und selbst gemachten Möbeln bestehen. 90% unserer Einrichtung gehört bereits zu einer der beiden Kategorien:-) Der Rest muss noch ausgetausche werden! Ein besonderes Schmuckstück das ich letzten Winter gefunden habe (auf Ebay Kleinanzeigen) ist diese Kommode mit Rattan vorne in der Klappe. Yip, Klappe! Keine Tür sondern eine sich nach unten öffnende Klappe! Und dahinter: Nichts! Außer einem riesigen Korpus der viel von meinem Krimskrams beherbergen könnte wenn es denn Regalbretter hätte. Aber diese Kommode wurde wohl für Bettzeug und Textilien verwendet, ich wollte sie trotzdem haben. Der Besitzer der Kommode hat uns erzählt dass er sie von seinem Großvater hat der sie wiederrum aus Russland mitgebracht hatte. Also schon eine Menge Vorbesitzer hatte unser neues Schätzchen und noch keiner hatte die Kommode verunstaltet oder schlecht lackiert. Sie ist in einem top Zustand ohne Macken. Noch dazu war sie ein Schnäppchen: für 70€ durften wir sie mitnehmen. Und es gab viele Interessenten für sie denn man sieht solche Möbel doch sehr selten (vor allem die tolle Rattanklappe), aber ich war die Erste:-) Und jetzt sind wir endlich mal dazugekommen die Kommode wohnfertig zu machen!

Weiterlesen

Please like & share:

Selbstgebaute Dekoboxen – selfbuilt decorative boxes

holzboxen1

Das Material neben Stoff mit dem ich unglaublich gerne arbeite ist …..Holz! Ich liebe es Regale zu bauen, Kommoden zu streichen oder mit der Laubsäge nette Holzanhänger auszuschneiden (dazu bald auch mehr hier auf meinem Blog). Und ein Projekt das ich jetzt schon ein paar mal gemacht habe sind solche, mit Tapeten verschönerte, Dekoboxen. Man kann sie stellen, stapeln oder an die Wand hängen. Ich habe eine Wand zum Beispiel komplett mit diesen Boxen behangen um meine Vintage-Schätze darin zu präsentieren. Hier zeige ich euch wie man die Boxen selbst herstellt und dass es gar nicht so schwierig ist 🙂

Weiterlesen

Please like & share:

Trödel in der Richardstraße – junk in the Richardstraße

TrödelRichardplatz1

Ich liebe ja Trödelläden und Flohmärkte – hat man ja schon in meinen Beiträgen gemerkt. Und, Gott sei Dank, lebe ich in der Hauptstadt des Trödels, wo alles noch erschwinglich ist auch wenn es gerade mal wieder im Trend ist seine Wohnung im Stil der 50er-Jahre einzurichten. Auch jetzt finde ich immer noch preiswerte 50er-Jahre Schätzchen, denn ich bin eine Derjenigen sie seit Jahren genau solche Dinge dieser Epoche sammelt. Aber so eingefahren auf die 50er bin ich nicht, kann auch 60er sein oder frühe 70er, Hauptsache es gefällt mir;-) Eine der Anlaufstellen die ich regelmäßig besuche ist der „Antik- und Trödelmarkt Richardstraße“ in der Richardstraße 105 in Rixdorf/Neukölln. Nur wenige Meter von der Ubahnstation Karl-Marx-Straße gelegen – einfach durch den Neukölln Kino Durchgang durch dann steht ihr direkt vor dem Eingang des Trödelmarktes.

Weiterlesen

Please like & share:

Mein DIY-Projekt auf The Graphics Fairy

Nähkästchen5

Kleiner Nachtrag zu meinem upgecyceltem Nähkästchen: der Beitrag wurde nun auch auf der amerikanischen Seite „The Graphics Fairy“ gefeatured. (Sorry für das Denglish, wahrscheinlich auch noch falsch geschrieben, aber muss so sein, finde die deutschen Wörter für upcycled und feature unpassend!)

DIY Sewing Box Makeover – Reader Feature

Wenn ihr mal ein Vintage-Bild für eines eurer DIY-Projekte sucht seit ihr auf dieser Seite richtig. Tolle Motive und super Anleitungen von vielen verschiedenen DIY-Projekten sind dort zu finden. Schaut mal rein:-)

My DIY project of the vintage sewing box is now featured on the graphics fairy site. Great site for finding vintage motivs and DIY tutorials. Check it out!

Please like & share:

Second Hand Bücher und wo man sie in Berlin bekommen kann – second hand books and where to get them in Berlin

Eine große Liebe von mir sind Bücher – schon immer! Als Kind habe ich lieber gelesen und gemalt als draußen zu spielen. Neue Geschichten in die ich eintauchen konnte bekam ich damals in der Bücherei. Mit 10 Jahren habe ich von unserer nächst größeren das erste Stephen King Buch gelesen: Carrie. Ab da wurden alle Bücher von Stephen King auf Flohmärkten zusammen gekauft. Meine ganze Sammlung seiner Geschichten bestand also aus Second-Hand-Bücher. Und so habe ich es seither auch belassen. Ich kann mich an kein Buch erinnern das ich tatsächlich in einem Buchladen gekauft habe. Dekobücher ja, Designbücher für das Studium: die auch! Aber keine Romane, Krimis, Thrillers – die ich so gerne lese – waren je neu:-) Und da ich die ganze Zeit lese, jeden Tag von und zur Arbeit in der Bahn, brauche ich auch ständig neue Bücher! Wo bekommt man die aber günstig her? Ganz einfach wenn man in Berlin lebt. Hier meine Tipps:

Kinderbüchervintage

Weiterlesen

Please like & share:

Stiftboxen im Vintage Style – Vintage style pencil boxes

BeklebteDosen1

Ich habe ja schonmal eine Stiftebox hergestellt, damals aus alten Kassetten, das Resultat seht ihr hier nochmal. Aber diese Box, so toll sie auch ist, reicht mir auf meinem Arbeitsplatz einfach nicht. Ich brauche mehr Abstellfläche für meine ganzen Pinsel, Stifte, Scheren, Kulis und alles Weitere was lang und schmal ist:-) Also dachte ich wir nehmen mal ein paar alte Konservendosen und pimpen sie ein bisschen im Vintagestyle auf! Geht ganz einfach.

Weiterlesen

Please like & share:

Ein Armband aus alten Münzen – a bracelet made of old coins

Münzarmband1

Mal Lust auf etwas ungewöhnlicheren Schmuck? Wie wäre es mit einem Armband das mit alten Münzen behangen ist und das jeden Blick auf sich zieht? Hier gibt es die Anleitung dafür:

Weiterlesen

Please like & share:

Bemalte Tontöpfe – painted clay pots

Tontöpfe3

Bald ist auch für meine Kakteen das Ende der Winterzeit, am 01. März fange ich an sie wieder zu gießen. Auch meine anderen Sukkulenten und Agaven hatten jetzt im Winter ihre Ruhezeit und da meine Wohnung imme recht warm ist, haben sie in der Zeit viele Ableger gebildet. Einige sind viel zu groß für ihre Töpfe geworden, so dachte ich dass ich jetzt schon mal einige Ableger in schöne, selbstbemalte Tontöpfen einpflanze.

Weiterlesen

Please like & share:

Gefüllte rosa Herzen – filled pink hearts

Herzen10

Herzen7

Herzen9

Herzen11

Herzen8

Auch wenn es draußen noch schmuddelig, dreckig, dunkel und kalt ist, heißt ja nicht dass man seine Wohnung nicht jetzt schon frühlingshaft dekorieren kann. Dachte ich mir auch und habe mich für rosa Herzen aus Vichykaro entschieden, da ich von einem Kleid noch genügend Stoffreste in der Farbe übrig hatte. Man kann sie nicht nur an einen schönen Frühlingsstrauß hängen, wie ich es gemacht habe (siehe weiter unten), sondern damit seine ganze Wohnung dekorieren. Türgriffe, Garderobenhaken, große Pflanzen, überall können sie ihre Umgebung verschönern. Und zum Valentinststag hängen sie immer noch, oder schon wieder:-)

Weiterlesen

Please like & share:

Vintage-Schmuckdisplay – vintage jewelry display

Schmuckdisplay2

Meine  Schmuck, vor allem meine vielen Statement-Ketten, habe ich bisher in einem Schuhkarton aufbewahrt. Ein unwürdiger Ort für meine Ketten, in dem sie sich gegenseitig ankratzen und verheddern! Es musste eine Lösung her und diese Lösung ist günstig und ist eine Mischung aus meiner Oma und Baumarkt! Wie das zusammenpasst? Seht selbst:

Weiterlesen

Please like & share:

Eine Hochzeitskarte – a card for a wedding

Ich bin auf eine Hochzeit eingeladen und das Paar wünscht sich nichts Weiteres als Geld! Aber wie verschenkt man Geld auf eine kreative Art und Weiße? Ich bin ja dagegen aus Geld witzige Boote oder anderes Zeugs zu falten – den Geld bleibt Geld und sollte im Originalzustand (ungefaltet!) gelassen werden. Also wird bei mir nichts Kreatives aus dem Geldschein gemacht, sondern die Verpackung wird kreativ gestaltet. Da das Paar eine Hochzeitsreise mit dem geschenkten Geld plant habe ich mich für einen Umschlag aus einer Landkarte entschieden die eine exotisches Ziel zeigt – keine Ahnung wohin sie fahren möchten, aber weit weit weg wahrscheinlich.-)

Weiterlesen

Please like & share:

Eine Vintage-Tischdecke wird zum Rock

Der einfachste Rock der Welt besteht aus 2 Rechtecken! Ein gerader Bund draufsetzen, fertig! Schon hat man einen 50er Jahre Tanztee-Rock. Den muss man nicht aus einer Tischdecke machen, kann man aus jedem anderen Stoffstück fertigen. Stoffbreite sollte bei 100cm losgehen, Stofflänge für einen knielangen Rock der in der Taille sitzt: 140cm. Ist in einer Stunde genäht, ein Step-by-Step-Tutorial habe ich euch hier hochgeladen. Viel Spaß beim Nähen:-)

The simplest skirt in the world is made of 2 rectangles! On top a straight facing, done! Now you have a 50s-dancing-skirt. It doesn’t have to be made of a table cloth, it can be made of every other piece of fabric. The width of the fabric should start at 100cm, the length for the skirt ending at the knees should be 140cm. It is made in one hour, a step-by-step-tutorial is here for you online. Have fun at sewing:-)

Skirt of vintage cloth

Weiterlesen

Please like & share:

Das einfachste Kosmetiktäschchen – the simplest cosmetic pouch

Dieses Täschchen ist leicht gemacht und perfekt um ein paar Stoffreste noch sinnvoll zu gebrauchen. Ich habe mein Kosmetiktäschchen aus einem alten 50er-Jahre Vorhang und einer alten Kissenhülle meiner Großmutter genäht. Was man sonst noch braucht: Vlieseline, einen Knopf, etwas Deko, Satinschrägband und das passende Garn.

This bag is so easy to make and perfect to use some old fabric scraps. For my pouch I used a vintage drapery and a pillowcase from my grandma, both from the 50s. What you need also: soft thermo-interlining, a button, some decoration, satin bias tape, and the matching yarn. Weiterlesen

Please like & share:

Herzkette – chain of hearts

IMGP8967 KopieJeder hat ein altes Buch zuhause das wirklich keiner mehr lesen will. Ich liebe alte Bücher, sammle sie. Aber auch in meiner Sammlung habe ich einige Exemplare die keiner mehr braucht. Nicht wegwerfen, aus ihnen kann man schöne Dinge zaubern. Für diese „Herzkette“ habe ich noch dazu eine alte Landkarte von Niedersachsen verwendet.

Everybody owns a couple of books that wil never be read again. I love old books, I collect them. But in my collection are some that nobody needs anymore. Do not throw away, you can make beautiful things out of them. For this „chain of hearts“ I also used an old map of Lower Saxony. Weiterlesen

Please like & share:

Stirnband aus Ärmel – headband made of a sleeve

Stirnband aus einem alten Pullover genäht. Headband made of a vintage sweater.

Stirnband aus einem alten Pullover genäht. Headband made of a vintage sweater.

Den Hauptteil des Sweaters habe ich für das Eulenkissen verwendet, nun kommt der Ärmel dran. Ein paar Nähte und man hat ein stylisches Stirnband.

The bodypart of the sweater I used for the owlshaped pillow. Now it´s time we use the sleeve also. Just a couple of seemes needed, and you have a stylish headband. Weiterlesen

Please like & share: