Apfelkuchen mit Mandel-Zimt-Streuseln – apple pie with almond cinnamon streusel

Immer wenn ich zu meinen Eltern gehe, backe ich zusammen mit meiner Mutter einen Kuchen. Diesmal wollte ich einen einfachen Apfelkuchen backen mit viel Streusel drauf. Denn genau so einen hatte ich eine Woche vorher in einem kleinen Cafe in Berlin-Friedrichshain gegessen. Ich wollte einen Apfelkuchen bei dem die Äpfel sehr fein geschnitten sind, keine großen Stückchen, und bei dem die Streusel schön knusprig und zimtig sind. Also wenn ihr auch solche Kuchen mögt dann schaut doch mal rein in mein Rezept:-)

Weiterlesen

Please like & share:

Shakshuka mit Bohnen und Petersilie – Shakshuka with beans and parsley

Shakshuka! Das Gericht begegnet einem ja gerade überall. Es gibt keine Kochzeitschrift die ich aufschlage, keine Fernsehsendung mit Fernsehkoch, die nicht eine Variante dieses israelischen Frühstücksgerichts zubereitet oder zeigt. Da muss ich es doch auch gleich mal probieren, bevor auch die Blogs geschwemmt werden mit Rezepten:-) Meine Variante ist geeignet als Mittag- oder Abendessen, denn es kommt daher mit leckeren Kidneybohnen, Kreuzkümmel und einer Ladung frischer Petersilie. Das Original-Shakshuka wird in Israel zum Frühstück zubereiten – dann allerdings ohne Hülsenfrüchte. Wir haben mein Shakshuka trotzdem zum Frühstück gegessen, da kennen wir nichts:-) Ich z.B. kann auch kalte Pizza zum Frühstück essen, und da schmeckt mir natürlich dieses scharfe, leckere Pfannengericht besonders gut!

Weiterlesen

Please like & share:

Cupcakes mit Rosenelixier-Topping – cupcakes with rose elixir topping

Vor einiger Zeit habe ich in meinem Lieblingsdelikatessengeschäft etwas Neues entdeckt das mich nur durch den Namen schon ansprach: Rosenelixier. Der Name allein verspricht doch Sommer, Sonne, Garten und Blumen: alles vereint in einem Glas. Ich habe es spontan mitgenommen ohne zu wissen für was man es gebrauchen kann. Jetzt, einige Experimente später, kann ich euch sagen dass es auch genauso schmeckt wie ich es mir vorgestellt habe: wie eine intensivierte Symbiose aus Zucker und Rosen! Sehr lecker wenn man es wohldosiert einsetzt. Ein witziger Zufall will es übrigens dass Rosenelixier eine Spezialität aus Bulgarien ist, dem Land dem ich zur Zeit eh schon kulinarisch zugewandt bin durch unseren Trip nach Sofia im letzten März:-) Ab und zu passt ja alles zusammen, nicht wahr?

Weiterlesen

Please like & share:

Die 10 populärsten Rezepte 2017 – the 10 most popular recipes 2017

So ich melde mich mal kurz aus meiner Neujahrsstarre. Ich hoffe ihr habt Weihnachten und Silvester gut verbracht und seid gut ins neue Jahr gekommen. Ich habe noch ein paar Tage frei und nutze die Zeit um meine Wohnung mal wieder umzuräumen und auszumisten. Mach ich irgendwie jeden Januar:-) Ich bin auch gerade gar nicht so in Bastellaune, gebe ich offen zu, erstmal muss ich wieder Platz zum Basteln haben:-) Und das geht gerade mit den Kartons nicht die ich überall von A nach B schiebe. Da es also keine neuen DIYs von meinerseite gibt dachte ich ich zeige euch mal die 10 populärsten Rezepte von 2107! Und ich muss sagen: bin total überrascht welches Rezept auf Platz 1 gelandet ist. Ist vielleicht ein Zeichen, aber schaut selbst was ich meine:

Weiterlesen

Please like & share:

Zitronenrisotto mit Kräuter und gebratene Pilze

Reis! Reis kann ich immer essen. Reis in jeder Variation, Reis mit jedem Geschmack. Ich kann auch puren weißen Reis kiloweise essen, ich liebe Reis einfach. Und ich liebe auch Risotto, vor allem in dieser Variante, mein neues Lieblings-Risotto-Rezept. Mit frischer Zitrone, leckeren Kräutern und sämiger Crème fraîche. Dazu ein paar gebratene Pilze, sie runden das ganze Gericht ab, perfekt für die kalte Jahreszeit und recht einfach zum Herstellen:-)

Weiterlesen

Please like & share:

Indisches Kichererbsen Curry – Indian chickpeas curry

kichererbsencurry1

Lange, lange habe ich gesucht nach einem authentischen indischen Curry, ein Curry OHNE Kokosmilch wie es ja zur Zeit angesagt ist. Also ich mag Kokosmilch, aber ich habe mich daran wahrscheinlich schon satt gegessen und satt gesehen da es zu häufig, meiner Meinung nach, auf Blogs und Kochseiten auftaucht. Nein, ich will ein Curry das nur durch Gewürze hergestellt wird. Mit leckeren Gemüseeinlagen, mit einer Portion Schärfe von Chillies und einer leckeren Curry-Sauce. Und da wir durch einen Bekannten echte Gewürze aus Indien mitgebracht bekommen haben muss ich jetzt endlich auch mal was indischen kochen. Ich liebe indisches Essen und mache es doch zu selten selbst. Wie man ein echtes Curry selbst kocht, ganz ohne Fertigprodukte sehr ihr hier:

Weiterlesen

Please like & share:

Sommerliche Minzlimonade – summery mint lemonade

Von unserem Trip nach Sofia hab ich ja schon geschwärmt. Und auch dass wir in 4 Tagen 3mal in der Rakia Bar Raketa essen waren:-) Es war so gut und das heutige Rezept ist inspiriert durch die Limonade die ich dort immer getrunken habe. Es war eine fruchtige und erfrischende Minzlimonade und ich hab sie mir in leicht veränderter Form  – weniger Zucker zum Beispiel – einfach mal nachgemacht. Ist genauso lecker geworden wie die in Bulgarien.

Weiterlesen

Please like & share:

Kräuter Spaghetti Omelette – spaghetti omelette with herbs

Wir sind uns wahrscheinlich einig dass es nichts besseres gibt als frische Kräuter! Egal für welches Gericht, frische Kräuter sind soviel besser als getrocknete und man kann damit jedes noch so langweilige Rezept aufpeppen. Dieses Jahr ist das erste in dem ich es geschafft habe dass meine selbst angepflanzten Kräuter auch am Leben bleiben:-) Ich weiß nicht an was es liegt, vielleicht kümmere ich mich mehr um sie als in den Jahren zuvor weil ich nicht will dass sie wieder nach kurzer Zeit eingehen! Mal sehen wie lange sie noch überleben, aber so lange habe ich jetzt immer leckere, pestizitfreie Kräuter für meine Rezeptexperimente. Heute habe ich für euch ein super leckeres und vegetarisches Gericht mit einer ganzen Ladung an Kräuter. Was noch drin ist: Spaghetti, Paprika, Eier und noch ein paar Sachen mehr . . . .

Weiterlesen

Please like & share:

Sommerliche Waldmeistertorte – summery woodruff cake

Letztens beim Discounter um die Ecke gab es frischen Waldmeister im Töpfchen! Zack, eingepackt – habe ich davor noch nie gesehen oder einfach nicht darauf geachtet dass es frischen Waldmeister zu kaufen gibt. Waldmeister ist für mich ein Sommergeschmack, der mich an die Kindheit erinnert. Damals gab es meist zwar nur künstliches Waldmeisteraroma in Brausepulver oder Wassereis, aber der unverkennbare Geschmack dieser Pflanze ist so prägnant und lecker dass ich ihn künstlich wie auch natürlich mag. Heutzutage auch gerne auch in Berliner Weiße:-) Oder aber in einer sommerlichen Torte die man noch dazu nicht backen muss. Und sie schmeckt so gut, probiert sie auf jeden Fall mal aus!

Weiterlesen

Please like & share:

Schokolollies aus alten Osterhasen – chocolate pops made from Easter bunnies

Was macht mal eigentlich mit saisonal geprägter Schokolade die man geschenkt bekommen hat? Die Frage stellte ich mir mit meinen Osterhasen die ich noch hier im Vorratsschrank stehen habe. Behalten bis nächstes Jahr? Eh! Geht nicht, bis dahin ist die Schokolade vielleicht schon angelaufen! Weiterschenken geht auch nicht denn Ostern ist ja jetzt erst mal vorbei. Also machen wir was anderes daraus. Mit leckeren Zutaten wird daraus aus einfacher Schokolade eine Delikatesse. Geht ganz schnell und ist ein super Geschenk oder Mitbringsel:-)

Weiterlesen

Please like & share:

Gugelhupf mit alternativer Füllung – ring cake with an alternative filling

Mein erster Hefe-Gugelhupf! Habe nie viel mit Hefe gebacken, dabei ist das so viel leichter als ich mir vorgestellt habe. Der Trick am Hefeteig ist einfach nur dass man ihm Zeit lassen muss um zu gehen. Der Rest klappt ganz von alleine. Als Füllung habe ich mir anstatt der obligatorischen Haselnüsse und Rosinen etwas anderes ausgedacht – denn Rosinen kann ich nunmal nicht ab, die werdet ihr nie hier auf dem Blog finden:-) Ich kenne tatsächlich auch niemanden der Rosinen wirklich gerne isst! Wieso gibt es die Dinger überhaut wenn sie doch nie jemand in seinem Essen haben will? Also wenn ihr einen lecker, lufitg-lockeren Hefekuchen zu eurer nächsten Kaffeetafel braucht, probiert mal meinen Gugelhupf, mit leckerer, cremiger Nussfüllung und spezial Zutat!

Weiterlesen

Please like & share:

Flammkuchen mit Kaki, Honig und Rosmarin – tarte flambée with kaki, honey and rosemary

Solange es noch Kakis zu kaufen gibt muss ich ja euch noch meinen super-dupa Kaki-Flammkuchen zeigen. Der ist nämlich wahrlich für Feinschmecker gemacht, mit fein aufeinander abgestimmten Aromen und ausgesuchten Ingredienzien! Rosmarin trifft auf Ziegenfrischkäse auf Walnüsse auf Honig und wird kombiniert mit der bereits erwähnten Kaki. Ein Fest auf der Zunge und nichts für Normalesser:-)

Weiterlesen

Please like & share:

Weihnachtlicher Gewürzkuchen mit Schoki – Christmas spice cake with chocolate

Oh je, das ist hier irgendwie ein Schnellschuß:-) unbedingt wollte ich heute noch ein Rezept bringen, weiß auch schon seit Wochen dass heute mein Gewürzkuchen dran kommt, aber ich bin gerade gar nicht zu Hause:-( Deshalb ist jetzt alles ein bisschen zusammen gebastelt, die Fotos vor Allem die ich mit meinem Handy gemacht habe. Ist qualitativ schon ein großer Unterschied zu einer Spiegelreflex. Also bitte, schaut nicht so genau hin, aber gerne könnt ihr den tollen Strauss bewundern den wir heute in einer Gärtnerei gekauft habe. So tolle Farben und das im Dezember:-) bringt doch Freude ins Haus. Und zurück zum Kuchen: auch wenn meine Fotos diesmal nicht so gut geworden sind, lasst es nicht am Kuchen aus der mit echter Schokolade und Lebkuchengewürz gemacht wird. Er ist super einfach zum Herstellen und besonders saftig und lecker. Für alle Plätzchen-Muffel (wie mich dieses Jahr *hüstel*) eine gefundene Alternative!

Weiterlesen

Please like & share:

Vollkorn Zimt Muffins – whole grain cinnamon muffins

vollkornzimtmuffins1
Heute gibt es wieder ein Experiment aus meiner Weihnachtsbäckerei! Und man muss diese Muffins gar nicht nur zu Weihnachten essen auch wenn sie geschmacklich jetzt natürlich super zur Jahreszeit passen. Jedenfalls wollte ich Zimtmuffins backen, aber ein bisschen gesünder. So, das war die Grundidee – nicht nur einfach Zucker und Zimt in ein Backwerk kippen:-) Nein, ich will auch ein paar Ballaststoffe und vielleicht noch ein paar extra Nährstoffe in meinen Süßigkeiten! Also wurde das Mehl ausgetauscht mit Vollkornmehl, der Zucker wurde braun und reduziert (ja brauner Zucker ist nicht gesünder als weißer  – aber er sieht einfach besser aus!). Und das Beste: Haferflocken sind auch noch in dieses Super-Muffins, durch sie ist man ein bisschen länger satt und man hat noch ein paar gute Ballaststoffe zu sich genommen. Ihr wollt noch mehr Gründe um dieses Muffins zu backen, ok, gebe ich euch: der Geschmack ist einfach überragend!

Weiterlesen

Please like & share:

Kokosmilchreis mit Ananaskompott – coconut milk rice with pineapple compote

Kokosmilchreis1

Bevor es mit dem Weihnachtsbacken auch bei mir losgeht möchte ich euch noch eines meiner Lieblingsgerichte zeigen. Da es zur Zeit wieder frische Ananas in den Märkten gibt ist dieses Rezpt auch gerade saisonal passend. Der Milchreis wird mit Kokosmilch gepimpt was ihm eine unwiderstehlich leckere und cremige Note gibt, zusammen mit Kompott aus frischen Ananas ist dieses Gericht warm oder kalt genießbar. Aber um die Kälte von draußen zu vertreiben ist ein warmer Milchreis für diese kalte Jahreszeit natürlich passender.

Weiterlesen

Please like & share: