Tieranhänger aus Stoff – fabric animal pendant

Hund

Wer wie ich sehr viel näht, hat auch sehr viel „Stoffabfall“. Meistens sind die Schnipsel so klein dass man sie wegwerfen muss, schade wenn der Stoff einem gefällt. Hier habe ich einen Weg wie man schöne Stoffschnipsel weiter verwerten kann.

Die Vorlagen gibt es im Web, viele davon ohne Copyright, man kann sie also für seinen eigenen Gebrauch verwenden. Einfach bei einer Suchmaschine eurer Wahl auf Bildersuche klicken und „animal silhouettes“ eingeben. Dann bekommt ihr viele Vorlagen. Davon such ihr Tiere aus die eine typische Form haben, gut, welches Tier hat das nicht:-) Oder man macht einfach seine Lieblingstiere. Schreckt nicht zurück vor kleinteiligen Teilen, wie z.B. dünne Beine (wie bei meinem Kamel). Auch solche kniffligen Teile sind sehr gut mit dieser Methode zu bewerkstelligen

Who sews a lot like me has a lot of „fabric trash“ around. Mostly the pieces left are too small to make something out of it. A shame if you like the fabric. Here I show you a way to make something out of these shreds. The templates you can get in the web, a lot of them without copyright, so you can use them for your own personal use. Just click on the picture search on a search engine and type in “ animal silhouettes“. You will receive a lot of templates. Now you choose animals with a distinctive outer shape, well which animal doesn’t have one:-) Or you choose your favourite animals. Don’t be scared of small parts of the animal, like for example thin legs (like in my camel). Such difficult parts are easily made with my method.

Was man braucht – what you need:

  • Tiervorlagen – animal templates
  • Karton – cardboard
  • Bleistift – pencil
  • Kleine scharfe Schere – small sharp scissors
  • Kopierpapier – tracing carbon paper
  • Stoffreste – fabric shreds
  • Vliesofix – vliesofix two sided iron-on adhesive
  • Polyesterfüllung – polyester filling
  • dickes Stick oder Stopfgarn in verschiendenen Farben – thick yarn in various colours
  • Evtl. Pailletten und kleine Perlen  – some sequins and small pearls

Tiervorlagen

Die Vorlagen in einem Bildbearbeitungsprogramm ausschneiden, vergrößern und so zusammenstellen dass ihr nur eure Tiere auf einem Blatt Papier ausdrucken könnt.

Use a picture program to cut out the templates, make them bigger and assemble them like you would want them to be printed out on a piece of paper.

Tiereabmalen

Nach dem ausdrucken, mit Hilfe des Kopierpapiers, die Außenlinien der Tiere auf einen Karton übertragen.

After printing the animals out, draw the outlines, with the help of the tracing carbon paper, on a cardboard.

KartonTiere

Die Schablonen aus Karton ausschneiden. Diese können nun immer wieder für kleine Tieranhänger verwendet werden. Ich habe das Vliesofix zuerst auf meine Stoffreste gebügelt (auf die linke Seite des Stoffes), dann die Schablonen abgezeichnet. Denkt daran dass man jeden Anhänger 2mal braucht, einmal nach links gedreht einmal nach rechts gedreht. Man kann aber natürlich auch zuerst die Umrisse auf Stoff aufzeichnen, ausschneiden und dann mit Vliesofix fixieren. Würde ich aber nicht machen. Das Vliesofix stabilisiert den Stoff soweit dass ihr mit einer Schere seht gut auch die kleinen Teile auschneiden könnt. Deshalb: erst das Vliesofix auf ein Stück Stoff aufbügeln, dann die Umrisse aufzeichnen und ausschneiden. Die Umrisse werden immer nur auf die linke Seite des Stoffes aufgezeichnet auf dem auch noch die Schutzschicht aus Papier ist.

Now you cut out the pattern (or template) out of the cardboard. These can now be used over and over again for making animal pendants. First I ironed on the two sided adhesive on the fabric (the left side), then I drew the outer lines of the pattern on the fabric. Remember that you need every pendant twice, facing the left side once and facing the right side once. Of course you can first draw the outer lines on the fabric and then iron on the adhesive. But I wouldn’t do it. The iron-on adhesive makes your fabric stiffer, so you can cut easily the difficult and small parts of the animals out. That is why you first iron on the adhesive on the fabric and then use the pattern to draw the animal on the fabric and cut it out. You draw always on the left side of the fabric, which is still covered with the paper.

TiereZuschnitt

Alle Tiere ausschneiden. Ich verwende immer eine Nagerschere für solche Arbeit.

Cut out all the animals. I always use a nail scissor for this kind of work.

Füllung1

Wenn ihr wie ich die Tiere verzieren möchtet, dann ist jetzt der Zeitpunkt. Ich habe sie mit Pailletten und kleinen Perlen bestickt und mit Textilfarben bemalt. Dann entfernt ihr das Schutzpapier von den Tieren und schneidet ein Stück passendes Garn ab. Das Garn legt ihr gedoppelt in die Mitte des Tieres. Ein kleines Stück der Polyesterfüllung wird in den Handflächen gedreht so dass es lang und kompakt in das Tier hineinpasst. Mittig muss es liegen und darf nicht an der Außenseite sein.

If you want to embellish your animals, like I did it, now it’s the time. I used some sequins and little pearls for the embellishment and also some textile paints. After that, you remove the paper on the left side of your animals and cut off a matching piece of yarn. The yarn you lay doubled into the middle of the animal and rip off a little piece of the polyester filling. Rub the filling in your palms until it is compact and long. Lay the filling into the middle of your animal, it is not supposed to touch the outer edges.

Anhängerschließen

Jetzt die beiden Tierhälften genau aufeinander legen und mit einem Bügeleisen festbügeln. Ringsum, bis das Tier geschlossen ist.

Now lay the both sides of the animals exactly on each other and iron on the sides with an iron on to each other. Once around the outer ridge and close that way the animal.

SchwalbeIch wollte unbedingt die Anhänger im Garten meiner Eltern fotografieren damit ich einen schönen, grünen Hintergrund habe – – – aber naja, wie es halt so ist . . . .

I wanted to take pictures of the pendants in my parents garden to have a nice and green background – – – but, well, it is like it it is . . .

 

 

 

 

Das Wetter hat nicht mitgespielt, es war windig und hat geregnet, in einigen Fotos sieht man sogar die nassen Blätter im Hintergrund . . es war richtig ungemütlich, und das im Juni!!!

The weather wasn’t nice that day, it was windy and rainy. In some pics you can actually see the wet leaves in the background  . . .really unpleasant, and that in June!!!

 Schmetterling

Außerdem hatten meine Eltern gar keine Busch wie ich es mir vorgestellt hatte. Eigentlich wollte ich alle Anhänger, wie zu Ostern, an einen Busch dicht an dicht hängen damit man immer ein paar gleichzeitig im Bild hat. Aber wie gesagt, so einen Busch gibt es gar nicht in dem Garten meiner Eltern:-(

Also my parents doesn’t has a shrub like I imagined. I actually wanted to hang all pendants, just like we do on easter, on one bush, side by side. That way there would always be a couple of pendants in one pic. But like I said, such a shrub does not exist in my parents garden:-(

Katze

Jetzt gibts halt Einzelbilder von nur ein paar Anhänger die ich gefertigt habe und auch die sind nicht optimal geworden – windig wars und mir sind die Anhänger die ganze Zeit vor der Linse rumgewedelt, und der Regen hat sie durchnässt. Irgendwann hab ich aufgegeben und mich mit diesen Bildern zufrieden gegeben. Bin ja schon froh dass einige scharf geworden sind!

Now there are just single-pics of some pendants that I created and they didn’t turn out perfect. It was windy and the pendants were blowing in front of my lense from side to side, and the rain made them all wet. I gave up eventually and have to be satisfied with those pictures now. I am happy that some are in focus at all!

Känguruh

Kamel

Hase

Hai

Fisch

Bär

Print Friendly, PDF & Email
Please like & share:

4 Gedanken zu „Tieranhänger aus Stoff – fabric animal pendant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.