Trend für den Frühling: Hyazinthenvasen – trend for spring: hyacinth vases

Es gab einen Dezembertag an dem ich nachmittags in einem der dritten Programme ein Magazin erwischt habe in dem viel über Pflanzen berichtet wird. Und in einem dieser Beiträge in diesem Magazin ging es um den wieder auferlebten Trend der Hyazinthenvasen. Ich war total fasziniert und musste diese Vasen unbedingt haben. Ursprünglich stammen sie wohl aus den 1920er, und erleben nun ihre Renaissance.

English version at the end of this post

Geschaut habe ich nach den Vasen online und wurde prompt auf Ebay fündig. Jemand hatte ein Konvolut von 6 Vasen für 20€ abgegeben. Alle aus den 1950-60. Da habe ich natürlich zugeschlagen, für eine neue Vase zahlt man ja schon 5€ im Laden, aber ihr wisst ja: Neu kommt mir nicht in die Wohnung:-)

Die Vasen kamen in einem super Zustand an und gleich habe ich im Baumarkt 5 Hyazinthen geholt (gab nur 5 verschiedene Farben) und in die Vasen gestellt. Ich habe als Mangel an Alternativen die normalen Hyazinthen geholt die es jetzt überall zu kaufen gibt, sie sind allerdings in Erde gepflanzt. Lieber hätte ich natürlich nur die Knollen gekauft, ungepflanzt.

Also habe ich die Knollen erstmal von ihrer Erde befreien müssen. Das geht indem man sie in lauwarmes Wasser stellt und den Rest unter den Wasserhahn abwäscht. Man muss sehr vorsichtig sein da die Wurzeln sehr leicht brechen. Aber wenn diese Prozedur überstanden ist und die meisten Wurzeln überlebt haben muss man die Knollen nur noch in die Vasen stellen. Und zwar so dass die Wurzeln in das Wasser reichen aber die Knolle im Trockenen sitzt.

Jetzt stehen meine Hyazinthen überall in der Wohnung verteilt und bezaubern mit ihrem Duft. Wnn sie verblüht sind, kommen neue rein. Die alten werden nicht weggeschmissen, oh nein! Ich versuche die Knollen gut über den Sommer zu bringen so dass ich sie nächstes Jahr wieder setzten kann:-)

Follow me on

Follow

There was a December day, on an afternoon, when I watched a magazine in one of the public channels in which there is much talk about plants. And one part of the magazine was about the revived trend of hyacinth vases. I was totally fascinated and had to have these vases. Originally from the 1920s, they are now experiencing their renaissance.

I have looked for the vases online and found some promptly on Ebay. Someone was offering a convolute of 6 vases for 20 €. All from the 1950-60. I bought tehm of course,  for a new vase you already pay 5 € in the store, but you know: New things do not come into my apartment 🙂

The vases arrived in a super condition and immediately I brought in the garden center 5 hyacinths (they only ad 5 different colors) and placed them in the vases. I bought, as a lack of alternatives, the normal hyacinths which are now everywhere to buy, but they are planted in soil. I’d rather have bought only the tubers, unplanted.

So I first had to free the tubers from their soil. This can be done by placing them in lukewarm water and washing the rest under the tap. You have to be very careful because the roots break very easily. But if this procedure is done and most roots have survived, you can now put the tubers in the vases. And so that the roots reach into the water, but the tuber is sitting in the dry.

Now my hyacinths are spread throughout the home and charm with their fragrance. When they wither, new ones arrive. The old ones will not be thrown away, oh no! I try to bring the tubers well over the summer so I can plant them back next year 🙂

DekodonnerstagMitMachMission

 

Print Friendly, PDF & Email
Please like & share:

6 Gedanken zu „Trend für den Frühling: Hyazinthenvasen – trend for spring: hyacinth vases

  1. Simone sagt:

    Das sind aber tolle Vasen! Die hab ich noch nirgends zum Kaufen gesehen:( sonst hätte ich bestimmt auch schon welche☺

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.