Veggie veggie Lasagne

Gemüselasagne3

Ich mag ja Lasagne sehr gerne – die klassische mit Hackfleisch und viel Rotwein. Aber da ich zur Zeit nicht so angetan bin von Fleisch, einige haben es bestimmt gemerkt an meinen vegetarischen Rezepten, wollte ich schon seit langem eine vegetarische Lasagne ausprobieren. Ich habe dazu das klassische Gemüse genommen: Zuchini, Aubergine, Pilze und Tomaten. Man kann aber gerne mehr experimentieren oder das Ein oder Andere mit etwas exotischerem ersetzen. Ich finde die vegetarische Version einer Lasagne kann gut mit der Fleischlasagne mithalten, sättigend sind beide – der Käse und die Bechamelsauce machen die Lasagne ja zu einem wahren Kalorienfest:-) Muss aber auch mal sein.

English version at the end of this post

Zutaten:

  • 1/2 Pack Lasagneplatten (ohne Vorkochen)
  • 1 Brokkoli
  • 2 Zuchini
  • 5 Tomaten
  • 500g Champignons
  • 1 Aubergine
  • 2 Dosen gehackte Tomaten
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 50g Butter
  • 500ml Milch
  • 2 EL Mehl
  • 200g Gratinkäse, gerieben
  • 200g Emmentaler, gerieben
  • ein Schuß Rotwein
  • Rapsöl
  • Wasser
  • Salz, Pfeffer, TK-Gewürzmischung, Muskatnuss

Die Gemüse alle in Würfel schneiden, die Zwiebel hacken und die Knoblauchzehen pressen. Den Brokkoli waschen und die Röschen klein schneiden.

Rapsöl in einer großen Pfanne erhitzen, die Zwiebel und die Knoblauchzehen anschwitzen. Dann nach und nach das Gemüse zugeben, erst den Brokkoli, die Aubergine, die Zuchini, die Champignons und dann die Tomaten. Einen Schluck Wasser in die Pfanne geben um das Gemüse darin zu dünsten. Hitze reduzieren.

Nach ca. 5 Minuten die Dosen Tomaten und den Schuß Rotwein hinzugeben, alles gut miteinander vermischen und alles etwas einkochen lassen bis die Tomatensoße eine cremige Konsistenz hat und das Gemüse weich ist. Alles mit Pfeffer und Salz abschmecken. Am Schluß noch die TK-Kräuter unterheben, das Gemüse sollte zu dem Zeitpunkt nicht mehr köcheln und kurz vor dem Verteilen in der Lasagneform sein.

Während das Gemüse köchelt die Butter in einem kleinen Topf, bei mittlerer Hitze, erhitzen. Wenn die Butter flüssig ist das Mehl unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen einrieseln lassen. Das Mehl-Butter-Gemisch sollte dickflüssig sein aber noch flüssig. Milch unter ständigem Rühren zu der Butter-Mehl-Mischung geben, aufkochen lassen, mit Pfeffer und Salz und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.

Eine große Lasagneform mit Rapsöl bestreichen und den Boden einlagig mit Lasagneplatten auslegen. 1/3 des Gemüsen und 1/3 der Bechamelsauce über die Platten geben. Dann wieder eine Lage Platten darauf verteilen, das wiederholen bis alles verbraucht ist. Die oberste Schicht besteht aus Bechamelsauce, darüber den geriebenen Käse verteilen.

Die Lasagne bei 180°C ca. 45 Minuten backen bis der Käse eine leicht braune Färbung annimmt und die Lasagneplatten gar sind.

Tipp: für dieses Rezept braucht man eine sehr große Lasagneform, und ich brauchte 2 Pfannen um das Gemüse zu kochen:-) Wer also nicht so viel herstellen möchte, halbiert das Rezept. Noch dazu habe ich die Lasagne nicht mit normalen Pfeffer gewürzt sondern 1 TL Chayennepfeffer verwendet sowie 2 TL Virginia-Steakmischung, da ich es ja bekanntlich pikanter mag.

Gemüselasagne2

I like lasagna – the classic with ground beef and lots of red wine. But since I’m not so into meat right now, some may have noticed it because of all my vegetarian recipes, I wanted to try a vegetarian lasagna for long. I  put the classic vegetables in: zucchini, eggplant, mushrooms and tomatoes. But you can experiment more or replace one or the other with a little more exotic. I think the vegetarian version of lasagna can keep up with the meat lasagna, filling both – the cheese and bechamel sauce make the lasagna indeed a true calorie feast 🙂 But sometimes it must be.

Ingredients:

  • 1/2 pack lasagna sheets (without pre-cooking)
  • 1 broccoli
  • 2 zucchini
  • 5 tomatoes
  • 500g mushrooms
  • 1 aubergine
  • 2 cans chopped tomatoes
  • 2 shallots
  • 2 cloves of garlic
  • 50g butter
  • 500ml milk
  • 2 tbsp flour
  • 200g grated gratin cheese
  • 200g grated Emmental cheese
  • a sip of red wine
  • rapesseed ol
  • water
  • salt, pepper, herbs mixture, nutmeg

 

The vegetables all cut into cubes, chop the onion and squeeze the garlic cloves. Wash the broccoli and cut the florets small.

Heat the oil in a large frying pan, sauté the onion and the garlic gloves. Then gradually add the vegetable starting with the broccoli, then the eggplant, the zucchini, mushrooms and tomatoes. Pour a sip of water in the pan to boil the vegetables. Reduce heat.

After about 5 minutes, add the canned tomatoes and the red wine, mix well together and allow to reduce all a bit, the tomato sauce should have a creamy consistency and the vegetables should be soft. Season all with pepper and salt. At the end of the cooking time add the herbs mixtures, vegetables should not simmer at the time and be about to distribute in the lasagna pan.

While the vegetables are simmering melt the butter in a small saucepan, over medium heat. When the butter is liquid sprinkle in the flour under constant stirring with a whisk. The flour-butter mixture should be thick but still liquid. Add the milk, stirring constantly the butter-flour mixture, bring to a boil, season with salt and pepper and freshly grated nutmeg.

Brush a large lasagna pan with oil and line bottom with a single layer lasagna sheets. Give 1/3 of vegetables and 1/3 of the bechamel sauce over the sheets. Then again lay out another layer of sheets and repeat all until everything is consumed. The top layer consists of bechamel sauce, spread grated cheese over the lasagna .

Bake the lasagna at 180 ° C for about 45 minutes until the cheese takes on a slightly brown color and the lasagna sheets are done.

Tip: for this recipe, you need a very large lasagna form, and I needed 2 pans to cook the vegetables 🙂 So if you do not want to produce as much, split the recipe in half. Besides, I had the lasagna not seasoned with pepper but 1 teaspoon cayenne peppers and 2 tsp Virginia steak mixture, since I like it spicy.

Gemüselasagne1

 

 

Print Friendly
Please like & share:

9 Gedanken zu „Veggie veggie Lasagne

  1. Julia sagt:

    Super Rezept, ich esse auch kein Fleisch und finde man braucht es auch nicht. Deshalb finde ich es super dass du die vegetarische Variante einer Lasagne hier veröffentlichst. Weiter so!

  2. Franzy sagt:

    Ich habe das Rezept gestern probiert! Echt lecker, da braucht man tatsächlich kein Fleisch drin. Auch super beschrieben, danke:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.