Walnuss Käsekuchen mit Ahornsirup – walnut cheese cake with maple sirup

WalnussAhorncake3

Oh my gosh – als ich diesen Kuchen das erste Mal probiert habe , waren das meine Gedanken. Diese Symbiose aus Walnüssen, Ahornsirup und einem Käsekuchen ist einfach zu lecker um wahr zu sein. Gut: ich liebe Walnüsse und ich liebe Käsekuchen – das kriegt man ja langsam mit, bei soooo vielen Käsekuchen-Rezepten, die ich hier poste:-) Jeder der also meine Liebe zu diesen Zutaten teilt sollte sich mal die Zeit nehmen und diesen großartigen Käsekuchen nachzubacken. Vor allem weil es jetzt frische, deutsche Walnüsse zu kaufen gibt, die noch dazu sehr gesund sind!

English version at the end of this post

Zutaten:

  • 100g grob gehackte Walnusskerne
  • 100g gemahlene Walnusskerne
  • 270g brauner Zucker
  • 500g Magerquark
  • 300g Frischkäse
  • 100g Weizenmehl
  • 120g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 1/2 TL gemahlener Zimt
  • 7 EL Ahornsirup

Erst stellen wir aus den grob gehackten Walnüssen und 100g Zucker einen Krokant her, der nachher in die Käsemasse mit rein kommt. Dafür wird der Zucker in einer großen Pfanne erhitzt und geschmolzen. Walnüsse in dazugeben und in dem heißen Karamell wenden. Die Masse wird auf ein Backblech, das mit Backpapier belegt ist, verteilt. Das Ganze abkühlen lassen und dann grob zerhacken.

Für den Boden des Kuchens stellen wir nun einen Knetteig her. Dafür füllen wir das Weizenmehl, die gemahlenen Walnüsse, 70g Zucker, das Salz und die Butter in einer große Rührschüssel und zerkneten alles mit den Händen. Sobald sich aus den Zutaten ein Teig geformt hat, kommt er auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche und wird da weiter verknetet. Den Teig in eine Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Ca. 2/3 des Teiges ausrollen und in eine Springform geben, etwas andrücken. Im Backofen ca. 10 Minuten hellbraun vorbacken.

Die Form auf einem Kuchengitter etwas auskühlen lassen, restlichen Teig zum Rand in der Springform formen, ca. 5 cm hoch. Gleichmäßig andrücken.

Für die Füllung werden die Eier zusammen mit dem restlichen Zucker, dem Quark, dem Frischkäse und dem Zimt verrührt. Walnusskrokant unterheben.

Die Füllung in die Springform geben und glatt streichen. Die Springform wieder in den Backofen und den Kuchen ca. 25 Minuten bei 180°C backen.

Den Kuchen kurz aus dem Backofen holen um ihn mit Ahornsirup zu beträufeln, weitere 15 Minuten bei gleichbleibender Temperatur backen.

Nach dem Backen den Kuchen auf einem Kuchengitter gut auskühlen lassen un dann am besten über Nacht noch in den Kühlschrank stellen, mindestens aber 4 Stunden.

Hmmmmm, yummmmmyyyy. Lasst es euch schmecken:-)

Walnussahorncake1

Oh my gosh – those were my first thoughts when I tried this cake the first time. This symbiosis of walnuts, maple sirup and a cheese cake is just too tasty to be true. Well: I love walnuts, and I love cheese cake – some readers probably realised that fact because of all the cheese cake recipes I’m posting here:-) Everybody who shares my love for these ingredients should take some time and bake this awesome cheese cake. Especially now you can get fresh and German walnuts in the stores, and they are healthy as well!

Ingredients:

  • 100g roughly chopped walnuts
  • 100g finely grounded walnuts
  • 270g brown sugar
  • 500g low fat curd
  • 300g cream cheese
  • 100g all-purpose flour
  • 120g butter
  • 1 dash of salt
  • 4 eggs
  • 1/2 tsp. grounded cinnamon
  • 7 tbsp. maple sirup

First we make a brittle with the chopped walnuts and 100g of the sugar, it is later mixed into the cheese filling. For that we heat up the sugar in a big pan and let it melt. Add the walnuts and mix them well with the melted sugar. Pour the brittle on to a flat baking pan, which is covered with a baking sheet. Spread the brittle. Let it cool out. Once it is cooled, chop the brittle roughly.

For the base of the cake we need to make a kneading dough. We fill the all-purpose flour, the grounded walnuts, 70g sugar, the salt and the butter in a big mixing bowl and knead everything with your hands. Once a dough is formed out of the ingredients, you work it further on a surface which is slightly covered with flour. Wrap the dough in a plastic wrap and put it in the fridge for at least an hour.

Preheat the oven to 180°C.

Take two third of the dough and roll it flat. Take a springform pan and lay the flat dough on to the ground of the pan. Press it a little to the pan. Bake the base vor about 10 minutes, until it is golden brown.

Take the springform pan out of the oven and let it cool down a bit on a cake rack. Now take the rest of the dough and form a rim in the springform pan. It should be 5 cm high. 

For the filling we mix the eggs with the rest of the sugar, the curd, the cream cheese and the cinnamon. Mix the walnut brittle under the filling. 

Pour the filling in the springform and smoothen the surface. The springform goes back into the oven for about 25 minutes, still on 180°C.

After the 25 minutes you take out the cake for a short time. Because now you pour the maple sirup on top of the cake. Put it back in the oven and bake for another 15 minutes.

Remove from the oven and let the cake cool out completely on a cake rack. Put it in the fridge over night or at least for about 4 hours.

Hmmmmmmmmm, yyuuuummmmmyyyy!!! 

 

Print Friendly, PDF & Email
Please like & share:

7 Gedanken zu „Walnuss Käsekuchen mit Ahornsirup – walnut cheese cake with maple sirup

  1. Vero sagt:

    Sieht super aus, muss ich am Wochenende gleich mal nachbacken, hört sich ja auch nicht so schwer an das Rezept:-)

  2. Manu sagt:

    Ich liebe Walnüsse, und ich kann mir die Kombination mit Ahornsirup gebacken als Käsekuchen sehr gut vorstellen. Ich hole gleich heute mal die Zutaten aus dem Supermarkt und backe morgen ein bißchen:-)

  3. Marion Schätzing sagt:

    Ein Hammer! Und toole Fotos mal wieder! Musst mal ein Buch über Käsekuchen schreiben:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.