Zebraprint-Stoffbeutel – zebra print fabric bag

Zebrabeutel

Letzte Woche hat man die Tasche schon auf den Bildern gesehen, jetzt will ich euch zeigen wir man sie selbst macht oder besser gesagt wie man einen Stoffbeutel mit einem tollen Zebraprint versieht. In angesagten Neonfarben kombiniert mit Schwarz sticht sie aus der Masse der getragenen Stoffbeutel hervor (vor allem hier in Berlin wo es anscheinend nur schwarze Schrift auf beigem Stoffbeutel gibt!!). Und dadurch sollte die Tasche nicht nur zum Shoppen verwendet werden sondern auch mal für eine Nacht in der Stadt.

English version at the end of this post

Was man braucht:

Mustermalen

1.Zuerst habe ich viele Bilder von Zebras  gegoogelt um mein eigenes Muster zu kreieren. Ich will ja keine Copyrights-Streit anfangen, wenn es das bei Zebrastreifen überhaupt gibt:-) Damit ich aber keinem Anderen in die Quere komme, denn es gibt viele Grafiken und Zeichnungen von Zebramustern die ich hätte verwenden können, wollte ich mein eigenes Muster. Das könnt ihr aber gerne für eure eigenen Projekte verwenden.

Zebravorlage

2.Dieses Muster drucken wir jetzt einfach auf ein DinA4-Blatt aus und heften es mit Büroklammern unter die Stencilfolie, oder kleben die Folie mit Tesa auf das Papier.

Musterausschneiden

3.Die Stencilfolie ist eine dünne, aber robuste, Folie aus der man gut mit scharfen Bastelmessern ein Muster ausschneiden kann. Was man aber verwenden muss wenn man mit Bastelmessern arbeitet ist eine Schneideunterlage die euren Tisch vor Schnitten schützt. Ihr schneidet jetzt also die schwarzen Streifen mit dem Messer vorsichtig aus und entfernt sie, alles was weiß ist auf dem Blatt bleibt stehen. So habt ihr eine schöne Printschablone die ihr immer wieder verwenden könnt.

Farbeauftragen

4.Der Stoffbeutel, den es im Dekoladen oder auf Bastelseiten zu kaufen gibt, wird gewaschen und gebügelt. Ihr schiebt den passenden Karton in den Stoffbeutel und fangt in einer Ecke an das Muster aufzudrucken. Dafür die Rückseite eurer Schablone mit Sprühkleber einsprühen und auf den Beutel pressen. Einen Klecks gelbe Textilfarbe in einen alten Deckel füllen und den Schablonierpinsel gut eintunken.

Zebramustergelb

5.Jetzt mit dem Pinsel alle Bereiche die ausgeschnitten sind gut mit Farbe tränken. Kurz antrocknen lassen dann kann die Schablone abgezogen werden.

Zebramusterpink

6.Wenn die gelbe Farbe trocken ist kann weitergemacht werden. Die Schablone nun versetzt nach unten wieder andrücken und mit der pinken Farbe bedrucken. Genauso mit der schwarzen Farbe verfahren.

SchultergurtefürBeutel

7.Was ich noch gemacht habe ist die Henkel des Beutels ausgetauscht. Da ich zufällig einen alten Stoff zuhause hatte der die gleichen Farben hat die ich auch für den Zebraprint verwendet habe, tauschte ich die Henkel der Tasche einfach aus.

Blütenkleid2

8.Und am Schluss, wenn alles getrocknet ist, dreht ihr die Tasche auf links und bügelt über die Farbe drüber, mit viel Druck und Hitze (schaut aber vorher auf die Gebrauchsanweisung eurer Textilfarbe). Dadurch fixiert ihr die Farbe und die Tasche kann ganz normal mit in die Wäsche gegeben werden – bei 30°C.

 

 

 

Last week you have seen the shopping bag (or fabric bag how we call it in Germany) on the pictures, now I want to show you how to make it yourself, or rather how to provide a fabric bag with a great zebra print. In trendy neon colors combined with black it stands out, (especially here in Berlin where there appears to be only black lettering on a beige fabric bags !!), from the mass of worn fabric bags. And thus, the bag should be used not only for shopping but also for time spent at night in town.

What you need:

solid color fabric bag in beige or white
textile color
in pink, yellow, black
s
tencilfoil
c
raft knife
c
rafting pad
stencil foam brush
s
pray adhesive
old lid of a glass
s
cotch tape
a
piece of cardboard to fit to slide into the bag

1. First I have googled many pictures of zebras to create my own pattern. I prefer not to start any copyright dispute, if there is any at zebra stripes at all 🙂 But so I’am not interferring with any other artist, because there are many graphics and drawings of zebra patterns which I could use, I wanted my own pattern. That you can use for your own projects.

 2. Now print this pattern simply on a DIN A4 sheet, and then attach it with paper clips under the stencilfoil, or glue the foil with scotch tape on the paper.

3.The stencilfoil is a thin but sturdy, film from which one can well cut with sharp craft knives a pattern. But what one must use when working with craft knives is a cutting or crafting mat, it protects your table against cuts. So you now cut the black strip with the knife carefully and removed it, all that is white stays. So you have a beautiful print template which can be used repeatedly.

4.The fabric bag, which is available to buy in craft stores or hoppy webshops, is washed and ironed. You push the matching carton in the fabric bag and start in one corner the pattern. On the back of your template spray with spray adhesive and press it on the bag. Fill a dab of yellow fabric paint in an old lid and dunk the stencil foam brush well.

5.Print with the brush all areas that are cut out, let it soak with color. Then let it dry shortly then the template can be removed.

6. If the yellow paint is dry the next print can be made. The template is placed offset and pressed down again. Now make the print with the pink color. Do the same with the black color.

7. What I have done is replace the handle of the bag. Since I happened to have an old fabric at home that has the same colors I used for the zebra print, I swapped the handle of the bag easily.


8.And at the end, when everything has dried, you turn the bag inside out and iron over the colors, with a lot of pressure and heat (but look before at the instructions of your fabric color). Thereby it fixes the color and the bag can be normally washed with the laundry – at 30 ° C.

Print Friendly
Please like & share:

9 Gedanken zu „Zebraprint-Stoffbeutel – zebra print fabric bag

  1. Michaela Oberst sagt:

    Super stylische Tasche! Gefällt mir, dein Zebramuster werde ich mir ausdrucken und versuchen mir auch mal so eine Schablone herzustellen:)

  2. Theresa sagt:

    So toll, und wundervoll erklärt! Danke, ich werde dein Zebra print gleich mal ausdrucken und auch was schönes damit machen – vielleicht was damit verzieren?;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.