3 Ideen für Geschenke zum Muttertag – 3 ideas for Mother’s Day gifts

[Werbung – ohne Auftrag] Bin ich schon zu spät dran um euch noch ein paar Ideen zum Muttertag zu zeigen? Habt ihr noch etwas Zeit was zu basteln? Eigentlich wollte ich dieses Jahr gar nichts zum Thema Muttertag auf dem Blog bringen aber dann habe ich Ende letzter Woche mir Gedanken darüber gemacht was man noch schnell herstellen könnte um es der Mutter und Schwiegermutter zu schicken. Denn beide sehen auch wir dieses Jahr nicht und eine kleine Überraschung freut sie bestimmt. Meine Mutter beschwert sich seit Wochen dass mein DIY-Lippenstift, den ich auch ihr zum testen gegeben habe, ihr ausgegangen ist. Ich habe also den Lippenstift am Wochenende nochmals hergestellt, gleich ein paar mehr, denn sie halten im Kühlschrank auch eine ganze Weile. Dann habe ich mir kleine Mürbeteigherzen ausgedacht, zweifarbig, natürlich coloriert mit Fruchtpulver. Als letztes habe ich noch meine selbstgenähten Herzen herausgekramt die jetzt auch in das Paket kommen. Jetzt gibt es also für unsere Mütter etwas selbstgebackenes, etwas selbstgenähtes und eine selbstgemachte Kosmetik. Ich denke es wird ihnen gefallen, mir würde es gefallen. Das Rezept zu den Plätzchen habe ich euch hier mal aufgeschrieben und die Links zu den anderen selbstgemachten Sachen habe ich euch auch nochmal notiert.

English version at the end of this post

Rezept für Mürbeteigplätzchen:

  • 125g Butter
  • 250g Mehl
  • 100g Zucker
  • ½ Päckchen Vanillezucker
  • 1 kleines Ei
  • 1 TL Himbeerfruchtpulver
  • Herzausstecher in 2 Größen

Alle Zutaten außer dem Fruchtpulver in eine Schüssel geben, die Butter in Stücke schneiden und zu einem glatten Teig kneten. Teig in Klarsichtfolie einwickeln und im Kühlschrank eine halbe Stunde kaltstellen. Den Teig nochmals durchkneten und ¼ des Teiges abtrennen und das Fruchtpulver unterkneten. Den Teig mit dem Fruchpulver nochmals kaltstellen während die anderen Plätzchen gemacht werden. Teig portionsweise auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Mit einem großen Herzausstecher aus dem ausgerollten Teig die Plätzchen ausstechen und auf einem Backblech mit Backpapier auflegen. Mit der kleinen Herzform mittig aus den Plätzchen ein Herz ausstechen und entfernen. Backofen auf 180° Grad vorheizen. Nun den gefärbten Teig zu einer glatten Fläche ausrollen und mit der kleinen Herzform die Herzen ausstechen. Die kleinen Herzen in die größeren Plätzchen einfügen und nochmals etwas andrücken. Wenn Teig übrig bleibt kann man auch gut nur die kleinen Herzen ausstechen und mitbacken. Ca.15-20 Minuten backen bis sie leicht goldgelb sind. Reicht für 4 Bleche.

Mein selbstgemachter Lippenstift kam bei jedem dem ich ihn gegeben habe sehr gut an. Ich habe die Rezeptur nochmals verändert, er ist jetzt weicher, und euch hier (Link) das überarbeitete Rezept verlinkt.

Meine selbstgenähten Herzen (link) sind schon ein paar Jahre alt aber ich mag sie immer noch. Ein super Projekt um Stoffreste zu verarbeiten, muss ja nicht immer Pink oder Rosa sein. Wäre auch eine nette Idee für Valentistag oder Geburtstage, ein einzelnes Herz als Anhänger an einem Geschenk zum Beispiel.

Und was schenkt ihr euren Müttern? Oder was ist das schönste Geschenk was ihr jemans zum Muttertag geschenkt bekommen habt?

CreadienstagHandmade on TuesdayFreutagSamstagsplauschSonntagsglück Vintage Charm PartyFriday Features Linky PartyBloggers Pit StopHandmade & Otherwise Weekly Link UpMake it Pretty Mondaya Morning Cup of JoeHome matters partySaturday sparks Link Partythe handmade Hangout Finding Silver Pennies a stroll thru life pin junkie pin party the stitchin mommy your whims Wednesday

Bevor ihr kommentiert lest bitte meine Datenschutzerklärung durch. Danke

Before you comment please read my privacy policy. Thank you


Advertisement – without assignment] Am I too late to show you some more Mother’s Day ideas? Do you have some time to make something? Actually I didn’t want to put anything about Mother’s Day on the blog this year but then at the end of last week I thought about what else could be made quickly to send to my mother and mother-in-law. Because we don’t see either of them this year and a little surprise will make them happy. My mother has been complaining for weeks that my DIY lipstick, which I also gave her to test, has run out. So I made the lipstick again on the weekend, a few more, because they last in the fridge for quite a while. Then I thought up little short pastry hearts, two-coloured, of course coloured with fruit powder. Last but not least I took out my self-made hearts which are now also included in the package. So now there is something homemade for our mothers, something sewn, and homemade cosmetics. I think they will like it, I would like it. I wrote down the recipe for the cookies here and the links to the other homemade things I wrote down again.

Recipe for short pastry cookies:

  • 125g butter
  • 250g flour
  • 100g sugar
  • ½ packet vanilla sugar
  • 1 small egg
  • 1 tsp raspberry fruit powder
  • heart cutters in two sizes

Put all ingredients except the fruit powder in a bowl, cut the butter into pieces and knead to a smooth dough. Wrap the dough in cling film and refrigerate for half an hour. Knead the dough again and separate ¼ of the dough and knead in the fruit powder. Refrigerate the dough with the fruit powder again while making the other cookies. Roll out the dough in portions on a floured work surface. Cut out the cookies from the rolled out dough with a large heart cutter and place them on a baking tray with baking paper. Use the small heart shape to cut a heart out of the middle of the cookies and remove it. Preheat the oven to 180° C. Now roll out the coloured dough to a smooth surface and use the small heart shape to cut out the hearts. Insert the small hearts into the larger cookies and press them on again. If there is dough left over, you can also cut out the little hearts and bake them with the cookies. Bake for about 15-20 minutes until they are light golden yellow. Enough for 4 trays.

My homemade lipstick was praised by everyone I gave it to. I have changed the recipe again, it is softer now, and you can find the revised recipe here (link).

My self-made hearts (link) are already a few years old but I still like them. A great project to process fabric scraps, doesn’t always have to be pink or babypink. Would also be a nice idea for Valentine’s Day or birthdays, a single heart as a pendant on a gift for example.

And what do you give your mothers? Or what is the best present you got for Mother’s Day?

Print Friendly, PDF & Email
Please like & share:

8 Gedanken zu „3 Ideen für Geschenke zum Muttertag – 3 ideas for Mother’s Day gifts

  1. Joanne sagt:

    I made some gifts this year too. I made a shadowbox frame for my mom and a key chain for my mother in law along with some handmade cards and flowers. These look like wonderful gifts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.