Berlin Tipp: Thaipark in Wilmersdorf

Es gibt Sachen die gibt es auch nur in Berlin! In welcher anderen Stadt wird jedes Wochenende in einem Park ein Food-Festival veranstaltet bei dem illegal Essen verkauft wird, ohne irgendeiner Hygieneverordnung zu folgen! Richtig, Berlin! Und das ist gut so. Berlin ist halt anders, vor allem nicht regelkonform und immer ein bisschen anti. Deshalb liebe ich diese Stadt:-) Und heute will ich euch mal dieses bunte Treiben auf der Wiese des Preußenparks in Wilmersorf ans Herz legen. Denn sowas muss man echt mal gesehen haben!

Die Anfahrt ist leicht: nur 5 Gehminuten von der Ubahnstation Fehrbelliner Platz (U2, U3 und U7) entfernt liegt der Preußenpark dessen Grünfläche sich jedes Wochenende von Freitag bis Sonntag in den sogenannte Thaipark verwandelt. Von April bis Oktober, jeweils von 11:00-22:00 Uhr. Wer Sonntags kommt, kann gleich noch über den Flohmarkt schlendern der auf dem Weg von der Ubahnstation zum Park liegt.

Angefangen hat alles in den 90er als sich thailändische Familien im Park trafen und selbstgemachtes Essen teilten. Deutsche die vorbeikamen waren so an dem Essen interessiert dass sie es den Familien abkauften. Heute sind es um die 60 Stände die auf der Wiese ihr Essen anbieten. Wohlgemerkt: auf dem Boden! Vor der Sonne schützen Zeltdäche und Planen, gekühlt werden die Lebensmittel nur durch Kühltruhen und -Taschen, denn Strom gibt es hier nicht. Die Anbieter haben hier auch kein fließendes Wasser, also kann man auch nirgends die Hände waschen. Hygiene wird hier trotzdem groß geschrieben, die Verkäufer tun was sie können um die Lebensmittel so keimfrei wie möglich zu halten. Aber das Ganze ist natürlich von niemanden genehmigt, das Ordnungsamt schaut gelegentlich mal vorbei, kann aber nichts machen. Denn offiziell wird hier kein Essen verkauft. Deshalb seht ihr auch an keinem Stand irgendwelche Preise. Ihr müsst nachfragen, eine Portion kostet meistens 5€. Aber man darf ohne Gewerbe, ohne Genehmigung natürlich kein Essen verkaufen, wenn das Amt kontrolliert, wird das Essen offiziell “verschenkt”. Bis jetzt konnte das Ordnungsamt keine Widrigkeit feststellen und so geht der Essensverkauf munter weiter und ist längst kein Geheimtipp mehr.

Hier könnt ihr also viele verschiedene thailändische Speisen probieren: Tom-Kha-Gai-Suppe, Phat Thai, Papayasalat, gebratener Reis oder Mango mit Klebereis, alles ist dabei. Noch dazu gibt es unglaublich viele kleine Leckerbissen wie gefüllte Teigtaschen, Reisbällchen, süßer Nachtisch und gegrilltes am Spieß. Wer es noch exotischer mag kann hier auch Heuschrecken und Maden probieren. Aber denkt dran die Beinchen von den Heuschrecken erst zu entfernen bevor ihr die esst, die stecken einem sonst unangenehm im Hals fest (ich spreche aus Erfahrung:-)). Auch Cocktails und Getränke werden hier angeboten.

Hier kann man sich also durchprobieren, am besten früher am Tag bevor es zu voll wird und man ewig auf sein Essen warten muss. Auch aus den genannten hygienischen Gründen solltet ihr eher früher als später kommen, denn wenn es im Sommer heiß ist, liegen viele der Speisen stundenlang ungekühlt in der Hitze. Und vor allem ist die Grünfläche des Preußenparks auch nicht mehr so grün. Es ist eher sehr staubig hier und wenn es lange nicht geregnet hat, dann ist dieser Park so trocken dass jeder Besucher mit jedem Schritt den Staub aufwirbelt. Die Lebensmittel und Speisen sind also nach einer Weile mit einer dünnen Staubschicht bedeckt. Da hier alles dicht über dem Boden gelagert und gekocht wird ist das leider nicht zu vermeiden. Das hört sich so an als ob ich euch abhalten will, aber nein! Ich war schon einige Male hier als Besucher und habe alles schon erlebt, ABER ich habe auch immer viel gegessen und hatte nie Probleme im Nachhinein! Aber ich muss dazu sagen dass mein Magen so ziemlich alles verträgt und nie Probleme macht:-) Selbst als ich schwanger war habe ich hier gegessen. Seid einfach aufmerksam und befolgt am besten meine Tipps:-)

Die Liegewiesen sind bis Mittag hin auch voll belegt. Nehmt am besten ein paar Decken mit zum Hinsetzen und kommt, wie bereits erwähnt, früh am Tag. Dann könnt ihr euch in Ruhe durchschlemmen, viele neue Sachen ausprobieren und eine der Kuriositäten von Berlin live und von Nahem erleben. Viel Spaß dabei!

CreadienstagHandmade on TuesdayFreutagSamstagsplauschSonntagsglück

Bevor ihr kommentiert lest bitte meine Datenschutzerklärung durch. Danke

Before you comment please read my privacy policy. Thank you

Print Friendly, PDF & Email
Please like & share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.