Bettschlange nähen für den Stubenwagen – sewing a bed snake for the bassinet

[Werbung – ohne Auftrag] Wenn man das erstemal so ein Neugeborenes in sein Stubenwagen legt dann kommt einem der Stubenwagen auf einmal soooo riesig vor. Und da Neugeborene einen engen Raum gewohnt sind und auch mögen zeige ich euch heute wie man eine praktische Bettschlange selbst näht, um den Platz im Stubenwagen ein wenig kleiner zu machen. Und ich habe das Wort Bettschlange wörtlich genommen und einfach aus Stoff eine Schlange genäht. Hier findet ihr die Anleitung und die Vorlage für den Schlangenkopf.

English version at the end of this post

Material:

  • Vorlage
  • Schneiderkreide
  • Stoffschere
  • Langes Lineal
  • Stoff in der Länge der Schlange (meine ist 170cm lang)
  • Stoffrest in passender Farbe für die Musterung der Schlange
  • Filz in Schwarz und Weiß für die Augen
  • Filz in Rot für die Zunge
  • Reißverschluß 40cm
  • Vliesofix
  • Stecknadeln
  • passendes Garn
  • Nähmaschine
  • Füllung

Ich habe beim Stoff geschummelt: ich habe nur 1m gekauft da ich nicht so viel Rest übrig haben wollte, denn für die Schlange brauchte ich nur 32cm + den Stoff für den Kopf. Also habe ich die Schlange in der Mitte verlängert, also den Stoff einfach aneinandergenäht. Das fällt bei dem Stoff nicht auf und man spart etwas am Material:-) Noch dazu habe ich die Schlange 2x genäht, einmal aus altem, weißen Leinenstoff den ich mit der Füllung befüllt habe und einmal aus dem Oberstoff den ihr auf den Fotos seht. Denn so kann ich die Schlange abziehen und waschen. Müsst ihr nicht so machen, aber ist immer besser bei Kindern. Füllung ist wieder die die ich auch für den Kuschelelefanten verwendet habe, geprüfte Füllung für Babys, warum man diese Füllung für Babyartikel verwenden sollte könnt ihr nochmals hier nachlesen.

Fertigung: wie lang eure Schlange sein sollt das ist ganz euch überlassen, meine hat eine Länge von 170cm und wird an ihrer Schwanzspitze kleiner wie bei einer echten Schlange. Wenn ihr eure Länge festgelegt habt dann schneidet ihr aus eurem Stoff die Länge aus, orieniert euch am Muster wenn ihr ein auffälliges Muster wie ich verwendet. Meine Schlange hat eine Breite von 30cm, mit Nahtzugabe habe ich also einen langen Streifen geschnitten von 32cm Breite, der am Ende spitz zuläuft (ca.30cm lang). Und wenn eure Schlange 30cm Breite hat dann muss auch der Kopf der Schlange insgesamt 30cm haben. Die obere und untere Kopfpartie ist 10cm breit, die Seitenteile sind jeweilt 5cm, gibt insgesamt 30cm, an jedes Schnittteil kommt noch Nahtzugabe von je 1cm ringsum. Bevor ihr den Kopf zusammennäht schneidet ihr die Augen und die Zunge aus. Die Augen auf das obere Schnittteil aufnähen, die Seitenteile an dieses Teil links und rechts annähen. Zunge nach innen zwischen die Nähte legen bevor ihr das untere Schnittteil an die anderen annäht und somit den Kopf fertigt. Die Rauten aus dem zweiten Stoff ausschneiden und alle mit Vliesofix auf die Mitte des Schlangenkörpers bügeln, mit passendem Garn festnähen. An die Seite des Körpers an dem der Kopf festgenäht wird ein kleines Teil der Naht bereits schließen. Dann den Kopf nach innen rechts auf rechts in den Körper reinstecken und ringsum feststeppen. Nun kann der Rest des Körpers geschlossen werden, bis auf die Lücke in die der Reißverschluss reingenäht wird. Das Ganze nun wenden, bügeln und den Reißverschluss einnähen. Schlange ist nun fertig. Letzer Punkt entfällt wenn ihr den Oberstoff mit der Füllung befüllt, dann macht ihr natürlich keinen Reißverschluss in die Schlange sondern schließt die Lücke mit einem versteckten Handstich.

Tipp: die Stoffe müssen alle vorgewaschen sein, sonst könnten sie beim ersten Waschen nach dem Nähen eingehen. Außerdem sind immer viele chemische Rückstoffe zu finden, die müsst ihr erstmal auswaschen bevor ihr es zu eurem Baby legt, das die gifitgen Dämpfe ja die ganze Zeit einatmet. Ich habe Stoffe verwendet die als Öko-Stoffe deklariert waren. Trotzdem immer vorwaschen! Öko heißt nicht immer Öko und es können immer noch giftige Substanzen aus der Fertigung oder Lagerung im Stoff vorhanden sein!

Nächste Woche geht es weiter ohne Babykram (erstmal):-) Entschuldigt auch meine schlechten Bilder in letzter Zeit, in meiner jetzigen Übergangswohnung habe ich nie gutes Licht und meine Tageslichtlampen sind noch in einer Umzugskiste in meiner nächsten Wohnung. Aber bald wird’s besser, bis dahin müsst ihr noch die blaustichigen Bilder ertragen:-(

CreadienstagHandmade on TuesdayFreutagSamstagsplauschSonntagsglück the creative lover LunaJuKugelbauch Linkparty

Bevor ihr kommentiert lest bitte meine Datenschutzerklärung durch. Danke

Before you comment please read my privacy policy. Thank you


[Advertisement – without assignement] When you put such a newborn into his bassinet for the first time, the bassinet suddenly seems sooooo huge. And since newborns are accustomed to a narrow space and thats what they like, today I’ll show you how to sew a practical bed snake yourself to make the space in the bassinet a little smaller. And I literally took the word bed-snake and sewed a snake out of fabric. Here you will find the instructions and the template for the snake head.

Material:

  • Template
  • tailors chalk
  • fabric scissors
  • long ruler
  • fabric in the length of the snake (mine is 170cm long)
  • fabric scrap in matching color for the snake pattern
  • felt in black and white for the eyes
  • felt in red for the tongue
  • zipper 40cm
  • Vliesofix (double-sided nonwoven fusable interfacing)
  • pin needles
  • matching yarn
  • sewing machine
  • filling

I cheated on the fabric: I only bought 1m because I did not want to have that much left over, because for the snake I needed only 32cm + the stuff for the head. So I extended the snake in the middle, which means I sewed the fabric together. This is not noticeable in the fabric and you save a little on the material 🙂 In addition, I sewed the snake 2x, once from old, white linen fabric I filled with the filling and once from the outer fabric you see in the photos. Because that’s how I can pull off the snake and wash it. Do don`t have to do it that way, but it’s always better with children. Filling is again the one I also used for the plush elephant, tested filling for babies, why you should use this filling for baby products you can read here again.

Manufacturing: how long your snake should be that is up to you, mine has a length of 170cm and is smaller at the tail just like a real snake. Once you have set your length, you will cut out the length of your fabric, or use the pattern if you are using an eye-catching pattern like mine. My snake has a width of 30cm, so with seam allowance I have cut a long strip of 32cm width that tapers to the end (about 30cm long). And if your snake has a width of 30cm, then the head of the snake must have a total of 30cm. The upper and lower head part is 10cm wide, the side parts are each 5cm, gives a total of 30cm, to each section there is a seam allowance of 1cm all around. Before you sew your head together you cut out your eyes and tongue. Sew the eyes on the upper part of the cut, sew the side pieces to this part left and right. Lay the tongue in between the seams before you sew the lower part of the piece to the others and make the head. Cut out the diamonds from the second fabric and iron all with Vliesofix on the center of the snake body, sew it on with matching yarn. Now sew close a small part of the seam on the side of the snake body where the head is sewn. Then put your head inside right to right into the body and stitch all around. Now the rest of the body can be closed, except for the gap in which the zipper is sewn in. Now turn it over, iron it and sew in the zipper. Snake is finished now. The last point is omitted if you fill the outer fabric with the filling, then of course you do not make a zipper in the body but closes the gap with a hidden hand stitch.

Tip: the fabrics must all be prewashed, otherwise they could shrink in the first wash after sewing. In addition, there are always a lot of chemical residues to find, you have to wash out first before you put it to your baby who inhales the poisonous vapors all the time. I have used fabrics that have been declared as ecological. Nevertheless, always pre-wash! Eco does not always mean eco and there may still be poisonous substances from the production or storage in the fabric!

Next week we will continue without baby stuff (first) 🙂 Also excuse my bad pictures lately, in my current transitional apartment I never have good light and my daylight lamps are still in a move box in my next apartment. But soon it will be better, until then you have to endure the bluish pictures 🙁

Print Friendly, PDF & Email
Please like & share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.