Birnentarte mit leckerer Füllung und Zimt – pears tarte with tasty filling and cinnamon

[Werbung – ohne Auftrag] Neulich in Friedrichshain saß ich mit meinem Liebsten mal wieder in unserem Lieblingscafé in der Sonne. Ich bestelle immer ein Stück Kuchen zu meinem Kaffee und hatte mich diesmal für eine Birnentarte entschieden. Und die war wiedermal so lecker, wie eigentlich jeder Kuchen aus dem Café. Und da habe ich beim Essen gemerkt dass ich ja noch nie einen Kuchen mit Birnen gebacken habe. Also habe ich das Internet durchforstet, nach Rezepten die sich ähnlich anhören wie der Kuchen den ich gegessen hatte. Nichts gefunden. Also musste ich mal wieder 2 Rezepte miteinander kombinieren und den Rest Freestyle backen. Aber: es hat geklappt! Er schmeckt so wie der Kuchen aus dem Café. Also für mich, ich bin keine Profibäckerin, aber ich bin mit meinem Resultat so zufrieden dass er es auch hier auf den Blog geschafft hat. Das, kann ich euch sagen, schafft nicht jeder Kuchen den ich backe oder mir selbst ausdenke. Neee, nur die besten von denen ich denke dass es einem von euch schmecken könnte oder inspirieren könnte ihn nachzubacken:-)

English version at the end of this post

Zutaten:

Für den Teig (für eine runde 25cm Springform):

  • 200g Mehl
  • 100g Dinkelmehl
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 150g weiche Butter
  • 1 Ei Größe L
  • 3-5 reife Birnen

Füllung:

  • 2 Eigelb
  • 200g Schlagsahne
  • 50g saure Sahne
  • 50g brauner Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 1 EL Vanillepuddingpulver
  • Spritzer Zitronensaft
  • 1 TL Ceylon-Zimt

Topping:

  • 2EL Ceylon-Zimt mit 2 EL braunen Zucker mischen

Für den Mürbeteig: Die Butter mit dem Vanillezucker, Salz, Mehl und dem Ei in einer großen Schüssel zu einem glatten Teig kneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens für eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.

Die Birnen schälen und in schmale Spalten schneiden. Die Zutaten für die Füllung mit einem Schneebesen glattrühren.

Den Boden der Springform mit etwas Fett einfetten. Den Teig nochmals kneten, 2/3 davon auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in die Springform einlegen. Einen ca.2cm hohen Rand hochziehen. Die Birnenspalten dicht und kreisförmig auf den Teig legen und darüber die Füllung gießen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Den Rest des Teiges ausrollen und in schmale Streifen schneiden. Die Streifen in einem Gittermuster über die Füllung legen. Mit einer Zucker/Zimtmischung bestreuen.

Den Tarte auf mittlerer Schiene für ca. 50 Minuten backen, die ersten 30 Minuten eine Alufolie über die Springform legen. Kuchen nach dem Backen aus dem Backofen holen und komplett abkühlen lassen bevor man ihn aus der Backform nimmt. Wer will streut noch Puderzucker drauf. Lasst es euch schmecken:-)

CreadienstagDienstagsdingeHandmade on TuesdayFreutagSamstagsplausch Sonntagsglück

Bevor ihr kommentiert lest bitte meine Datenschutzerklärung durch. Danke

Before you comment please read my privacy policy. Thank you


[Advertisement – without assignement] Recently in Friedrichshain I was sitting in our favorite café in the sun again with my sweetheart. I always order a piece of cake for my coffee and decided this time for a pear tart. And that was again as delicious as every cake from the café. And I noticed during the meal that I have never baked a cake with pears. So I scoured the internet for recipes that sound similar to the cake I ate. I found nothing. So I had to combine 2 recipes and bake the rest freestyle. But: it worked! It tastes like the cake from the café. So for me, I’m not a professional baker, but I’m so pleased with my result that it made it here on the blog. That, I can tell you, does not make every cake I bake or think of myself. No, just the best ones I think one of you could like or be inspired to bake it 🙂

Ingredients:

For the dough (for a round 25cm springform):

 200g of flour
100g spelled flour
1 pck of vanilla sugar
pinch of salt
150g soft butter
1 egg size L
3-5 ripe pears

Filling:

2 egg yolks
200g whipped cream
50g sour cream
50g brown sugar
1 pck vanilla sugar
1 tbsp vanilla pudding powder
s
plash of lemon juice
1 tsp Ceylon cinnamon

topping:

Mix 2 tbsp Ceylon cinnamon with 2 tbsp brown sugar

For the dough: Knead the butter with the vanilla sugar, salt, flour and the egg in a large bowl to a smooth dough. Wrap the dough in a plastic wrap and put it in the fridge for at least half an hour.

Peel the pears and cut into small slices. Mix the ingredients for the filling with a whisk  until smooth.

Grease the bottom of the springform pan with a little grease. Knead the dough again, roll out 2/3 of it on a floured work surface and place it in the springform pan. Pull up a 2cm high edge. Place the pear slices tightly and in a circle on top of the dough and pour over the filling.

Preheat the oven to 180 ° C.

Roll out the rest of the dough and cut into thin strips. Lay the strips in a grid pattern over the filling. Sprinkle with a sugar / cinnamon mixture.

Bake the tart on a medium rail for approx. 50 minutes, place a aluminum foil over the springform for the first 30 minutes. After the baking remove the tarte from the oven and let it cool completely before you take it out of the springform. Sprinkle some powdered sugar on top if you like. Enjoy your tarte:-)

Print Friendly, PDF & Email
Please like & share:

Ein Gedanke zu „Birnentarte mit leckerer Füllung und Zimt – pears tarte with tasty filling and cinnamon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.