Engel aus Gesangbuchseiten – angels made from hymnbook pages

[Werbung – ohne Auftrag] Heute zeige ich euch ein DIY das ich letztes Jahr schon gebastelt habe aber das in weiser Voraussicht nie veröffentlicht wurde. Denn, gerade ist bei mir ja schwierig zu basteln, Stichwort Umzug und alles in Kisten! Da ist es ganz gut ein paar DIYs in der Hinterhand zu haben. Die Engel wurden aus einem alten Gesangsbuch gefertigt, die Seiten sind perfekt, von der Größe und vom Gewicht. Bestimmt hat nicht nur meine Familie mehr als ein Gesangsbuch, bekommt man ja zur Konfirmaton, da kann man ja eines für süße Engelchen opfern:-) Was man dazu noch braucht seht ihr hier:

English version at the end of this post

Material:

  • altes Gesangbuch
  • Cutter
  • Schere
  • Schönes Garn
  • Große Nähnadel
  • Holzperlen
  • Alleskleber

Zuerst trennen wir also ein paar Seiten aus dem Buch. Dann werden die Seiten längs zusammengeklebt (5mm Überlappung) so dass ein längliches Blatt entsteht, das obere Drittel der Seiten wird offen gelassen.

Die zusammengeklebten Seiten nun von der Mitte aus, da wo die Lücke ist, wie ein Ziehharmonika falten, immer im 5mm Abstand, bis zum Ende der Seiten.

Den oberen Teil der nicht zusammengeklebt wurde nun auf jede Seite herunterfalten.

Ein Stück Garn abschneiden, auf die Nadel fädeln und einen Knoten in das eine Ende machen. Mit der Nadel durch die “Achselhöhle” des Engels stechen, Holzperle auffädeln und auf der anderen Seite auch wieder in den Falz der sich gebildet hat, durchstechen. Das andere Garnende auch knoten. Den Holzkopf mit etwas Kleber fixieren.

Die Flügelchen nach unten drücken, über die Knoten und auch da mit einem Klecks Kleber festkleben. Fertig ist das Engelchen. War einfach oder? Man braucht nur ein bisschen Zeit um den Engelkorpus zu falten:-)

CreadienstagDienstagsdingeHandmade on TuesdayFreutagSamstagsplauschDecorizeSonntagsglück

Bevor ihr kommentiert lest bitte meine Datenschutzerklärung durch. Danke

Before you comment please read my privacy policy. Thank you


[Advertisement – without assignment] Today I’ll show you a DIY that I’ve made last year but that was never published in wise foresight. Because, right now is difficult to craft for me, keyword moving and everything in boxes! So it is quite good to have a few DIYs hidden in the background. The angels were made from an old hymnbook, the pages are perfect, in size and weight. Certainly not only my family has more than a hymnbook, you get to the confirmation, so you can sacrifice one for sweet angels 🙂 What you also need you see here:

Material:

old hymnbook
cutter
scissors
nice yarn
big sewing needle
wood beads
craft glue

First, let’s separate a few pages from the book. Then glue the sides together (5mm overlap) so that an oblong sheet is created, the upper third of the pages is left open.

The glued sides fold now from the middle, where the gap is, like a concertina, always at 5mm distance, to the end of the pages.

The upper part of the not glued side you fold now down on each side.

Cut off a piece of yarn, thread on the needle and make a knot in one end. Using the needle, pierce through the “armpit” of the angel, thread the wooden bead and, on the other side, pierce the fold again. Knot the other side if the yarn also. Fix the wooden head with some glue.

Press the wings down over the knots and stick them there with a dab of glue. Done is the little angel. It was easy, right? It only takes a little time to fold the angelic body 🙂

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Please like & share:

2 Gedanken zu „Engel aus Gesangbuchseiten – angels made from hymnbook pages

  1. Buchbahnhof sagt:

    Die sind ja mega süß! Ich speichere mir die Seite mal ab. Ich bin ehrlich gesagt nicht so der große Bastelmeistern, aber das würde ich mal versuchen wollen.
    Hab einen schönen Abend
    LG
    Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.