Frisch vom Markt: Wurzelgemüsetarte- fresh from the farmers market: root vegetable tarte

[Werbung – ohne Auftrag] Frohes neues Jahr an euch alle! Welcome back:-) Ich bin zurück – mit Wurzelgemüse. Mein Lieblingsgemüse im Winter. Haha, gibt ja auch kaum was anderes in Deutschland wenn man sich regional und saisonal ernährt – außer Kraut! Außerdem kaufe ich gerade jede Woche frisches Wurzelgemüse da ich ja auch immer Babybrei koche. Also ihr seht schon dieses Gemüse ist bei uns allgegenwärtig und wir essen sehr viel davon. In jeder erdenklichen Form. Und heute habe ich eines meiner Lieblingsrezepte dabei wenn es um Wurzelgemüse geht: eine Tarte! Die Tarte ist soo lecker und passt perfekt zu einem winterlichen Feldsalat. Man kann jede Art von Wurzelgemüse nehmen, was man gerade da hat oder übrig ist – wie bei uns die Reste vom Babybrei kochen:-) Frische Petersilie und deftiger Emmentaler runden die ganze Tarte ab, ein perfektes Gericht für kalte Januartage.

English version at the end of this post

Zutaten (für eine Quicheform):

Mürbeteig:

  • 300g Mehl
  • 175g kalte Butter
  • 1 Ei Größe M
  • 1 Prise Salz

Füllung:

  • 1 Zwiebel
  • 500g Wurzelgemüse
  • 3 Eier Größe M
  • 75g Sauerrahm
  • ½ Bund Petersilie
  • 120g geriebener Emmentaler
  • Salz
  • Pfeffer
  • Butter
  • Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Mürbeteig: Salz und Mehl mischen und die kalte Butter in Flocken unterreiben. Das Ei hinzugeben und alles rasch zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugel formen. In einer geschlossenen Schüssel im Kühlschrank für mindestens 1 Stunde kalt stellen.

Backofen auf 180°C vorheizen.

Eine Quicheform einfetten. Den Teig nochmals durchkneten, flach ausrollen und in die Quicheform legen, einen Rand formen.

Den Mürbeteigboden mit einer Gabel mehrfach einstechen, ein passendes Stück Backpapier zuschneiden und auf den Teigboden legen, mit Hülsenfrüchte bedecken. Den Boden im heißen Backofen für 15 Minuten blindbacken.

Zwischenzeitlich die Zwiebel und das Gemüse schälen und fein würfeln bzw. fein raspeln. Butter in einer großen Pfanne erhitzen, Zwiebel und Gemüse zugeben und andünsten. Mit Pfeffer und Salz würzen und mit Biss dünsten.

Petersilie waschen, abtrocknen und fein hacken. Die Form aus dem Backofen nehmen, Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen. Den Gemüsemix auf den Teig verteilen.

Sauerrahm und Eier miteinander verrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Sauerrahmmischung über das Gemüse geben, Petersilie darauf verteilen und den Käse darüber streuen. Die Tarte im Backofen weitere 30 Minuten backen. Warm und kalt zu genießen.

Für meine Tarte habe ich Pastinaken, Karotten und Butterrüben verwendet, sowie eine Prise Chili, wenn man es scharf mag:-)

CreadienstagHandmade on TuesdayFreutagSamstagsplauschSonntagsglück Embracing ChangeVintage Charm PartyFriday Features Linky PartyBloggers Pit StopHandmade & Otherwise Weekly Link UpMake it Pretty Mondaya Morning Cup of JoeHome matters partySaturday sparks Link Partythe handmade Hangout Rae Gun Ramblings Finding Silver Pennies a stroll thru life

Bevor ihr kommentiert lest bitte meine Datenschutzerklärung durch. Danke

Before you comment please read my privacy policy. Thank you


[Advertisement – without assignment] Happy New Year to you all! Welcome back 🙂 I am back – with root vegetables. My favourite vegetables in winter. Haha, there is hardly anything else in Germany when you eat regional and seasonal food – except cabbage! Besides I buy fresh root vegetables every week because I always cook baby puree. So you see, this vegetable is omnipresent and we eat a lot of it. In every imaginable form. And today I have one of my favourite recipes when it comes to root vegetables: a tarte! The tarte is soo delicious and goes perfectly with a winter lamb’s lettuce. You can take any kind of root vegetable, whatever you have there or what is left over – just like we cook the leftovers from baby food 🙂 Fresh parsley and hearty Emmentaler round off the whole tarte, a perfect dish for cold January days.

Ingredients for a quiche pan:

short pastry:

  • 300g flour
  • 175g cold butter
  • 1 egg size M
  • 1 pinch of salt

filling:

  • 1 onion
  • 500g root vegetables
  • 3 eggs size M
  • 75g sour cream
  • ½ bunch parsley
  • 120g grated Emmentaler
  • salt
  • pepper
  • butter
  • legumes for blind baking

Shortcrust pastry: Mix salt and flour and fold in the cold butter in flakes. Add the egg and knead everything quickly into a smooth dough. Form into a ball. Place in a closed bowl in the refrigerator for at least 1 hour.
Preheat the oven to 180°C.
Grease a quiche pan. Knead the dough again, roll out flat and place in the quiche pan, form a rim.
Prick the short pastry base several times with a fork, cut a suitable piece of baking paper and place it on the pastry base, cover with the legumes. Bake the base blind in a hot oven for 15 minutes.
In the meantime, peel and finely dice or grate the onion and vegetables. Heat butter in a large pan, add onion and vegetables and fry. Season with salt and pepper and fry until firm to the bite.
Wash and dry parsley and chop finely. Take the tarte out of the oven, remove the legumes and baking paper. Spread the vegetable mix on the dough.
Mix sour cream and eggs together, season with salt, pepper and nutmeg. Pour the sour cream mixture over the vegetables, spread parsley on top and sprinkle the cheese over it. Bake the tart in the oven for another 30 minutes. Enjoyable hot and cold.

For my tart I used parsnips, carrots and butter beets, as well as a pinch of chili if you like it hot 🙂

Print Friendly, PDF & Email
Please like & share:

10 Gedanken zu „Frisch vom Markt: Wurzelgemüsetarte- fresh from the farmers market: root vegetable tarte

  1. Grandma's House DIY sagt:

    Thanks so much for sharing with us! I’ll be featuring you next week on my Instagram and Facebook page and also on my blog when the next To Grandma’s House we go link party starts!

  2. Sheena sagt:

    guten morgen,

    Hmm das klingt ja richtig mega lecker, danke für dieses tolle Rezept.
    Wünsche dir ein tolles WE

    Herzliche Grüße

    Sheena

  3. Kerryanne sagt:

    The recipe sounds delicious Idim and I can’t wait t try it.
    Thank you for sharing this recipe at Create, Bake, Grow & Gather this week. I’m delighted to be featuring it at tonight’s party and pinning too.
    Hugs,
    Kerryanne

Schreibe einen Kommentar zu Menaka Bharathi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.