Geschenketiketten aus einem Vintage Buch und Rezept für Bethmännchen – gift tags made of vintage books and recipe for German marzipan cookies

[Werbung – ohne Auftrag] Ich fühl mich ein bisschen wie MacGyver! Denn, ihr wisst es ja schon, ich wiederhole mich nicht gerne aber, ich lebe gerade im Umzugschaos. Als mein Arbeitszimmer leergeräumt wurde musste ich mich schnell entscheiden: was brauche ich das restliche Jahr für den Blog? Alles in eine Kiste die immer frei zugänglich ist für die letzte Zeit hier in der Wohnung. Ich habe also Kleber in die Kiste geschmissen, Scheren, Bleistifte, ein Geodreieck, ein paar alte Bücher und nicht viel mehr weil mir auf die schnelle nichts eingefallen ist:-) Und wie komme ich jetzt auf MacGyver? Er musste sich mit Hilfe von einer Büroklammer und einer Schnur aus misslichen Lagen befreien. ICH musste mir jetzt überlegen: ok was bastel ich für Weihnachten noch aus alten Büchern mit Hilfe von Kleber, Scheren, Bleistift, Geodreieck und ach ja die Stempel kann ich auch nochmal rauskramen da der Karton auch noch in Reichweite steht:-) Und apropos Karton: meine Tonpapier und Kartonreste haben schon ihren Weg in eine der Umzugskisten gefunden, also habe ich mein Papiermüll plündern müssen um eine Vorlage aus Karton basteln zu können. Ihr seht, meine Ausgangslage war jetzt nicht die Beste, auf der anderen Seite wird die Kreativität ziemlich angekurbelt wenn man NICHT alles zur Verfügung hat. Hier könnt ihr nun sehen was ich da jetzt zusammengebastelt habe und ein leckeres Rezept für Bethmännchen gibt es noch hinzu, denn diese wurden als Geschenk verpackt und mit den nun neugebastelten Etiketten versehen:-)

English version at the end of this post

Material:

  • alte Buchseiten
  • Karton oder alte Verpackung
  • Schere
  • Bleistift
  • Geodreieck
  • Klebestift
  • Lochzange
  • weihnachtliche Stempel
  • Acrylblock
  • Embossingfarbe
  • Embossingpulver
  • schwarze Stempelfarbe
  • Zeitungspapier

Zuerst aus einem Kartonrest eine Vorlage für die Etiketten machen. Mit einem Geodreieck die Umrisse eines Etiketts, Größe je nach Wahl, aufmalen, ausschneiden. Das spätere Loch mittig markieren. Mit dieser Vorlage nun die Etiketten auf die herausgetrennten Buchseiten aufmalen und ausschneiden. Jeweils 2 Stück pro Etikett. Damit sie etwas stabiler werden habe ich einen Karton für die mittlere Lage der Etiketten gebraucht und dafür einfach das Buchcover benutzt. Die 3 Lagen Etiketten nun aufeinander kleben, Überstände abschneiden, mit der Lochzange das Loch einstanzen.

Mit den weihnachtlichen Stempeln und schwarzer Stempelfarbe einen weihnachtlichen Gruß auf die Etiketten stempeln. Dann habe ich mir einen großen Weihnachtskranz ausgesucht, in Embossingfarbe gedrückt und gleichzeitig auf 2 nebeneinander gelegten Etiketten gestempelt, so ist auf jedem Etikett eine Hälfte des Kranzes. Dann mit Embossingpulver (meins war mit Glitzer) über den Stempel geben, Reste abklopfen. Am besten eine Zeitung darunterlegen und darauf das restliche Pulver sammeln und so wieder zurück in die Dose füllen. Wer nun, wie ich, kein Embossinggerät zum erhitzen hat, der nehme einen Toaster über den ihr das Etikett nun haltet. So lange bis das Embossingpulver geschmolzen ist und fest wird. Voilà! Schon habt ihr Vintage-Geschenketiketten. Sehen doch toll aus, oder?

Rezept für Bethmännchen

Zutaten (für ca.40 Stück):

  • 250g Marzipanrohmasse
  • 75g Puderzucker
  • 1 Eiweiß
  • 30g Mehl Typ 550
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 125g geschälte Mandeln

Guss:

  • 3 EL Rosenwasser
  • 3 EL brauner Zucker

In einer Schüssel Marzipanrohmasse, Puderzucker, Eiweiß, Mehl und gemahlene Mandeln zu einem glatten Teig verkneten. Backblech mit einem Backpapier belegen und den Backofen auf 160°C vorheizen. Ganze Mandeln längs halbieren. Aus dem Teig kirschgroße Kugeln formen, 3 Mandelhäften seitlich in die Kugeln drücken. Auf das Backblech legen. Auf mittlerer Schiene 15 Minuten hell backen.

Nach dem Backen aus dem Ofen  nehmen und von dem heißen Backblech ziehen. Das Rosenwasser mit dem Zucker in einem Topf erhitzen, einmal sprudelnd aufkochen und mit einem Pinsel den Guss auf die Kugeln auftragen. Auf einem Kuchengitter auskühlen und trocknen lassen. Viel Freude beim Naschen:-)

CreadienstagHandmade on TuesdayDekodonnerstagFreutagSamstagsplauschDecorizeSonntagsglück

Bevor ihr kommentiert lest bitte meine Datenschutzerklärung durch. Danke

Before you comment please read my privacy policy. Thank you


[Advertisement – without assignment] I feel a bit like MacGyver! Because, you know it already, I do not like to repeat myself but, I’m currently living in the chaos of moving. When my study was emptied I had to decide quickly: what do I need the rest of the year for the blog? Everything in a box that is always freely accessible for the last time here in the apartment. So I threw glue into the box, scissors, pencils, a triangle, some old books and not much else because I did not think of anything fast 🙂 And how do I get to MacGyver now? He had to free himself from awkward situations with the help of a paper clip and a string. I had to think about this now: ok what do I make for Christmas from old books with the help of glue, scissors, pencil, triangle and oh yes the stamp I can use too again because the box is still within reach 🙂 And apropos box : my construction paper and cardboard residues have already found their way into one of the moving boxes, so I had to plunder my waste paper to be able to make a template out of cardboard. You see, my starting position was not the best now, on the other hand, creativity is pretty much boosted if you DO NOT have everything at your disposal. Here you can now see what I have put together and there is a delicious recipe for German almond cookies added, because these were packed as a gift and provided with the newly crafted tags 🙂

Material:

 old book pages
cardboard or old packaging
scissors
pencil
triangle ruler
glue stick
hole punch
Christmas stamp
acrylic block
embossing colour
embossing powder
black stamping ink
newspaper

First make a template for the tags from a piece of cardboard. Draw out the outline of a tag, size depending on your choice, with a triangle. Mark the later hole in the middle. Now use this template to paint and cut out the tags on the separated book pages. 2 pieces per tag. To make them a bit more stable, I needed a carton for the middle layer of tags and simply used the book cover. Now glue the 3 layer of the tag together, cut off the overhangs and make the hole with the punch.Stamp a Christmas greeting on the tags with the Christmas stamps and black stamping ink. Then I chose a big Christmas wreath, pressed in embossing colour and at the same time stamped on 2 labels placed side by side, so on each label is one half of the wreath. Then sprinkle with embossing powder (mine was with glitter) on the stamp, take off the leftovers. It is best to put a newspaper underneath and then collect the remaining powder and fill it back into the tin. Whoever, like me, does not have an embossing device to heat up, take a toaster over which you now hold the tag. Until the embossing powder melts and solidifies. Voilà! You already have vintage gift tags. They look great, right?

Recipe for German marzipan cookies

Ingredients (for approx. 40 pieces):

 250g marzipan paste
75g powdered sugar
1 egg white
30g flour type 550
50g ground almonds
125g shelled almonds

Glaze:

3 tbsp rose water
3 tbsp brown sugar

In a bowl knead the marzipan paste, powdered sugar, egg white, flour and ground almonds to a smooth dough. Cover the baking tray with baking paper and preheat the oven to 160 ° C. Halve whole almonds lengthways. Form cherry-sized balls from the dough, press 3 almonds into the sides of the balls. Lay on the baking tray. Lightly bake on a medium rack for 15 minutes.

After baking, remove from the oven and pull from the hot baking sheet. Heat the rose water with the sugar in a saucepan, boil it up once and put it onto the balls with a brush. Cool on a wire rack and let it dry. Have fun while snacking 🙂

Print Friendly, PDF & Email

4 Gedanken zu „Geschenketiketten aus einem Vintage Buch und Rezept für Bethmännchen – gift tags made of vintage books and recipe for German marzipan cookies

  1. Wolfgang Nießen sagt:

    Die Geschenkanhänger gefallen mir sehr gut, tolle Idee. Umziehen hingegen finde ich immer schlimm, sehr viel Arbeit und nie kommt alles in der neuen Wohnung an, obwohl die alte definitiv leer war.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Adventszeit.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    • Kali sagt:

      Oh Gott jetzt bekomme ich Angst:-) Nicht dass gerade der eine Karton auf dem Weg verschwindet mit meinen Vintage-Schätzchen! Da bin ich mal gespannt beim auspacken nächstes Jahr, und auch ob alles wenn es denn ankommt noch heile ist:-) Ja umziehen ist ein Graus. Dir wünsche ich auch ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. LG, Kali

  2. Buchbahnhof sagt:

    Was für eine schöne Idee! Ich habe gerade alte Bücher in die blaue Tonne geworfen. Ich glaube, die hole ich jetzt nochmal wieder heraus. Damit lässt sich bestimmt auch bei Gelegenheit etwas zaubern.
    Dir schöne Festtage!
    LG
    Yvonne

    • Kali sagt:

      Oh nein, keine Bücher wegwerfen! Da kann man so viele schöne Dinge daraus basteln:-) Ich wünsche Dir auch ein tolles Weihnachtsfest und besinnliche Festtage, man sieht sich im neuen Jahr.-) LG, Kali

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.