Lebkuchen Trifle – gingerbread trifle

Heute gibts hier mal ein weihnachtliches Dessert dass schnell gemacht ist und man kann es auch gut im Voraus vorbereiten. Es ist ein Trifle mit Schattenmorellen, leckerem Lebkuchen und einer sahnigen Creme. Ein gelungerner Abschluß für jedes weihnachtliche Essen sozusagen. Lasst es euch schmecken:

Zutaten:

  • 100g gehobelte Mandeln
  • 200g Magerquark
  • 250g Creme fraîche
  • 2 EL Zitronensaft
  • 3 EL regionaler Honig
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 1 TL Speisestärke
  • 200g Lebkuchen
  • 1 Glas Schattenmorellen (350g)
  • evt. Rum

Wer es alkoholischer mag legt die Kirschen ohne ihren Saft ein paar Stunden vorher in Rum ein. Wer nicht, macht jetzt hier weiter:

Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldraun rösten und beiseite stellen.

Quark, Creme fraîche, Zitronensaft, Honig und Vanillinzucker in einer Schüssel glatt rühren. Die Lebkuchen klein hacken.

Je eine Schicht Creme in Dessertgläser einfüllen, dann eine Schicht Lebkuchen und diese wiederum bedecken mit einer Schicht Creme. Das Trifle kaltstellen.

Die Kirschen abgießen und den Saft in einem Topf erhitzen. Die Stärke mit einem TL Wasser verrühren und in den Saft geben. Alles aufkochen lassen bis die Masse bindet. Kirschen unterheben. Die Kirschen etwas akühlen lassen und in die Gläser verteilen. Mandeln darüber streuen und servieren. Guten Appetit:-)

CreadienstagDienstagsdingeHandmade on TuesdayMMIFreutagSamstagsplauschDecorize link your stuff  — bloggerlecker Miss Red FoxSonntagsglück Montagsfreuden nosewmonday — WeWol — WhatInaloves  Himmelsstück


Today I have a Christmas dessert that is made quickly and you can prepare well in advance. It is a trifle with morello cherries, delicious gingerbread and a lovely cream. A successful conclusion for every Christmas meal, so to speak. Enjoy the meal:

Ingredients:

    100g flaked almonds
200g low-fat quark
250g creme fraiche
2 tablespoons of lemon juice
3 tablespoons of regional honey
1 pck vanillin sugar
1 tsp cornstarch
200g gingerbread
1 jar of morello cherries (350g)
maybe rum

Who likes it with some alcohol puts the cherries in some rum a few hours before, without their juice. Who does not, continue here now:

Roast the almonds in a frying pan until golden brown and set aside.

Whisk quark, creme fraiche, lemon juice, honey and vanilla sugar in a bowl until smooth. Chop the gingerbread.

Put one layer of cream in dessert glasses, then a layer of gingerbread and cover with a layer of cream. Cool the trifle in the fridge.

Drain the cherries and heat the juice in a saucepan. Stir the starch with a teaspoon of water and add to the juice. Boil everything until the mass binds. Addthe cherries. Let the cherries cool and pour them in the glasses. Sprinkle with almonds and serve. Good Appetite:-)

 

Print Friendly, PDF & Email
Please like & share:

7 Gedanken zu „Lebkuchen Trifle – gingerbread trifle

  1. Simone sagt:

    Hm, das schaut lecker aus und liest sich bestens!
    Vielen Dank auch für Deine Teilnahme am Nosewmonday! Bitte achte doch beim nächsten Mal darauf, einen Montagsbeitrag zu verlinken.
    Liebe Grüße,
    Simone

  2. Jeanne sagt:

    Ich war die ganze Zeit auch noch auf der Suche nach einem leckeren Dessert;
    Ist also eingetütet!! *lach*
    Hier läuft einem schon beim Anblick das Wasser im Mund zusammen!!…
    Vielen Dank für das leckere und ausführliche Rezept
    Ganz liebe Grüße

    Jeanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.