Second-Hand für das Baby – die ersten 6 Monate

[Werbung – ohne Auftrag] Ich bin aus dem Urlaub zurück und dachte ich mach mal was ganz anderes. Heute zeige ich euch mal meine „Essentials“ fürs Baby für das erste halbe Jahr nach der Geburt. Die kleine Madame wurde diesen Sonntag genau 6. Monate alt. Aus vielen Sachen ist sie bereits herausgewachsen oder wird bald herauswachsen. Deshalb werden wird bald auf die Suche nach den nächsten Sachen für sie gehen. Und bevor alles andere in den Keller gebracht wird, zeige ich euch heute auf was ich in den ersten 6 Monaten nicht verzichten wollte. Das Besondere an der Sache? (Fast) alles ist Second-Hand. Ich erzähl euch heute wo wir die Sachen gebraucht gekauft haben und wieviel wir ausgegeben haben. Und was unsere Erfahrungen damit sind und was/warum trotzdem neu gekauft wurde.

English version is coming soon

Der Stubenwagen! So einen aus Rattan wollte ich schon immer haben. So schön altmodisch:-) Alle Stoffe sind abnehmbar und können gewaschen werden. Der Wagen hat Rollen und kann ohne Probleme von Zimmer zu Zimmer geschoben werden. Am Anfang ist das Baby so klein dass man den Stubenwagen im Inneren verkleinern will, das habe ich getan indem ich eine Bettschlange genäht habe, Anleitung seht ihr hier. Das Mobile habe ich auch selbst genäht, Anleitung hier. Morgens liegt unsere Madame eine ganze Weile für sich im Stubenwagen und schaut sich das Mobile an, dadurch habe ich meist noch eine Stunde Zeit um weiter zu schlafen oder in Ruhe zu frühstücken, Mobile hat sich also schon mal gelohnt:-) Die Leintücher die ich über die Matratze lege habe ich aus alten Leintücher von meiner Oma genäht, die sind immer noch so stabil und fest dass sie auch eine Kochwäsche aushalten. Den Stubenwagen haben wir auf Ebay-Kleinanzeigen für 50€ gefunden. Nächste Woche wird er allerdings ersetzt durch ein Kinderbett:-(

Maxi-Cosi Pebble: braucht man um Auto zu fahren, ansonsten nutzen wir ihn nicht. Wir hatten eine Neugeborenen-Einlage dazu gekauft da ein kleines Baby auch in diesem Sitz ziemlich verloren aussieht, diese Einlage haben wir genau 1x gebraucht – für den Weg aus dem Krankenhaus nach Hause. Der Maxi-Cosi war gut gebraucht, aber da alles komplett abziehbar und waschbar ist hat mir das nichts augemacht. Und wenn man eine Naht der Gurte unten am Cosi auftrennt kann man auch die gesamten Gurte einmal entfernen und waschen. Danach einfach die Naht wieder mit der Nähmaschine zusteppen. Gefunden auf Ebay-Kleinanzeigen für 40€.

Tragetasche von Pali: so eine Tasche wollte ich seit dem ich wußte dass wir ein Kind bekommen. Die sehen so toll aus. Werden aber meist von den Eltern kaum gebraucht, nur um schöne Fotos vom Nachwuchs zu machen. Haben wir natürlich auch gemacht aber ich habe die kleine Madame am Anfang immer in die Tragetasche gelegt und dann konnte sie mich beim Wäsche aufhängen oder in der Küche beim Kochen beobachten. Alles ist abnehmbar und waschbar, ich hab ihr schöne Kissen dafür genäht und auch wieder Leintücher von meiner Oma dafür verwendet. Als es ihr etwas langweilig wurde in der Tragetasche habe ich einfach eine günstige Wagenkette über die Tasche gespannt, dann war sie stundenlang beschäftigt. Und da wir die Tragetasche hatten mußte sie keine Zeit im Maxi-Cosi verbringen, denn Babies sollten flach liegen wann immer es geht, ein Maxi-Cosi ist nicht ideal für die Haltung. Gefunden auf Ebay-Kleinanzeigen für 35€.

Wippe von Ingenuity: es ist eine elektrische Wippe wobei wir die Wippe nie eingeschaltet haben. In den ersten Monaten wurde die Wippe nicht angenommen, erst als es der kleinen Madame in der Tragetasche zu langweilig wurde und sie lieber sitzt als liegt wird die Wippe häufig gebraucht. Jetzt sitzt sie darin wenn ich in der Küche bin oder an der Nähmaschine sitze. An warmen Tagen sitzt sie in der Wippe auf dem Balkon und kann dem Kater beim stromern durch den Garten zusehen. Manchmal schaukel ich sie per Hand oder stoße die Wippe kurz an, der kleinen Madame ist es aber anscheinend völlig egal ob sie schaukelt oder nicht. Also ein Designpreis wird die Wippe wohl nie gewinnen, sieht schon sehr gewöhnungsbedürftig aus. Inzwischen habe ich schöne Alternativen entdeckt aber solange die Madame noch in unsere Wippe passt bleibt sie bei uns. Auch wenn wir die elektrischen Funktionen nie nutzen werden:-) Gefunden auf Ebay-Kleinanzeigen für 42€.

Schaukelstuhl aus den 70er: Da habe ich natürlich das Baby vorgeschoben damit ich endlich einen Vintage-Schaukelstuhl bekomme. Ist aber für uns sehr nützlich gewesen, Babys werden nunmal gerne geschaukelt. Ob fürs Stillen oder in den Schlaf schaukeln oder einfach um zusammen zu chillen, der Stuhl hat sich bewährt. Kissen in den Rücken und losschaukeln. Ich habe ihn nun aber seit Wochen nicht mehr genutzt. Die kleine Madame sitzt inzwischen lieber und lässt sich nicht mehr gerne schaukeln, egal! Der Stuhl bleibt. Nur die Farbe muss ich noch ändern. Schwanke zwischen Mintgrün oder Pastellgelb. Gefunden auf Ebay-Kleinanzeigen für 35€.

Spieletrapez von Solini: Das Spieletrapez wurde gerne genommen, an diesem hängen ja wenigstens ein paar mehr Elemente an der Stange als an anderen, alles aus Holz. Wenn das Kind noch sehr klein ist kann man es auch unter die Seiten des Trapez legen da kommen sie besser an die Holzperlen ran zum spielen. Die Hauptstange ist höhenverstellbar. Ersteigert auf Ebay für 10€.

Kinderwagen von ABC Design: Der Kinderwagen hat sich als wahrer Schatz entpuppt, er hat nämlich sehr große Luftreifen. Mit dem komme ich über jeden Bordstein und jeden ungepflasterten Feldweg. Auch hier kann man fast alle Stoffe abnehmen und waschen. Er kam mit Buggyaufsatz, der nächste Woche eingeweiht wird und mit Adapter für den Maxi-Cosi. Da die kleine Madame noch sehr gerne in ihrem Kinderwagen liegt habe ich den Einsatz des Buggys immer weiter rausgeschoben. Jetzt passt sie fast nicht mehr rein, mal sehen wie sie reagiert wenn ich sie im Buggy festschnallen muss:-) Sonnensegel ud Kinderwagentasche für den Griff habe ich alles bei DM gekauft und bin sehr zufrieden damit. Der Kinderwagen lässt sich zuammenklappen und die Reifen kann man abnehmen. Ich muss sagen wenn ich bei meinen Spaziergängen andere Mütter mit ihren Wägen sehe die vorne nur so winzige Räder haben bin ich immer wieder froh dass wir damals spontan den Wagen gekauft haben. Gefunden über Ebay-Kleinazeigen für 200€ inkl. Buggyaufsatz und Maxi-Cosi-Adapter, alles in einem Topzustand.

Alles zum füttern von Philips Avent: am Anfang muss man sich für ein System entscheiden und ich habe einfach das genommen das am meisten gebraucht zu finden ist. Jetzt habe ich Fläschen, Sauger, Sterilisator, Aufwärmer, Thermoaufwärmer für unterwegs und eine Handpumpe. Alles wird fast jeden Tag gebraucht und ich bin immer noch voll zufrieden mit allem. Witzigerweise habe ich im Nachhinein erst erfahren dass meine ganzen Freundinnen und Bekannten mit kleinen Kindern auch dieses System verwenden. Alles gefunden auf Ebay für 10€-20€. Fläschen und Sauger habe ich neu gekauft, 3er Sets zu je 17€.

Spielzeug: vieles wurde mir gebraucht geschenkt von meinen Freundinnen, eingiges habe ich in Konvoluten gekauft. Auch auf Flohmärkten habe ich bereits vor der Geburt viele Holzspielsachen gekauft, 1€-2€ zahle ich höchstens für ein Spielzeug. Im Konvolut ist es noch günstiger und einiges wird dann halt aussortiert und weiter verschenkt oder gebraucht. Die Sachen aus Textil werden bei mir alle in der Waschmaschine gewaschen, die Plastiksachen kann man in der Waschmaschine oder Spülmaschine mal mitwaschen. Was viel abgeleckt wird muss ein Bad mit kochendem Wasser aushalten und bis jetzt ist alles noch einwandfrei auch wenn sie schon einige Runden in der Wasch/Spülmaschine mitmachen mussten. Ich wasche die Sachen auch wenn auf dem Etikett nur Handwäsche steht. Einfach ausprobieren. Auch neue Sachen sollten vor dem ersten Gebrauch gewaschen werden, um Rückstände/Pestizide/giftige Substanzen rauszuwaschen.

Kleidung: Meistens kaufe ich ganze Kleidungspakete in einer Größe und sortier dann aus was ich nicht haben möchte (die verschenke ich wieder über Ebay-Kleinanzeigen). Mein Kind trägt keine synthetische Stoffe wie Polyester oder Polyacryl. Diese werden von mir gleich aussortiert sollten sie sich unter den Klamotten befinden aber das ist meist ein geringer Teil. Pro Kleidungsstück zahle ich zwishen 0,50€-2€ und da die kleine Madame die Sachen nicht lange trägt ist das ein angenehmer Preis. Bis jetzt waren alle Kleidungsstücke in einem Topzustand, vieles sogar neuwertig oder ungetragen. Denn auch andere Eltern bekommen viel geschenkt oder kaufen zu viel für ihr Baby, da ist es eigentlich das sinnvollste der Kleidung noch eine zweite Chance zu geben. Leider ist der Sommer schon zu Ende und die kleine Madame kann ihre süßen Sommerkleidchen nicht mehr anziehen:-( da wünscht man sich manchmal dass sie nicht so schnell wachsen würden. Kleidung gefunden über Flohmärkte und Ebay-Kleinanzeigen.

Wickel-und Badekombination von Geuther (ohne Bild): die habe ich leider immer nur in sehr schlechtem Zustand gebraucht gefunden und wir haben sie deshalb doch neu gekauft. Kann ich aber auch nicht weiterempfehlen. 150€ über Amazon, wenn was kaputtgeht sind die einzelnen Teile extrem teuer und die Badewanne ist von Anfang an fast zu klein. Die Ablagen sind in einem aufgerauhtem Plastik in dem sich gerne der Staub fängt und die sehr schwer zu reinigen sind. Das Wasser läuft nicht selbstständig aus der Badewanne ab, man muss mit der Hand nachhelfen:-( bei den gebrauchten waren die Stangen immer verrostet und die Plastikauflagen gebrochen. Mal sehen wie lange unsere durchhält.

Was ich neu gekauft habe:

  • alle Hygieneprodukte
  • Bio-Lammfell zum drauflegen
  • Stillkissen
  • Babypool
  • Fläschchen und Sauger
  • Schnuller
  • wasserundurchlässige Unterlagen
  • Zubehör für den Kinderwagen
  • Besteck+Teller
  • Spucktücher
  • Waschlappen
  • Wickelunterlage
  • Decken für den Stubenwagen

Die nächsten Anschaffungen stehen an, die kleine Madame wird bald das krabbeln anfangen:-) ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick in unsere Second-Hand Babywelt ermöglichen und euch vielleicht dazu ermutigen auch für euer Kind etwas gebraucht zu kaufen. Ich sag nur: Nachhaltigkeit und so:-) Oder vielleicht seit ihr ja schon ein bisschen Second-Hand, dann erzählt mir doch mal was ihr gebraucht für euer Baby gekauft habt oder was ihr in den ersten 6 Monaten nicht missen wolltet. Würde mich freuen:-)

Bevor ihr kommentiert lest bitte meine Datenschutzerklärung durch. Danke

Before you comment please read my privacy policy. Thank you

Print Friendly, PDF & Email
Please like & share:

4 Gedanken zu „Second-Hand für das Baby – die ersten 6 Monate

  1. Rita sagt:

    Hallo Kali,
    Wir machen es genauso wie ihr, kaufen für unsere Kinder wenn möglich alles gebraucht. Der Stubenwagen sieht echt toll aus, so einen schönen hätte ich auch gerne gehabt.

    Viele Grüße,
    Rita

  2. Valerie sagt:

    Super Liste! Wir haben ewig einen gebrauchten Kinderwagen gesucht aber nie einen für unsere Ansprüche genügenden gefunden, dann habe ich den ausgemusterten von meiner Freundin bekommen und bin immer noch super zufrieden damit:) LG, Valerie

  3. Rebecca sagt:

    Guten Morgen,
    Erstmal möchte ich dir sagen dass ich deinen Blog super finde und es sehr bewundere was du so basteltst. Ich habe dafür leider kein Händchen. Was ich aber auch mache ist so gut wie es geht Dinge für das Kind gebraucht kaufen. Auch gehe ich wiederum auf Kinderflohmärkte und verkaufe die ausgedienten Sachen wieder. So ist das ein netter Kreislauf und die Sachen werden länger gebraucht.

    Viele Grüße aus der Eifel,

    Rebecca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.