stilisierter Tannenbaum Wandbehang – stylized Christmas tree wall hanging

[Werbung – ohne Auftrag] Ich habe auf dem Flohmarkt ein Weihnachtsbastelbuch aus dem Jahr 1972 für 1€ ergattert und heute zeige ich euch eine Idee aus diesem Bastelbuch – modern interpretiert. Denn im Original wurde dieser Wandbehang/Tannenbaum in Tannengrün gebastelt, mit pinken, orangenen und roten Holzperlen. Auch wenn ich knallige Farben liebe, ich mag auch die eher natürliche Deko mit Holz. Naturbelassenens Holz. Schlicht, zurückgenommen – hübsch. Einfach passender für die heutige Zeit. Aus diesem Buch habe ich mir tatsächlich viele Ideen markiert die ich ins hier und heute holen möchte, denn sie sind richtig gut. Oft denkt man sich wenn man so alte Dekoideen in Zeitschriften und Büchern sieht: „Oh Gott, war das wirklich mal angesagt? Hat man wirklich mal so dekoriert?“ Trends und Zeiten ändern sich und oft findet man das so altbacken was man vor 10 Jahren noch super „hip“ fand – ich denke mit Unbehagen an meine Kleidung als Teenager:-) aber, um zurück auf die Deko aus den 70er zu kommen: manchmal bedarf es nur einen Farbwechsel oder einfach eine andere Materialauswahl und schon kann man diese „altbackenen“ Ideen wieder super zum jetzigen Stil kombinieren. Ich fange also mit einem Wandbehang/Tannenbaum an, mit Holzperlen, Holzstäben und hellbraunen Quasten – mit einem Schuß Glitzer. Heute würde man den Wandbehang „boho“ nennen:-) Und wenn was „boho“ ist dann ist es ja mal sowas von angesagt:-)

English version at the end of this post

Material:

  • Holzrundstäbe 8mm Durchmesser
  • Holzperlen 14mm
  • Holzperlen 8mm
  • 1 Holzring
  • hellbraune Wolle
  • goldenes Lametta
  • Perlonfaden 0,7mm
  • Säge
  • Bohrmaschine
  • Bohrer 1,6mm
  • Heißklebepistole
  • Schere
  • Kartonrest
  • Geodreieck
  • Bleistift

Zuerst müssen aus der Wolle und dem Lametta 30 Quasten gefertigt werden. Dafür aus dem Karton ein Stück mit den Maßen 9,5x6cm aussschneiden und auf beiden Seiten die Mitte markieren. Ein Stück Wolle ausschneiden und quer über eine der Markierungslinie legen. Wolle mindestens 25 Mal über die lange Seite des Kartons wickeln, zwischendurch die Lamettafäden einarbeiten. Mit dem Wollfaden der am Anfang eingewickelt wurde die Wolle mittig zusammenfassen und einen Knoten binden. Auf der anderen Seite die Wollfäden mittig durchschneiden. Ein Köpfchen formen indem man wieder mit Wolle die Wollfäden zusammenbindet und den Wollfaden verknotet.

Die Holzstäbe in folgenden Maßen zusägen: 12, 24, 36, 48 und 60cm. Auf jedem Stab, abgemessen von einem Ende, alle 3 cm mit Bleistift ein Punkt markieren. Ich habe die Löcher mit einem pitzen Metallstift vorgestochen damit man an dem runden Stab nicht mit dem Bohrer abrutscht, man kann dafür auch einen Körner verwenden. Löcher an den Markierungen in die Holzstäbe mit einem dünnen Bohrer bohren.

Die Quasten mit Perlonfaden an den Stäben befestigen. Immer am Stabende beginnend wird der Perlonfaden an dem Knöpfchen einer Quaste verknoten, mit einer Nähnadel von unten durch ein Bohrloch fädeln, ein Bohrloch überspringen und dann wieder eine Quaste annähen. Am Ende des Stabes verknoten. Auf die Bohrlöcher an denen eine Quaste hängt eine kleine Holzperle mit Heißkleber festkleben.

Ausgehend von der Mitte nun den Tannenbaum zusammenfügen, von unten wird aufgefädelt. Ein langen Perlonfaden dafür verwenden und diesen am Ende mit einer kleinen Perle verknoten. Dann 6 große Holzperlen auffädeln und von unten durch den längsten Stab fädeln. So weiter machen bis alle Stäbe aufgefädelt sind, dann nochmal eine kleine Perle, 2 große Perlen und wieder eine kleine Perle auffädeln und den Perlonfaden an dem Holzring verknoten. So weiterarbeiten bis alle Holzperlen aufgefädelt sind und der Tannenbaum aussieht wie auf den Bildern. Fertig ist der Wandgehang.

Da wir keinen Weihnachtsbaum dieses Jahr haben werden dient nun mein neuer „boho“ Tannenbaum als Ersatz.

CreadienstagHandmade on TuesdayFreutagSamstagsplauschSonntagsglück Embracing ChangeVintage Charm PartyFriday Features Linky PartyBloggers Pit StopHandmade & Otherwise Weekly Link UpMake it Pretty Mondaya Morning Cup of JoeHome matters partySaturday sparks Link Partythe handmade Hangout

Bevor ihr kommentiert lest bitte meine Datenschutzerklärung durch. Danke

Before you comment please read my privacy policy. Thank you


[Advertisement – without assignment] I got a Christmas handicraft book from 1972 at the flea market for 1€ and today I show you an idea from this handicraft book – in a modern interpretation. Because in the original this wall hanging/Christmas tree was made in fir green, with pink, orange and red wooden beads. Even though I love bright colours, I also like the more natural decoration with wood. Natural wood. Simple and unagitated – beautiful. More elegant. Simply more suitable for today’s time. From this book I have actually marked myself many ideas which I would like to bring into this time and age, because they are really good. You often think when you see such old decoration ideas in magazines and books: Oh God, was that really in fashion? Did you really decorate like that? Trends and times change and you often find what you thought was so “hip” 10 years ago so old-fashioned now – I think with discomfort of my clothes as a teenager:-) but to get back to the deco from the 70s: sometimes it only takes a change of color or simply a different selection of materials and you can combine these “old-fashioned” ideas super again to the current style. So I start with a wall hanging / Christmas tree, with wooden beads, wooden rods and light brown tassels – with a shot of glitter. Today one would call the wall hanging “boho”:-) And if something is “boho” then it’s so hot:-)

Material:

  • round wooden rods 8mm diameter
  • wooden beads 14mm
  • wooden beads 8mm
  • 1 wooden ring
  • light brown wool
  • golden tinsel
  • perlon thread 0,7mm
  • saw
  • drill
  • drill 1,6mm
  • hot glue gun
  • scissors
  • cardboard scrap
  • triangle
  • pencil

First, 30 tassels must be made from wool and tinsel. Cut out a piece of 9.5x6cm from the cardboard and mark the middle on both sides. Cut out a piece of wool and lay it across one of the marking lines. Wrap wool at least 25 times over the long side of the cardboard, working in the tinsel threads in between. With the wool thread that was wrapped at the beginning, tie the wool in the middle and make a knot. Cut the wool threads in the middle on the other side. Form a little head by tying the wool threads together again with wool and knotting it.

Saw the wooden rods in the following sizes: 12, 24, 36, 48 and 60cm. Mark a point with a pencil every 3 cm on each stick, measured from one end. I have pre-punched the holes with a pointed metal pin so that one does not slip on the round rod with the drill, one can also use a grain for it. Drill holes at the markings in the wooden rods with a thin drill.

Fasten the tassels to the rods with nylon thread. Always starting at the end of the rod, the nylon thread will knot to the head of a tassel, thread it from below through a drill hole with a sewing needle, skip a drill hole and then sew a tassel again. Tie a knot at the end of the rod. Stick a small wooden bead with hot glue onto the holes where a tassel hangs.

Starting from the middle now join the Christmas tree, threading from below. Use a long nylon thread and knot it at the end with a small bead. Then thread 6 large wooden beads and thread from below through the longest rod. Continue until all the rods are threaded, then thread another small bead, 2 large beads and another small bead and knot the perlon thread to the wooden ring. Continue until all the wooden beads are threaded and the Christmas tree looks like in the pictures. The wall hanging is finished.

Since we won’t have a Christmas tree this year, my new “boho” Christmas tree serves as a replacement.

Print Friendly, PDF & Email
Please like & share:

11 Gedanken zu „stilisierter Tannenbaum Wandbehang – stylized Christmas tree wall hanging

  1. // Heidrun sagt:

    Guten Abend, versprochen ist versprochen und so mache ich heute am Sonntag entsprechend noch meine Samstagsplausch_Runde – in aller Ruhe und mit Genuss…

    Klasse, eine tolle Idee… danke fürs Zeigen.

    …herbstbunte Grüße von Heidrun

  2. Kerstin sagt:

    Ein bisschen sieht man die 70er auch in dieser Naturfarbe durch. Aber sehr cool und irgendwie sieht das nach richtig viel Arbeit aus.
    LG
    Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.