Sahnegrieß mit Schokokekse und frischer Mango – cream semolina with choc cookies and fresh mango

[Werbung – ohne Auftrag] Kennt ihr noch das Fach „Hauswirtschaft“ in der Schule? Ich hatte es und vieles von diesem Fach auch noch behalten, wie z.B. eine riesige Babykrabbeldecke die wir Mädchen alle nähen mussten, die jetzt endlich zum Einsatz kommt. Die Mädels hatten Hauswirtschaft, die Jungs Werken. Jeder konnte zwar wählen was er wollte aber es war trotzdem klar nach Geschlechtern getrennt:-) Und Kochen war ein großes Thema in Hauswirtschaft, 1 Team musste die Vorspeise kochen, 1 Team die Hauptspeise und das letzte Team die Nachspeise, das immer im Wechsel. Jeder hatte dafür eine lange Kochzeile zur Verfügung und jeder bekam eine Aufgabe. Es wurden viele traditionelle Gerichte gekocht aber auch vieles was ich so noch nie zuvor gegessen hatte. Und, jetzt kommts, ich habe die Rezepte behalten! Kopien der handschriftlich verfassten Rezepte meiner Lehrerin, mit den Notizen die wir damals dazugeschrieben hatten. Sie sind eine kleine Reise in die schulische Vergangenheit und ein Rezept das ich immer wieder gerne aus der Zeit koche ist der Sahnegrieß. Im Original haben wir ihn damals im Sommer mit frischen Erdbeeren gekocht, aber der Grieß passt zu allen Früchten. Hier habe ich ihn für euch mit zerbröselten, selbstgebackenen Schokoladenkeksen aufgeschrieben weil das ist dann zusammen mit der Mango ein herrliches Dessert. Achtung: Suchtgefahr! Oder wie meine Mutter sagt: „Wann machst du mal wieder deinen Sahnegrieß?“

Weiterlesen
Please like & share:

Russischer Zupfkuchen – russian pulling cake

Zupfkuchen1

Der Russische Zupfkuchen: ein ewiger Favorit von vielen und dabei ist er eigentlich gar kein Russe – sagt jedenfalls das Internet. Was man weiß ist dass der Ursprung des Rezeptes nicht geklärt ist aber wohl eher aus Deutschland stammt als aus Russland. Hätte mich ja schon interessiert, denn dieser Kuchen ist auch einer meiner Lieblinge. Der russische Zupfkuchen ist eine Mischung aus Käsekuchen und Schokoladenkuchen, zwei Top-Geschmäcker also vereint in einem Kuchen – wer ihn noch nie probiert hat sollte mal mein einfaches Rezept ausprobieren. Ich habe diesen allerdings leicht verändert, wie ich alle Kuchenrezepte verändere. Meine Kuchen sind immer zuckerreduziert (ich nehme auch immer braunen Zucker) und das Mehl ist halb Vollkornmehl und halb “normales” Mehl 405. So haben sie mehr Biss und sind nicht so süß. Wer das nicht will, nimmt 50g mehr Zucker für den Teig sowie für die Füllung.

Weiterlesen

Please like & share:

Schwäbischer Träubleskuchen – swabian red currant cake

Träubleskuchen2

Was sind denn Träuble? Im schwäbischen heißen Johannisbeeren “Träuble”. Vielleicht, und das ist nur meine Mutmaßung, kommt das Wort von Traube. Denn Johannisbeeren sehen am Strauch aus wie Mini-Trauben und “Träuble” ist wie eine Verniedlichung von Traube. Aber vielleicht liegt der Ursprung dieses Wortes auch ganz wo anders. Jedenfalls habe ich jedes Jahr zur Träublesaison (also jetzt) einen frischen Kuchen mit diesen Früchten bekommen und es ist immer noch der einzige Kuchen den ich esse mit gebackenen Früchten/Obst drin. Habt ihr schon gemerkt dass meine Kuchen nie Früchte drin haben? Ja das Erdbeer Crumble das ich hier vorgestellt habe ist mal außen vor, das habe ich tatsächlich das erste Mal gemacht und geliebt. Vielleicht ändert sich mein Geschmack gerade und ich muss gebackenen Früchten eine neue Chance geben. Aber als Kind habe ich immer alles was nach Obst aussah aus dem Kuchen herausgepult und beiseite gepackt, sehr zum Leidwesen meiner Mutter, die wahrscheinlich lieber Kuchen mit Früchten gebacken hätte aber mir zuliebe darauf verzichten hat. Hier also das Rezept des wundervollen, sommerlichen Träubleskuchen von meiner Mutter.

Weiterlesen

Please like & share:

The Real Lemon

Zitronenkuchen lemon cake

Einer meiner absoluten Lieblingskuchen, den ich immer und immer wieder backe und täglich essen könnte, ist ein saftiger Zitronenkuchen – mit echten Zitronen. Kein künstliches Aroma oder Konzentrat braucht man da, nur echte Zitronen.

Weiterlesen

Please like & share:

Gugelhupf getränkt in Orange – ring cake soaked in orange

Orangengugelhupf3

Heute mal ein lecker-frischer Gugelhupf. Nach den ganzen Käsekuchen die ich immer poste, mal wieder ein einfacher, gerührter Kuchen .-) Das besondere an diesem ist aber seine Frische die ihm durch den frisch gepressten Orangensaft verliehen wird, und der Orangensirup den man am Schluss über den Kuchen träufelt – passt harmonisch zusammen, und ist unglaublich lecker. Probiert’s aus!!

Weiterlesen

Please like & share:

Awesome blackberry cupcakes

BrombeerCupcakes2

Hier mal wieder was Süßes: Leckere Brombeer-Cupcakes. Die kurze Saison der Brombeere muss man nutzen, kauft nur welche aus Deutschland, oder am besten in eurem eigenen Garten ernten – frisch und reif, gerade vom stacheligen Strauch gemopst – herrlich:-)

Weiterlesen

Please like & share:

Schicht für Schicht – layer of layer

Grießdessert

Letztens wollte ich unbedingt wieder Grießbrei essen – seit Jahren mal wieder. Ich liebe Milchreis und Grießbrei, am liebsten bedeckt mit Zimt und Zucker. Irgendwie kam mir das aber zu langweilig vor. Also habe ich mir was überlegt um den Grießbrei aufzupeppen und es kam ein leckeres Schichtdessert dabei raus, das man auch ganz einfach in Weckgläser schichten kann, um es am nächsten Tag noch zu essen. Hier aber erstmal die Grundrezepte:

Weiterlesen

Please like & share: