Nähen fürs Baby: Süße Kleider aus Babybodies – sewing for the baby: dresses made of baby bodies

Heute habe ich für euch ein Upcycling-Nähprojekt für euch das auch für Nähanfänger geeignet ist. Ich zeige euch 3 Arten wie man aus einem Body oder einem Langarmshirt ein süßes Baby-Kleidchen näht. Hintergrund war der, dass ich einfach zu viele Langarmshirts und Langarmbodies für den Sommer hatte und eigentlich mehr Kleidchen für die heißen Tage gebraucht hätte. Mit Resten von Jersey und alten, ausgedienten Klamotten von mir selbst habe ich einfach ein paar Kleidchen selbst genäht. Das geht recht einfach und ist schnell genäht, perfekt wenn man also nur wenig Zeit am Tag hat um etwas zu nähen. Wie ihr wisst trägt meine Tochter nur Second-Hand-Kleidung, da macht es also auch nichts wenn man mal ein paar Bodies oder Shirts für Nähprojekte mißbraucht:-) Und wer, wie ich, noch dazu Reste von anderen Projekten oder alte Klamotten von sich verwendet, der macht auch noch was für die Umwelt! Wenn wir schon immer von Nachhaltigkeit reden dann sollten wir doch bei Dingen anfangen die man nicht oft gebraucht und deshalb NICHT neu kaufen sollte;-)

Weiterlesen
Please like & share:

Espadrilles selbst nähen – sew your own espadrilles

[Werbung – ohne Auftrag] Seit Jahren möchte ih mir selbst Espadrilles nähen! Seit Jahren! Die Materialien dazu hatte ich auch schon seit Ewigkeiten zusammen, aber wie das ab und zu ist: man hat anderes vorgeschoben. Bei mir waren es andere Bastelideen die den Vorzug bekamen, aber letztens beim scrollen durch das World wide web stieß ich auf sündhaft teure (60€) Espadrilles in Leder mit einem Kaktus vorne appliziert. Da dachte ich mir: jetzt aber! Das kann ich besser! Und günstiger (10€):-) Ich habe auf Pinterest nun eine Pinnwand mit den Namen „lets copy this“ erstellt und gestern freigeschaltet. Darauf habe ich einige Pins gesammelt von teuren Deko- oder Modeartikeln die man gut selbst machen/nähen/basteln kann. Jetzt zu dem eigentlichen DIY: als Material braucht ihr die Sohlen von Espadrilles, Lederreste und Kaktusapplikationen. Hier zeige ich euch wie man aus einfachen (langweiligen) Espadrilles aus dem Laden richige Hingucker fertigt. Und die sind nicht nur dann eure eigene Haute Couture, sie sind auch noch saubequem!

Weiterlesen
Please like & share:

Übertöpfe und Windlichter aus Wiener Geflecht selbstnähen – how to sew planters/lanterns out of Viennese mesh

[Werbung – ohne Auftrag] Das Wiener Geflecht ist in aller Munde, der Interiourtrend seit 2018! Und wenn etwas zum Trend erhoben wird, wird auch viel daraus gebastelt. Viele schöne Sachen kann man aus diesem Geflecht herstellen, was man vor allem sieht auf Blogs sind runde Windlichter oder Kosmetikdosen. Sie sind oft geklebt und damit habe ich ein Problem. Auch wenn ich jetzt einige gegen mich aufbringe – es ist ein Geflecht und es kann genäht werden! Mit der Hand, mit der Maschine – Hauptsache wertig verarbeitet denn es ist auch ein sehr wertiges Material das ich nicht durch den Einsatz von Kleber entwerten will. Ich muss dazu sagen dass ich Modedesign studiert habe und gleichzeitig lernt man während des Studiums professionell nähen. Das Erste was man im Studium lernt: Stoff wird genäht – nicht getackert, nicht geklebt! Und ich bekomme leider Aussschlag wenn ich die ganzen Tutorials sehe in dem ein Stoff/Gewebe/Geflecht geklebt wird. Wenn man es nicht professionell bearbeiten kann dann lässt man es. Dann spielt man mit Beton oder Fimo aber nicht mit Stoff! Sorry, das musste jetzt mal gesagt sein. Klar ist nicht jeder so pingelig wie ich und schaut bei Klamotten erstmal ins Innere ob auch die Nähte gut gearbeitet wurden.-) Bei mir muss ein Werkstück das ich fertige von innen und von außen, von hinten und auch vorne schön aussehen. Das geht nicht mit Kleber. Vorteil von meinen Wiener Geflecht Übertöpfen: die könnt ihr auch mal vor Wut an die Wand schmeißen, durch die Nähte halten sie bombenfest und kein Kleber lugt unschön durch die Löcher oder platzt bei der kleinsten Beanspruchung ab;-) Und: sie sehen wie gekauft aus. Das ist mir auch sehr wichtig: dass mein Gebasteltes professionell aussieht und nicht wie etwas selbstgemachtes. Schaffe ich auch nicht immer aber man wird über die Jahre besser und die Ansprüche werden an sich selbst höher. Wie seht ihr das? Hauptsache selbstgemacht egal wie das Resultat aussieht oder lieber sich auf die Sachen spezialisieren die man auf professionelle Art und Weise selbst herstellen kann?

Weiterlesen
Please like & share:

Ein paar goldene Ohrringe für den Sommer – a pair of golden earrings for the summer

[Werbung – ohne Auftrag] Heute zeige ich euch kein herkömmliches DIY sondern eine kleine Inspiration wie man aus unterschiedlichsten Materialien ein paar süße Sommerohrringe basteln kann. An so lauen Sommerabenden sitze ich gerne auf unserem Balkon zum basteln. Da ich schon lange kein Schmuck mehr hier gezeigt habe dachte ich so ein paar Ohrringe wären doch was feines – und sie gehen schnell zum herstellen. Früher hätte ich noch einen großen Bogen um goldfarbenen Schmuck gemacht aber inzwischen mag ich Gold, ob an den Ohren oder als Halskette, es passt einfach super zum Sommer.

Weiterlesen
Please like & share:

Einfaches Jersey Sommerkleid selbst nähen – how to sew a simple jersey summer dress

[Werbung – ohne Auftrag] Jetzt ist es auch schon wieder 3 Wochen her dass ich hier was gepostet habe. Die Zeit rast an mir vorbei, aber wie gesagt, mit Baby ist es sehr schwer hier regelmäßig was für den Blog zu schreiben. Einen Beitrag zu schreiben dauert Stunden, deshalb ist es für mich zur Zeit einfacher auf Instagram was zu veröffentlichen. Da seht ihr auch jetzt immer mal wieder Vorschauen zu meinen DIYs und Rezepte die ich so abseits des Blogs realisiere. Schaut doch mal in meinen Instagramaccount @idiminberlin wenn es euch interessiert, aber auch wenn Blogs gerade wohl nicht mehr so angesagt sind und sich viele nur noch auf Instagram konzentrieren möchte ich das hier nicht missen. Ich habe auch so viele Ideen und bin im Hintergrund schon eifrig am basteln:-) dieses Jahr gibt es bei mir keine Sommerpause auch wenn es mal ein bis zwei Wochen dauert bis hier was Neues erscheint.

Weiterlesen
Please like & share:

Wie man Babyhöschen aus alten Jerseyshirts näht – how to sew baby pants out of old jersey shirts

[Werbung – ohne Auftrag] Als ich erfuhr dass wir ein Kind erwarten und der Kauf der Babyausstattung anstand habe ich mir geschworen dass mein Kind alles Second-Hand bekommt! Einfach aus Nachhaltigkeitsgründen UND weil die Dinge generell ja nicht sehr lange von Kindern genutzt werden. Bei den Möbeln sind wir bei 100% Second-Hand bei Klamotten bei 95% – die letzten 5% sind Geschenke von Verwandten und hormonell gesteuerte Impulskäufe in Kinderläden während der Schwangerschaft:-) Klar, als Schneiderin und Modedesignerin, wollte ich viel auch selbst nähen. Vor der Geburt habe ich auch noch einiges geschafft, jetzt bin ich froh wenn ich mal eine halbe Stunde am Tag für den Haushalt habe. Es ist halt doch viel zeitintensiver sich um ein Bab y zu kümmern als man denkt. Trotzdem habe ich es geschafft meiner Tochter ein paar Höschen aus alten Jerseyshirts zu nähen, die bei mir im Keller seit 10 Jahren in einem Altkleidersack lagen. Gut dass ich nicht alles sofort wegwerfe! Vor allem bei Kleidungsstücken denke ich oft noch darüber nach was man aus ihnen noch machen könnte. Und da mir diese komischen Pumphosen ohne Naht die es für Babys gibt nicht gefallen habe ich erstmal einen Schnitt entwickelt um dann die alten Jerseyshirts zu einem zweiten Gebrauch zu reaktivieren. Der Schnitt ist auch gut für Anfänger geeignet, sieht aus wie eine legere Jogginghose – oder wie es heute heißt: Loungewear pants! Genäht habe ich in den kurzen Pausen in denen meine Tochter powernappt. Was bedeutet ich habe 10-20 Minuten am Mittag. Gut dass die Hosen schnell zum nähen sind:-)

Weiterlesen
Please like & share:

Mond-Mobile mit Wolken aus Filz nähen – how to sew a felt moon mobile with clouds

[Werbung – ohne Auftrag] Wer mir auf Pinterest folgt hat vielleicht schon mein „For the baby“-Board gesehen. Da habe ich, lange vor der Geburt, viele DIY-Ideen für mein Töchterchen gesammelt. Jetzt ist sie schon einige Wochen alt und ich arbeite mich gerade durch die ganzen gesammelten Ideen. Eine Sache die ich von Anfang an selbst machen wollte war ein Mobile für ihren Stubenwagen. Jetzt ist sie schon sehr gut darin Dinge zu fixieren und da wollte ich ihr ein paar Farbkleckse zur Übung bieten. Inspiriert durch die ganzen Mond-Sterne-Mobiles habe ich einfach meinen eigenen Schnitt gemacht und das Mobile selbst genäht. Hier könnt ihr sehen wie es geht, und eine Vorlage für die Schnittteile habe ich mal wieder auch dazu gepackt.

Weiterlesen
Please like & share:

Bettschlange nähen für den Stubenwagen – sewing a bed snake for the bassinet

[Werbung – ohne Auftrag] Wenn man das erstemal so ein Neugeborenes in sein Stubenwagen legt dann kommt einem der Stubenwagen auf einmal soooo riesig vor. Und da Neugeborene einen engen Raum gewohnt sind und auch mögen zeige ich euch heute wie man eine praktische Bettschlange selbst näht, um den Platz im Stubenwagen ein wenig kleiner zu machen. Und ich habe das Wort Bettschlange wörtlich genommen und einfach aus Stoff eine Schlange genäht. Hier findet ihr die Anleitung und die Vorlage für den Schlangenkopf.

Weiterlesen
Please like & share:

Kuschelelefant aus Stoffresten fürs Baby – plush elephant made of fabric scraps for the baby

[Werbung – ohne Auftrag] Ich hab ja schon mal angekündigt dass es ab jetzt auch ein paar Kinder und Baby-DIYs geben wird. Für mein erstes Kind bin ich gerade wie wild am nähen. Und heute zeige ich euch eine meiner Kreationen, einen süßen Kuschelelefant und wie man ihn näht. Ist zu groß für ein Neugeborenes aber später wird meine Tochter ihn vielleicht zum Spielen benutzen, oder als Kissen 🙂 Vorlage habe ich euch auch dazugepackt. Was bei solch selbstgenähten Kuscheltieren wichtig ist, ist die Füllung. Denn die kann giftige und allergieauslösende Dämpfe abgeben. Da gibt’s ein paar Tipps von mir. Verwendet habe ich ein paar Stoffe aus den 70er die ich im großen Stofffundus meiner Mutter gefunden habe, einen Baumwolljersey und einen rosa Streifen-Baumwollstoff. Für dieses Projekt kann man perfekt die Stoffreste von vergangenen Nähprojekten verwenden, am geeignetsten sind Baumwollstoffe.

Weiterlesen
Please like & share:

3D-Papieranhänger aus Vintage Bücher nähen – 3D paper pendants made of vintage books

[Werbung – ohne Auftrag] Letzte Woche habe ich euch mein Dilemma erzählt, diese Woche also nun der zweite Teil meiner improvisierten Bastelaktion mit wenig Materialien und alten Büchern die ich noch nicht entsorgt hatte. Hat sich ja bewährt dass ich noch nicht alles weggeschissen habe, meine 3D-Papieranhänger sind richtig gut geworden, ich mag ja selbstgemachte Weihnachtsbaumschmuck der auch noch dazu etwas vintage-mäßig aussieht. Wie gesagt ihr braucht dazu nicht viel, nur ein bisschen Zeit zum Ausschneiden. Also los gehts:

Weiterlesen
Please like & share:

Geschenketiketten aus einem Vintage Buch und Rezept für Bethmännchen – gift tags made of vintage books and recipe for German marzipan cookies

[Werbung – ohne Auftrag] Ich fühl mich ein bisschen wie MacGyver! Denn, ihr wisst es ja schon, ich wiederhole mich nicht gerne aber, ich lebe gerade im Umzugschaos. Als mein Arbeitszimmer leergeräumt wurde musste ich mich schnell entscheiden: was brauche ich das restliche Jahr für den Blog? Alles in eine Kiste die immer frei zugänglich ist für die letzte Zeit hier in der Wohnung. Ich habe also Kleber in die Kiste geschmissen, Scheren, Bleistifte, ein Geodreieck, ein paar alte Bücher und nicht viel mehr weil mir auf die schnelle nichts eingefallen ist:-) Und wie komme ich jetzt auf MacGyver? Er musste sich mit Hilfe von einer Büroklammer und einer Schnur aus misslichen Lagen befreien. ICH musste mir jetzt überlegen: ok was bastel ich für Weihnachten noch aus alten Büchern mit Hilfe von Kleber, Scheren, Bleistift, Geodreieck und ach ja die Stempel kann ich auch nochmal rauskramen da der Karton auch noch in Reichweite steht:-) Und apropos Karton: meine Tonpapier und Kartonreste haben schon ihren Weg in eine der Umzugskisten gefunden, also habe ich mein Papiermüll plündern müssen um eine Vorlage aus Karton basteln zu können. Ihr seht, meine Ausgangslage war jetzt nicht die Beste, auf der anderen Seite wird die Kreativität ziemlich angekurbelt wenn man NICHT alles zur Verfügung hat. Hier könnt ihr nun sehen was ich da jetzt zusammengebastelt habe und ein leckeres Rezept für Bethmännchen gibt es noch hinzu, denn diese wurden als Geschenk verpackt und mit den nun neugebastelten Etiketten versehen:-)

Weiterlesen

Please like & share:

Engel aus Gesangbuchseiten – angels made from hymnbook pages

[Werbung – ohne Auftrag] Heute zeige ich euch ein DIY das ich letztes Jahr schon gebastelt habe aber das in weiser Voraussicht nie veröffentlicht wurde. Denn, gerade ist bei mir ja schwierig zu basteln, Stichwort Umzug und alles in Kisten! Da ist es ganz gut ein paar DIYs in der Hinterhand zu haben. Die Engel wurden aus einem alten Gesangsbuch gefertigt, die Seiten sind perfekt, von der Größe und vom Gewicht. Bestimmt hat nicht nur meine Familie mehr als ein Gesangsbuch, bekommt man ja zur Konfirmaton, da kann man ja eines für süße Engelchen opfern:-) Was man dazu noch braucht seht ihr hier:

Weiterlesen

Please like & share:

Last-Minute Adventskalender für Männer – Last-Minute Advent calender for men

[Werbung – ohne Auftrag] Eigentlich sollte der Titel heißen: “Schwarzweißer, kleiner Last-Minute Adventskalender für Männer die nichts brauchen, nichts wollen und auch keine Schokolade mögen”! War mir zu lang für eine Überschrift. Aber genauso ist es. Mein Freund möchte eigentlich nichts, hat alles und er mag auch nichts Süßes – unverständlich für mich, ich brauche meine tägliche Dosis Zucker:-) Aber wir haben hier folgende Ausgangslage: wir ziehen um, mein Freund schon nächste Woche, ich bleibe noch ein Weilchen hier und muss weiter meine Wohnung renovieren und ausräumen. Ich kann nur mit dem basteln was ich griffbereit habe, zwischen all den Kartons habe ich kaum Platz um irgendwas zu gestalten oder zu fotografieren. UND: wenn mein Freund umzieht dann hat er nicht viel Platz für einen Adventskalender, also muss er klein oder flach sein. Da wir uns den ganzen Dezember nicht sehen, will ich ihm aber eine kleine Freude machen, etwas das ihm zeigt dass ich an ihn denke. Mit all den Voraussetzungen bin ich auf folgende Lösung gekommen:

Weiterlesen

Please like & share:

Holzuntersetzer DIY mit Marmorfolie – wooden coaster diy with marble foil

[Werbung – ohne Auftrag] Heute wieder ein recht einfaches DIY. Eines das ich seit Ewigkeiten im Kopf habe aber nie umgesetzt hatte -aus Mangel an Holzuntersetzer. Jetzt habe ich mir einfach welche aus Pappelholz zuschneiden lassen, als Sechseck. Wer selbst eine Stichsäge oder Decoupiersäge hat und sich gerade Schnitte zutraut, nur ran ans Holz! Ich kann mit meiner Säge keine geraden Schnitte, nur Kurven und Rundungen:-) Was ihr sonst noch braucht: Marmorfolie und ein bisschen Acrylfarbe. Und diese Untersetzer eignen sich auch super zum Verschenken, mit Weihnachten im Hinterkopf oder zur Wohnungseinweihung.

Weiterlesen

Please like & share:

Goldene Teelichter aus alten Gläser – golden tealights made from old glasses

[Werbung – ohne Auftrag] Am Mittwoch hättet ihr eigentlich einen Beitrag von mir hier sehen sollen. Ups. Hat nicht geklappt. Ich hab nicht aufgepasst und erst Tage später gemerkt dass der gar nicht online ist:-) Naja, jetzt habe ich einen Beitrag für die Zeit nächstes Jahr wenn ich mit einem Neugeborenen beschäftigt bin. Auch gut, der Beitrag war sehr neutral, kann also auch im Frühling kommen! Denn ich wollte eigentlich gar nicht so schnell mit weihnachtlichen Themen anfangen, aber ich muss gestehen dass ich jetzt gerade nur weihnachtlich denke. Und da ich gerade in den Umzugsvorbereitungen stecke möchte ich bis zum Umzug auch nur noch mit Materialien basteln die ich hier in der Wohnung habe (beim umräumen gefunden, sozusagen:-)). Ich möchte nicht noch mehr Sachen hier anhäufen, eher vieles weggeben. Und nun kommen mir die ganzen Kartons voll mit Weihnachtsdeko entgegen, also wird es hier jetzt schon ein bisschen winterlich/vorweihnachtlich. Gläser habe ich auch immer gehortet, kann man ja noch was draus machen, die kamen jetzt in den Container, außer 4 kleine. Aus denen habe ich erstmal mit Goldspray ein paar schöne Teelichter gemacht. Wie genau, seht ihr hier:

Weiterlesen

Please like & share: