Vogelanhänger aus Stoffresten und Häkeldeckchen – bird pendants made of fabric scraps and crocheted doilies

[Werbung – ohne Auftrag] Ich hab mal wieder meine Stoffreste rausgekramt. Ihr wisst ja, ich mag am liebsten nähen mit Stoffresten – oder sie einfach verbasteln. Seien sie noch so klein! Auf der Suche nach meinen Stoffresten, habe ich auch ein paar Häkeldeckchen in Form von Blumen gefunden, mal für 1€ auf dem Flohmarkt gekauft. Ohne zu wissen was ich mit denen anfangen soll. Habe lange Zeit gedacht ich nähe sie alle zusammen und habe so einen schönen Tischläufer, aber irgendwie bin ich nie dazu gekommen, wie es halt so ist manchmal. Ich komme generell zu sehr wenig zur Zeit, man sieht es an meinem Blog und meinem Instagramaccount. Da passiert nicht mehr so viel. Das liegt daran, dass die kleine Madame überall inzwischen dabei sein will und durch die ganze Wohnung krabbelt, sich überall hochzieht und überall Schlachtplätze hinterlässt. Ich bin also eigentlich den ganzen Tag mit ihr beschäftigt, was auch ok ist, Zeit mit ihr zu verbringen macht echt Spaß, aber das nähen und basteln kommt zur Zeit einfach etwas kürzer. Früher konnte ich sie noch neben mich an die Nähmaschine setzen, hab ihr ein paar Stoffe zum sortieren gegeben und konnte in Ruhe nähen. Inzwischen will sie mit mir an der Nähmaschine sitzen und die Knöpfe an meiner Maschine drücken! Geht halt leider gar nicht:-) Zurück zu meinen Projekt das ich tatsächlich innerhalb von 2 Wochen realisiert habe (ja so lange dauert es inzwischen bis ich was fertig bekomme). Die Häkeldeckchen wollte ich nun zusammen mit den Stoffresten zu süßen Vogelanhänger umwandeln. Gut dass ich einige Zeit vorher im Keller meine Textil-Sprayfarben gefunden habe (die ich hierfür schon eingesetzt habe), denn weiß sollten die Vögelchen nicht werden, ich mag kunterbunt! Noch ein paar Bäckergarnreste und Satinbänder dazu und schon hat man ein schönes Upcycling-Projekt zusammen:-)

Weiterlesen

Selbstgenähte Geburtstagskarten aus Stoffresten – selfsewn birthday cards made of fabric scraps

[Werbung – ohne Auftrag] Ich kann ja kein Stoffrest wegwerfen. Noch so kleine Fitzel-Fätzelchen werden von mir aufbewahrt, bis es mir selbst zu viel wird und ich sie entweder in einem Ausmistanfall gemeinsam entsorge oder weg gebe – oder verarbeite. Und da mir letzeres wesentlich lieber ist zeige ich euch ab diesem Jahr mehr von meinen Nährest-Verwertungen. Anfangen werde ich heute mit selbstgenähten Geburtstagskarten, denn bei uns stehen bald die ersten Geburtstage des Jahres an und ich dachte ich kreire dieses Jahr die Karten selbst – mit Stoffresten. Außerdem bin ich sehr schlecht im Handlettering da ist für mich die Karten selbst zu benähen die hübschere Variante, glaubt mir:-). Nicht falsch verstehen: die Karten sind aus Papier bzw. Karton aber die Motive habe ich dafür aus Stoff ausgeschnitten und auf die Karten genäht. Ich habe euch ja schon öfters gezeigt dass man auf Papier nähen kann, zuletzt vor Weihnachten meine selbstgenähten Weihnachtskarten. Das Prinzip ist das Gleiche wie auch für diese Geburtstagskarten, allerdings wird es heute etwas kleinteiliger. Und wir arbeiten heute mit einem Hilfsmittel für Applikationen. Zückt eure Nagelscheren denn wir schneiden Buchstaben aus:-) Hier die volle Anleitung.

Weiterlesen