Den einfachsten und luftigsten Sommerrock selbst nähen

GrünerRock3

Heute machen wir mal einen einfachen, luftigen und bequemen Sommerrock. Dazu braucht man einfach nur 2m Stoff – Viskose, leichte Baumwollstoffe oder Polyester sind dafür am besten geeignet. Nähkentnisse braucht man kaum denn wir müssen nur ein paar gerade Nähte hinbekommen. Zeitaufwand ist auch gering, also wer noch 2m Stoff unbenutzt bei sich rumliegen hat und nie wußte was man daraus manchen soll: hier ist die ausführliche Anleitung für eurer nächstes IT-Piece für diesen Sommer!

Weiterlesen

Please like & share:

Schwäbischer Träubleskuchen – swabian red currant cake

Träubleskuchen2

Was sind denn Träuble? Im schwäbischen heißen Johannisbeeren “Träuble”. Vielleicht, und das ist nur meine Mutmaßung, kommt das Wort von Traube. Denn Johannisbeeren sehen am Strauch aus wie Mini-Trauben und “Träuble” ist wie eine Verniedlichung von Traube. Aber vielleicht liegt der Ursprung dieses Wortes auch ganz wo anders. Jedenfalls habe ich jedes Jahr zur Träublesaison (also jetzt) einen frischen Kuchen mit diesen Früchten bekommen und es ist immer noch der einzige Kuchen den ich esse mit gebackenen Früchten/Obst drin. Habt ihr schon gemerkt dass meine Kuchen nie Früchte drin haben? Ja das Erdbeer Crumble das ich hier vorgestellt habe ist mal außen vor, das habe ich tatsächlich das erste Mal gemacht und geliebt. Vielleicht ändert sich mein Geschmack gerade und ich muss gebackenen Früchten eine neue Chance geben. Aber als Kind habe ich immer alles was nach Obst aussah aus dem Kuchen herausgepult und beiseite gepackt, sehr zum Leidwesen meiner Mutter, die wahrscheinlich lieber Kuchen mit Früchten gebacken hätte aber mir zuliebe darauf verzichten hat. Hier also das Rezept des wundervollen, sommerlichen Träubleskuchen von meiner Mutter.

Weiterlesen

Please like & share:

Eine Clutch zur Tasche mit Schulterkette wandeln – turn a clutch to a bag with a shoulder chain

Clutchtasche2

Wie oft braucht man eigentlich eine Clutch? In meinem Fall: 0 mal! Ich nehme nie ein Clutch irgendwo hin, ich brauche eine Tasche die ich mir umhängen kann so dass ich beide Hände frei habe – zum fotografieren, Cocktail schlürfen, essen . . . . . ich kann es eben nicht brauchen eine Tasche die ganze Zeit in der Hand zu halten. Das heißt aber nicht dass ich keine habe! Oh nein, ich habe sehr viele. Man kauft sie halt weil sie einem gefallen, oder man denkt man braucht sie irgendwann. In meinem Fall brauche ich sie nie und deshalb habe ich meine Clutch(es) in “normale” Umhängetaschen umgewandelt. Die einfachste Variante seht ihr hier zum nachmachen.-)

Weiterlesen

Please like & share:

Was man aus Souvenir-Shirts machen kann – what you can do with souvenir shirts

Souvenirkissen2

Als ich vor Jahren in den USA gelebt habe, bin ich viel herumgereist, mit einigen Freundinnen haben wir z.B. auch eine Tour entlang der Westküste gemacht. Ich kaufte mir an Souvenirständen Shirts das den Hollywood-Schriftzug zierten, oder eine wie man auf dem Bild sieht Fun-Kampagne für das Alcatraz:-) ich kaufte sie mir in den großen Größen da ich damals schon wußte dass ich was aus ihnen nähen möchte. Das habe ich dann auch gemacht: sie wurden zu Kissenhüllen in den unterschiedlichsten Größen.

Weiterlesen

Please like & share:

Einen Vintage-Nähkasten in dieses Jahrhundert bringen – how to bring a vintage sewing box in to this century

Nähkästchen5

Bei einem Ausflug nach Neukölln in die Flughafenstraße habe ich in einem der dort ansässigen Trödelläden einen Nähkasten mit Inhalt für 15€ erstanden. Ein Preis der ok ist, denn wenn ihr nach einem sucht könnt ihr mal bei Ebay-Kleinanzeigen schauen, auch dort werden viele für nicht mehr als 15€ angeboten. Vielleicht ist ja einer auch in eurer Nähe. Die Kästen sind sehr praktisch wenn man sein “Nähzeugs” verstauen will und nicht alles einzeln immer durch die Wohnung schleppen will. Ich mache zum Beispiel vieles abends auf der Couch, und da ist es sehr angenehm wenn man auf einen Schlag alles dabei hat was man braucht um zum Beispiel noch schnell eine Naht an einem Kleid zu schließen. Die alten Nähkästen sind auch aus echtem Holz, oder zumindest Furnier, das sollte auch sein denn wenn man ihn streichen möchte hält die Farbe auf Holz wesentlich besser.

Weiterlesen

Please like & share:

Stiftboxen im Vintage Style – Vintage style pencil boxes

BeklebteDosen1

Ich habe ja schonmal eine Stiftebox hergestellt, damals aus alten Kassetten, das Resultat seht ihr hier nochmal. Aber diese Box, so toll sie auch ist, reicht mir auf meinem Arbeitsplatz einfach nicht. Ich brauche mehr Abstellfläche für meine ganzen Pinsel, Stifte, Scheren, Kulis und alles Weitere was lang und schmal ist:-) Also dachte ich wir nehmen mal ein paar alte Konservendosen und pimpen sie ein bisschen im Vintagestyle auf! Geht ganz einfach.

Weiterlesen

Please like & share:

Selbstgemachte Kräuterstecker – selfmade herb plugs

Tonstecker2

Endlich habe ich es mal geschafft ein paar Kräuter zu kaufen. Nicht die halb vergammelten aus dem Supermarkt die nach 2 Tagen verwelken. Nein, ich habe (hoffentlich) gute Bio-Kräutertöpfe aus dem Gartencenter geholt. Mal sehen ob diese bei mir überleben. Ich habe ja einen grünen Daumen bei allen möglichen Pflanzen, aber Kräuter sind bei mir immer eingegangen. Liegt wohl auch daran dass sie eigentlich für draußen sind. Ich habe aber nur einen Balkon auf der Nordseite und da bekommen sie einfach zu wenig Sonne. Jetzt versuch ich es nochmal auf der Fensterbank, in dem kühlsten Raum unserer Wohnung – das Schlafzimmer. Mal sehen wie lange ich sie genießen kann. Und ein paar Kräuterstecker mussten natürlich auch her! Man kann ja die unterschiedlichsten kaufen, aber bei mir mussten es natürlich selbst gestaltete sein. Hier könnt ihr sehen wie man sie herstellt. Vielleicht braucht ihr ja noch ein Geschenk für den Muttertag? Bestimmt gibt es Mütter die sich darüber freuen würden.

Weiterlesen

Please like & share:

Bestickte Grußkarten – embroidered greeting cards

Karten1

Es gibt immer einen Grund eine Karte zu verschicken, bald z.B. steht Ostern schon wieder vor der Tür, und wieso nicht selbstgemachte Karten zur Abwechslung. Heute zeige ich euch wie man Karten selbst besticken kann, geht ganz leicht wenn man die richtigen Material hat. Und sie sehen so süß aus, besser als jede Grußkarte die man im Laden kaufen kann.

Weiterlesen

Please like & share:

Ein Sisalbrett für die Katzen – a sisal board made for cats

SilvieundBellamy

Ja um diese zwei geht es: meine beiden Kater! Die meiste Zeit des Tages verbringen sie ja mit schlafen, aber wenn sie dann mal wach sind, brauchen sie eine Beschäftigung. Der Eine geht gerne Wände hoch (um dieses Problem muss ich mich noch kümmern), der andere kratzt gerne auf dem Boden. Da ich ihm immer Kratzpappen und Kartons auf dem Boden gelegt habe ging das auch immer ganz gut, nur ein richtiges Sisalbrett hatte er nie. Und das habe ich ihm jetzt kurzerhand gebastelt, aus Dingen die ich schon zuhause hatte, aber ich verstehe wenn andere Leute nicht zufällig Sisalseile und Bretter zuhause rumliegen haben 😉 Alles gibt es aber recht günstig zu kaufen . . . . .

Weiterlesen

Please like & share:

Bemalte Tontöpfe – painted clay pots

Tontöpfe3

Bald ist auch für meine Kakteen das Ende der Winterzeit, am 01. März fange ich an sie wieder zu gießen. Auch meine anderen Sukkulenten und Agaven hatten jetzt im Winter ihre Ruhezeit und da meine Wohnung imme recht warm ist, haben sie in der Zeit viele Ableger gebildet. Einige sind viel zu groß für ihre Töpfe geworden, so dachte ich dass ich jetzt schon mal einige Ableger in schöne, selbstbemalte Tontöpfen einpflanze.

Weiterlesen

Please like & share:

Vintage Glashaus – vintage glass house

Glashaus4

Gestern bin ich spontan zu einem nahen Baumarkt gefahren um mir einige Grünpflanzen zu holen, und Material für einige Projekte in naher Zukunft (dazu bald mehr). Den ich habe seit Jahren dieses wunderschöne, alte Glashaus bei mir auf der Fensterbank stehen. Erstanden für 7€ auf dem Boxi-Flohmarkt. In den 80er waren sie sehr beliebt, jetzt erleben diese Zink-Minigewächshäuser eine kleine Renaissance. Der Trend der Terrarien ist mit Etsy und Pinterest von den USA zu uns herüber geschwappt, und mich hat der Trend seit einiger Zeit im Griff – siehe dazu meine anderen “Pflanzaktionen” in dieser Rubrik. Wenn man nun solche Terrarien selbst bepflanzen will, hat man 2 Optionen um zu solchen Häuschen zu kommen: 1. man kauft sie teuer über Etsy, oder 2. man hat das Glück in Berlin zu wohnen wo sie ab und an auf Flohmärkte günstig angeboten werden. Letzeres trifft auf mich zu, und deshalb könnte es passieren dass ich das ein oder andere Tutorial zu diesem Thema noch veröffentliche 🙂

Weiterlesen

Please like & share: