Holzuntersetzer DIY mit Marmorfolie – wooden coaster diy with marble foil

Heute wieder ein recht einfaches DIY. Eines das ich seit Ewigkeiten im Kopf habe aber nie umgesetzt hatte -aus Mangel an Holzuntersetzer. Jetzt habe ich mir einfach welche aus Pappelholz zuschneiden lassen, als Sechseck. Wer selbst eine Stichsäge oder Decoupiersäge hat und sich gerade Schnitte zutraut, nur ran ans Holz! Ich kann mit meiner Säge keine geraden Schnitte, nur Kurven und Rundungen:-) Was ihr sonst noch braucht: Marmorfolie und ein bisschen Acrylfarbe. Und diese Untersetzer eignen sich auch super zum Verschenken, mit Weihnachten im Hinterkopf oder zur Wohnungseinweihung.

Weiterlesen

Walnuss Karamell Pie – walnut caramel pie

[Werbung – ohne Auftrag] Dieses Jahr war ein super Walnuss-Jahr. Der lange, heiße Sommer hat den Walnussbäumen anscheinend richtig gut getan. Andere litten darunter, die Walnüsse hingegen sind dafür reichlich und supergroß gewachsen:-) Auch ich bin mit einem Walnussbaum zuhause aufgewachsen, musste als Kind schon die Nüsse auf unserer Wiese zusammenlesen und aus der Schale pulen. Und da ich dieses Jahr auch wieder eine große Ration unserer eigenen Walnüsse bekommen habe, zeige ich euch mal das Rezept meines derzeitigen Lieblingskuchens. Ein leckerer Walnuss pie mit Karamell, so so gut! Und man hat mit einem Stückchen Kuchen schon seine Tagesration Walnüsse intus:-) Perfekt für die Familientafel oder für einen netten Kaffee- und Kuchenabend mit Freunden.

Weiterlesen

Goldene Teelichter aus alten Gläser – golden tealights made from old glasses

[Werbung – ohne Auftrag] Am Mittwoch hättet ihr eigentlich einen Beitrag von mir hier sehen sollen. Ups. Hat nicht geklappt. Ich hab nicht aufgepasst und erst Tage später gemerkt dass der gar nicht online ist:-) Naja, jetzt habe ich einen Beitrag für die Zeit nächstes Jahr wenn ich mit einem Neugeborenen beschäftigt bin. Auch gut, der Beitrag war sehr neutral, kann also auch im Frühling kommen! Denn ich wollte eigentlich gar nicht so schnell mit weihnachtlichen Themen anfangen, aber ich muss gestehen dass ich jetzt gerade nur weihnachtlich denke. Und da ich gerade in den Umzugsvorbereitungen stecke möchte ich bis zum Umzug auch nur noch mit Materialien basteln die ich hier in der Wohnung habe (beim umräumen gefunden, sozusagen:-)). Ich möchte nicht noch mehr Sachen hier anhäufen, eher vieles weggeben. Und nun kommen mir die ganzen Kartons voll mit Weihnachtsdeko entgegen, also wird es hier jetzt schon ein bisschen winterlich/vorweihnachtlich. Gläser habe ich auch immer gehortet, kann man ja noch was draus machen, die kamen jetzt in den Container, außer 4 kleine. Aus denen habe ich erstmal mit Goldspray ein paar schöne Teelichter gemacht. Wie genau, seht ihr hier:

Weiterlesen

Teelicht Häuser upcycling und Tipps für gute Sprühdosen – tealight hauses upcycling and tips for good spraypaints

[Werbung – ohne Auftrag] Heute zeig ich euch mal ein kleines Upcyling mit, mal wieder, Sprühlack:-) Einfach mal eine Idee wie man mit gutem Sprühlack aus den seltsamsten, oder häßlichsten Teilen noch was hinbekommt. Letztes Jahr zum Ende der dunklen Saison, also Winter, habe ich in der Dekoabteilung meines lokalen Supermarktes 2 häßliche Teelichthäuser aus Ton gefunden. 2€ das Stück, da hab ich nicht nein sagen können. Dieses Jahr habe ich sie endlich verschönert so dass sie nun ansehnlich und auch ziemlich dekomäßig aussehen. Jetzt muss ich sie nicht weiter in der Abstellkammer verstecken:-) Das einzige was man zu so einer “Verschönerungsaktion” braucht ist Sprühlack in schönen Farben und Metallflocken. Seht selbst:

Weiterlesen

Birnentarte mit leckerer Füllung und Zimt – pears tarte with tasty filling and cinnamon

[Werbung – ohne Auftrag] Neulich in Friedrichshain saß ich mit meinem Liebsten mal wieder in unserem Lieblingscafé in der Sonne. Ich bestelle immer ein Stück Kuchen zu meinem Kaffee und hatte mich diesmal für eine Birnentarte entschieden. Und die war wiedermal so lecker, wie eigentlich jeder Kuchen aus dem Café. Und da habe ich beim Essen gemerkt dass ich ja noch nie einen Kuchen mit Birnen gebacken habe. Also habe ich das Internet durchforstet, nach Rezepten die sich ähnlich anhören wie der Kuchen den ich gegessen hatte. Nichts gefunden. Also musste ich mal wieder 2 Rezepte miteinander kombinieren und den Rest Freestyle backen. Aber: es hat geklappt! Er schmeckt so wie der Kuchen aus dem Café. Also für mich, ich bin keine Profibäckerin, aber ich bin mit meinem Resultat so zufrieden dass er es auch hier auf den Blog geschafft hat. Das, kann ich euch sagen, schafft nicht jeder Kuchen den ich backe oder mir selbst ausdenke. Neee, nur die besten von denen ich denke dass es einem von euch schmecken könnte oder inspirieren könnte ihn nachzubacken:-)

Weiterlesen

Kürbisdeko: Kürbisse mit Spray und Fantasie umgestalten – pumpkin deco: transform pumpkins with spray and fantasy

[Werbung – ohne Auftrag] Schon immer habe ich am liebsten alles umlackiert oder mit einer anderen Farbe angestrichen. Sehr zum Leidwesen meiner Eltern. Denn damals waren meine Möbel dran. Ich hatte immer mal wieder eine neue Lieblingsfarbe und dann mussten auch die Möbel in dieser Farbe angestrichen werden- das Fahrrad auch! Wände habe ich auch sehr gerne gestrichen, und da ich darin auch einige Übung habe bin ich als Anstreicherin auch gar nicht schlecht:-) Heutzutage lass ich die Wände einfach Wände sein und konzentrier mich auf Kleinzeug, meist vom Trödel. Diesmal sind die häßlichen Kürbisse vom Eineuroladen.

Weiterlesen

Vegetarischer Bulgur Auflauf – vegetarian Bulgur casserole

[Werbung – ohne Auftrag] Nächste Woche soll es tatsächlich mal Herbstwetter geben! Jaha! Behaupten die im Fernsehen zumindest. Also wird es Zeit für die warmen, herbstlichen Rezepte:-) Diese Woche habe ich noch mich hauptsächlich von Salat und kalten Snacks ernährt, denn auch hier in Berlin war es sehr sommerlich warm. Jetzt aber ab Montag was warmes und herzhaftes. Viele Menschen denken dass vegetarische Gerichte nicht herzhaft sein können. Doch! Können sie sehr wohl! Versucht doch mal diesen leckeren Bulgurauflauf mit Champignons, Tomaten, Basilikum und herzhaften Bergkäse. So, so lecker.

Weiterlesen

Tischdecke mit Kürbissen selbst nähen – selfmade table cloth with pumpkins

[Werbung – ohne Auftrag] Noch ne schnelle Herbstdeko? Noch was mit Kürbissen? Ja natürlich! Her damit! Letztes Jahr habe ich ja auch schon einige Kürbisdeko hergestellt, und von meinem wundervollen Kürbiswandbild hatte ich noch einige farblich passende Stoffreste übrig – vor allem weil man ja immer mehr kauft als man braucht. Jedenfalls hatte ich letztes Jahr schon die Idee eine Tischdecke selbst zu nähen mit kleinen, applizierten Kürbisses drauf. Und ich muss sagen, erstens bin ich vom Resultat begeistert, ich mag die Tischdecke richtig gerne. Und zweitens ging es schneller als gedacht. Man muss nur ne Netflixserie nebenher laufen lassen und zack sind 20-30 kleine Kürbisse ausgeschnitten:-) Und die Tischdecke an sich? Na die geht einfach zu nähen.

Weiterlesen

Tomaten-Tarte mit Muskat und Rucola – tomato tarte with nutmeg and rocket

[Werbung – ohne Auftrag] Bevor die Tomatenzeit ganz vorbei ist sollte ich euch vielleicht noch schnell meine Tomatentarte zeigen:-) Durch den heißen Sommer gab es ja dieses Jahr Tomaten in Hülle und Fülle, die lieben ja dieses Wetter und gedeihen in diesem prächtig. Auch ich war dieses Sommer ja ganz von der Tomate eingenommen – das war nämlich das eizigste Gemüse auf das ich Lust hatte während meiner Morgenübelkeitszeit. Und meine Gelüste auf die Tomate ist immer noch nicht vorbei, siehe hier mit der Tarte die aromatisch verfeinert wird mit Muskat, Blauschimmelkäse (oder anderem Käse) und ein bisschen Rucola. Super lecker und der letzte Geschmack von Sommer auf der Zunge!

Weiterlesen

Vintage Lehrtafeln aus einer Schule als Wanddekoration

[Werbung – ohne Auftrag] Ich habe ja bereits erwähnt, dass wir kurz vor der Geburt unseres Kindes noch umziehen müssen. Das bedeutet ich bin gerade schwer am Ausräumen. Viele Sachen müssen gehen, viele Dekomaterialen, Malutensilien, Stoffe, Bücher, etc. Alles wird nach und nach auf Ebay-Kleinanzeigen eingestellt. Gerne kann ich euch bei Bedarf den Link schicken, vielleicht ist ja auch as für euch dabei. Was ich euch aber auf alle Fälle nicht vorenthalten will sind die vielen Lehrtafeln die wir besitzen. Geretten von der Mutter meines Freundes aus einer Schule in Niedersachsen, fanden sie den Weg zu uns. Einige behalten wir, den Großteil geben wir her.

Weiterlesen

Indisch angehauchte Pizza mit Kichererbsen – Indian inspired pizza with chickpeas

Also ich muss ja eines zugeben: seit meiner Schwangerschaft stehe ich noch mehr auf Scharf! Denkt man nicht, ist aber mei mir so. Seitdem ich wieder etwas essen kann möchte ich scharfes Essen essen, mit viel Tomaten und Koriander. Gelüste sind halt schon was seltsames, welche einen treffen kann so unterschiedlich sein:-) Ich habe euch ja schon mal erzählt dass ich ganz tolles Masala-Gewürz aus Indien mitgebracht habe, dies wird hier in der selbstgemachten Pizza wieder verwendet. Es ist tatsächlich gggaaaannnnnzzzzzz anders als alles was es hier in Deutschland an Gewürzmischungen gibt, aber ich kann nicht verlangen dass ihr um dieses Rezept nachzubacken eine authentische, indische Gewürzmischung zufällig zuhause herumstehen habt:-) Aber wenn ihr Kontakt habt zu jemanden der nach Indien geht oder dort ist, dann besorgt euch Masala – was für eine der zig verschiedensten ist egal, Hauptsache ihr probiert mal eine, dann wisst ihr von was ich rede. Weiter unten habe ich einen Link für euch zu meinem Lieblings-Gewürzehändler, dessen Masala sind halt deutsch aber auch sehr gut.

Weiterlesen

Sommerpause – summer break

Nach langer Überlegung habe ich mich nun doch dazu entschlossen das erste Mal eine Blogpause einzulegen. Einfach aus Zeitmangel und aus gesundheitlichen Gründen. Wir sehen uns wieder Mitte September, vielleicht auch früher, vielleicht auch später. Habt einen tollen Sommer:-)

Auf meinem Instagram @idiminberlin geht es aber munter weiter;-)

After much deliberation, I decided to take a blog break for the first time. Simply for lack of time and for health reasons. See you again in mid-September, maybe earlier, maybe later. Have a great summer 🙂

On my Instagram @idiminberlin there will be no break;-)

Bevor ihr kommentiert lest bitte meine Datenschutzerklärung durch. Danke

Before you comment please read my privacy policy. Thank you